Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Natur -> Astronomielexikon -> Entstehung der Galaxie

Entstehung der Galaxie

Noch viel Bedarf in der Erforschung des Weltalls

Man weiß heute, dass die Erde nicht der Mittelpunkt des Universums ist, auch nicht die Sonne. Die Milchstraße ist ein großes Sternensystem, in dem das Sonnensystem ein kleiner Teil ist und die Milchstraße selbst ist keine so große Galaxie, denn es gibt noch viel größere. Doch wie entsteht so eine Galaxie und was weiß man über die Milchstraße und ihre Geburt?

Entstehung einer Galaxie

Eigentlich lautet die Antwort: recht wenig. Es gibt viele Vermutungen, aber keine Gewissheit. Eine naheliegende Vermutung besagt, dass vor etwa zehn bis fünfzehn Milliarden Jahren eine große Wolke durch ihre Gravitation in sich zusammengestürzt war und es zum Kollabieren kam. Dieser Prozess ist auch beim Entstehen eines einzelnen Sterns gegeben. Woher die Wolke kam oder was davor war - man weiß es nicht und auch die Wolke ist nicht restlos gesichert. Man hat schon viel über die Galaxien lernen können, aber trotzdem sind zahlreiche Fragen nicht oder nicht genügend beantwortet worden. Die Theorie der Wolke ist eine, die große Akzeptanz vorfindet, so wie aus einer Wolke und ihren Partikeln auch die Planeten wie die Erde entstanden waren.

Nur war die Wolke viel größer und die ersten Sterne, die daraus durch die Gravitation (Schwerkraft) und dem ansteigenden Druck entwickelt wurden, finden sich heute im galaktischen Halo, das die Scheibe und den Kern der Milchstraße umhüllt. Jene Sterne aus dem Halo schätzt man ebenso alt wie jene im Bulge, dem Kern der Galaxie, während die Sterne auf der galaktischen Scheibe jünger sind. Wissenschaftlich teilt man die Sterne von Bulge und Halo als Population II ein, während die anderen Sterne als Population I und damit deutlich jünger eingestuft werden. Dazu zählt auch die Sonne.

Sterne in der Galaxie und Wachstum

Diese Sterne der Population I sind nicht nur jünger, sie sind auch heißer. Die Theorie besagt, dass der Kollaps der Gaswolke mit der galaktischen Scheibe endete, doch in der Scheibe selbst entwickelten sich Sterne weiterhin und dieser Prozess ist nach wie vor im Gange. Es gibt aber doch ein paar Grundregeln, die eingehalten werden müssen, damit es neue Sterne überhaupt geben kann. Dazu zählt vor allem die Form der Galaxie.

Die Milchstraße ist eine Spiralgalaxie, die mit ihren Spiralarmen Platz und Energie für neue Sternsysteme bieten kann. Eine elliptische Galaxie hat diese Möglichkeiten nicht. In der Mitte gibt es viel Energie und eine dichte Sternansammlung, doch zu den Rändern hin wird die Galaxie viel dunkler und neue Sterne können sich nicht entfalten.

Lesen Sie auch

Die Galaxie ist die Heimat der Sterne, die wiederum das Herzstück der Planeten im gigantischen Universum sind. Die Entstehung der Galaxie ist genauso ein großes Thema für die Astronomie wie auch ihre Beschaffenheit und Form. Denn es gibt verschiedene Arten, wie sich eine Galaxie mit ihren Millionen an Sternen zeigen kann.

Die Spiralgalaxie ist dabei die mit Abstand am häufigste Form der Galaxie. Dazu gehört auch unsere Heimat, die Milchstraße. Und auch die nächstgelegene Andromeda ist eine Spiralgalaxie.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Entstehung einer GalaxieArtikel-Thema: Entstehung der Galaxie

    Beschreibung: Astronomie und Galaxien: die Entstehung einer Galaxie am Beispiel der Milchstraße und Vermutungen, wie sie sich gebildet haben könnte.

    letzte Bearbeitung war am: 15. 10. 2020