Sie sind hier: Startseite -> Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Ausbildung Rauwarenzurichter

Ausbildung zur Rauwarenzurichterin oder zum Rauwarenzurichter

Vorbereitung der rohen Felle für die Verarbeitung

Rauwarenzurichterin und Rauwarenzurichter ist ein Lehrberuf im Bereich der Modebranche, um Felle für die eigentliche Verarbeitung vorbereiten zu können. Die Ausbildung dauert zwei Jahre und als Lehrbetriebe kommen die Unternehmen der Leder erzeugenden Industrie genauso in Frage wie die Gerbereien.

Damit man später eine Jacke tragen kann oder Leder in einer anderen Form verarbeitet werden kann, braucht man das entsprechende Ausgangsmaterial. Allerdings ist das rohe Fell dafür überhaupt nicht geeignet und man braucht Experten, die es so vorbereiten, dass die Verarbeitung gelingen kann. In dieser Phase der Herstellung braucht es also die Rauwarenzurichterinnen und Rauwarenzurichter, die für das geeignete Material sorgen.

Sie erhalten die rohen Felle verschiedener Tiere wie Nerz, Kaninchen, Schaf oder auch Fuchs und setzen je nach Bedarf und Material chemische und physikalische Behandlungsmethoden ein. Chemisch ist dies meist das Gerben, physikalische wird mit Aufrauen, Kämmen und Bürsten das Ziel erreicht, dass die Felle zu einheitliche Pelze werden, die man später entsprechend zu Kleidungsstücken weiterverarbeiten kann.

Die Felle werden eingeweicht, gereinigt und gegerbt. Durch die Behandlung werden sie weich und geschmeidig, was man später beim Tragen der Kleidungsstücke zu schätzen weiß.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Rauwarenzurichterin oder Rauwarenzurichter
Lehrzeit: 2 Jahre
Bereich: Textil, Mode, Leder
Mögliche Lehrbetriebe: Leder erzeugende Industrie, Gerbereien

Ausbildungsschwerpunkte

  • Auswählen von Felle für die Bearbeitung
  • Felle konservieren, verarbeiten und veredeln
  • Fellinnenseite schleifen
  • Fellhaare aufrauen, kämmen und bürsten

Artikel-Infos

Ausbildung zum RauwarenzurichterArtikel-Thema:
Ausbildung zur Rauwarenzurichterin oder zum Rauwarenzurichter
letztes Datum:
11. 02. 2020

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Lehrberufe Textil, Mode, Leder

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten