Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Natur -> Astronomielexikon -> Erdbahnkreuzer

Asterioden als Erdbahnkreuzer

Asteroiden kreuzen die Umlaufbahn der Erde

Spektakuläre Filme hat Hollywood schon entstehen lassen, in denen die Gefahr der Asteroiden für die Erde vorgestellt wurde, aber auch wissenschaftlichere Erkenntnisse bestätigen, dass es eine solche Gefahr gibt. Asteroiden bewegen sich auf unterschiedlichsten Bahnen um die Sonne oder um Planeten wie dem Jupiter. Ihre Kreise, die sie auf elliptischen Bahnen ziehen, können völlig unterschiedliche Winkel aufweisen und manche dieser Himmelskörper können daher auch Bahnen anderer Himmelskörper kreuzen.

Asteroiden und Erdbahnkreuzer

Kreuzt ein solcher Asteroid die Bahn der Erde, dann spricht man vom Erdbahnkreuzer. Theoretisch ist es daher möglich, dass ein solcher Himmelskörper tatsächlich auf die Erdoberfläche trifft und dies ist wohl auch in der Geschichte der Erde mehrfach passiert und es wird wieder passieren. Eine Berechnung der bekannten Asteroiden hat ergeben, dass die größte Gefahr von einem Asteroiden namens 1950 DA ausgeht, der im März 2880 auf die Erde stürzen könnte.

Doch eigentlich stürzt er nicht auf die Erde, es kommt zum Zusammenstoß. Der Haken an solchen Berechnungen besteht darin, dass die Bahnen nicht starr erhalten bleiben. Sowohl jene vom Asteroiden als auch jene der Erde ändern sich im Laufe der Jahre, so wie sich auch die Entfernung von Erde und Mond jedes Jahr geringfügig ändert.

Daher kann sich bis zum genannten Jahr noch eine Veränderung ergeben und es ist auch nicht ausgeschlossen, dass man neue Berechnungen erhält, die ein anderes Ergebnis ermitteln. Die Wahrscheinlichkeit, dass es wirklich zum Zusammenstoß kommt, wird als eher gering eingeschätzt. Der Asteroid 1950 DA hat einen Durchmesser von 1,1 Kilometer. Ein Zusammenstoß mit diesem Himmelskörper wäre fatal.

Erdbahnkreuzer gibt es mehr als diese eine Möglichkeit, doch sie kreuzen die Erdbahn irgendwann, was heißt, dass sie auf die Erde treffen würden, wenn diese an jener Stelle wäre. Das ist aber nicht der Fall und so kann es viele Überkreuzungen ohne Kontakt geben.

Lesen Sie auch

Abseits von Sterne und Planeten gibt es noch sehr viele andere Himmelskörper. Dazu gehören die Kometen mit ihrem bekannten Schweif ebenso wie die Meteoriten, bekannt auch durch die Medienberichte über Meteoritenschauer und die gefährlichsten Kleinkörper mit den Asteroiden. Ein Asteroid reicht aus, um alles Leben auf der Erde auszulöschen, während die Gefahr bei den anderen kleinen Himmelskörpern geringer ist. Man spricht auch vom Erdbahnkreuzer, wenn ein solcher Himmelskörper die Bahn der Erde kreuzt.

Diesen Artikel teilen

    Infos zum Artikel

    Erdbahnkreuzer im WeltallArtikel-Thema: Asterioden als Erdbahnkreuzer

    Beschreibung: Astronoie und Asteroiden: Asteroiden, die in ihrer Umlaufbahn um die Sonne die Bahn der Erde kreuzen, werden Erdbahnkreuzer genannt.

    letzte Bearbeitung war am: 15. 10. 2020