Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Erdbeben -> Erdbeben weltweit

Starke Erdbeben weltweit

Erdbeben weltweit von Japan bis zum Mittelmeer

Jedes Jahr ereignen sich zahlreiche Erdbeben auf unserem Heimatplaneten, wobei es regional erhebliche Unterschiede gibt. In Österreich ist es schon ungewöhnlich, wenn die Erde mit einer Magnitude von 4,0 für Erschütterungen sorgt, in Japan sind Erdbeben von 5,0 und höher durchaus häufiger anzutreffen.

Es wäre aber falsch, nur die Magnitude als Kriterium heranzuziehen, denn ein bodennahes Erdbeben mit 5,0 kann viel mehr Schaden anrichten als ein tiefer gelegenes, aber stärkeres Erdbeben. Die Herdtiefe ist daher ein sehr wichtiges Detail, aus dem sich ableiten lässt, wie groß der Schaden sein kann. Außerdem sind die Nachbeben ein Kriterium, denn starke Erdbeben lösen oft eine ganze Reihe von ebenfalls heftigen Nachbeben aus und richten mitunter großen Schaden an.

Erdbeben weltweit

Die Plattentektonik ist meist der Auslöser für Erdbeben. Das gilt für Regionen in Österreich mit schwächer ausgeprägten Spannungen ebenso wie für den pazifischen Feuerring, der von Japan südwärts bis Neuseeland und von Chile nordwärts bis Kanada reicht. Und eben dort, wo Platten aufeinanderprallen oder sich voneinander fortbewegen gibt es die Spannungen, die durch Vulkanausbrüche und/oder Erdbeben entlastet werden, wobei Erdbeben häufiger auftreten.

In den internationalen Listen starker Erdbeben geht man von einer Magnitude von 7,0 aus, um es als stark einzustufen oder aber es gab starke Schäden. Wie schon ausgeführt kann ein Erdbeben mit 5,0 viel mehr Opfer und Schäden verursachen als ein Erdbeben mit 7,0, weil es auch davon abhängig, wo es stattfindet und wie tief der auslösende Punkt, genannt Herdtiefe, lag. Bodennahe Erdbeben sind viel gefährlicher als sehr tiefe. Manche entstehen gar in einer Tiefe von 600 km und können selbst bei 8,0 ablaufen, ohne dass überhaupt ein Schaden eintritt.

Die Erdbeben sind täglich aktiv - rund um den Erdball. Aber ein Erdbeben im Pazifik ist für die Menschen nicht gefährlich, eines am Rand des Ozeans kann hingegen großen Schaden und viele Opfer auf den Inselstaaten bedeuten, wobei Japan, die Philippinen oder Indonesien beispielhaft genannt werden müssen.

Aktuelle Erdbeben rund um den Erdball

Welche Erdbeben zuletzt gemessen wurden, zeigt die Liste der ZAMG, die nachstehend zu finden ist. Dabei werden alle Erdbeben der letzten Tage aufgelistet, also auch jene, die man unter der Schaltfläche Österreich auch finden kann, wenn sich diese innerhalb von Österreich zugetragen haben. Auch für die europäischen Erdbeben gibt es eine eigene Liste.

Die wirklich starken Beben finden aber in der Regel abseits von Europa statt, speziell am pazifischen Feuerring sind viele sehr starke Beben zu messen - deutlich stärker als in Österreich oder Deutschland.

https://www.zamg.ac.at/cms/de/geophysik/erdbeben/aktuelle-erdbeben/karten-und-listen-2018/bebenkarte/welt

Artikel-Infos

Erdbeben weltweitArtikel-Thema:
Starke Erdbeben weltweit
letztes Datum:
13. 01. 2020

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten