Sie sind hier: Startseite -> Wirtschaft -> Versicherungen -> Hagelversicherung

Hagelversicherung

Finanzielle Vorsorge bei Unwetter

Auch wenn die Wetterstatistik was anderes sagen möge, immer mehr Menschen bekommen den Eindruck, dass die Unwetter mit Hagel und Starkregen zunehmen. Diese Wettererscheinungen werden im Sommer deutlich zahlreicher, aber sie treten auch in allen anderen Jahreszeiten auf.

Hagelversicherung als Vorsorge

Aus diesem Grund wurde die Hagelversicherung, die früher nur bedingt in Anspruch genommen wurde, nun häufiger abgeschlossen. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Elementarschadenversicherung, bei der der Schaden, der durch den Hagel entsteht, finanziell abgedeckt ist.

Die Hagelversicherung bezieht sich aber nur auf die Landwirtschaft. Das bedeutet, dass ein Landwirt seine Felder durch die Hagelversicherung absichern lassen kann. Kommt es tatsächlich zu einem schweren Unwetter mit Hagel und die Weinernte ist zerstört, dann wird der entsprechende Schaden ausbezahlt. Als Schaden gilt hierbei die Erträge, die für die geernteten Produkte im Verkauf erzielt worden wären. Es ist daher kein Zufall, dass nach heftigen Gewittern vor allem die Experten der Hagelversicherungen schnell ausrücken, um den Schaden zu begutachten und oft werden sie auch interviewt, wie schlimm es um die Ernteerträge bestellt ist. Denn der Bauer hat nur den Blick auf seine Felder, die Hagelversicherung sieht die regionalen Schäden und kann besser abschätzen, was Sache ist.

Schutz durch Hagelversicherung

Die Hagelversicherung deckt aber nur landwirtschaftliche Güter ab. Wenn auf dem gleichen Grundstück neben den Feldern auch der Bauernhof selbst stehen würde, wäre der Schaden des Hagels bei der Ernte gedeckt, jener des Bauernhofes aber nicht. Denn Gegenstände und Objekte werden von der Hagelversicherung nicht abgedeckt.

Für die Schadensbezahlung wird von einem Vertreter der Hagelversicherung überprüft, wie groß der Schaden tatsächlich ist. Bei extremen Unwettern kann es vorkommen, dass es einen 100%igen Ernteausfall gibt. Manchmal fällt die Hälfte der Ernte aus, manchmal haben die Landwirte Glück und der Schaden ist geringer ausgefallen.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: