Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Konstrukteur

Ausbildung zum Konstruktur

Planung von Endprodukte und Maschinen

Konstrukteurin und Konstrukteur ist ein Lehrberuf mit verschiedenen Schwerpunkten, durch die unterschiedliche Berufsvarianten möglich werden. Die Ausbildung umfasst eine Lehrzeit von vier Jahren und als Lehrbetriebe kommen die Unternehmen in der Stahl- und Metallverarbeitung ebenso in Frage wie auch Planungsbüros, Bauunternehmen oder die Unternehmen im Sanitär-, Heizungs- und Elektroinstallationsgewerbe. Diese große Bandbreite zeigt auch die Bedeutung des Berufs mit seinen Fachrichtungen.

Was macht ein Konstrukteur?

Konstrukteurinnen und Konstrukteure planen je nach Schwerpunkt verschiedene Fertigungsprozesse oder Endprodukte. Als Schwerpunkte sind die Elektroinstallationstechnik, Installations- und Gebäudetechnik, Maschinenbautechnik, Metallbautechnik, Stahlbautechnik und Werkzeugbautechnik vorgesehen und damit verändern sich die Aufgaben in der einzelnen Bereichen natürlich stark. Die grundsätzliche Arbeit ist dabei aber immer ähnlich.

Denn die Hauptaufgabe besteht darin, zeichnerisch und kreativ Konstruktionen zu entwerfen, durch die zum Beispiel ein neues Werkzeug erstellt werden kann, durch die auch Maschinenparks verbessert werden können. Hilfestellung erhalten die Fachleute dabei durch Systeme wie CAD (steht für Computer Aided Design, also 3D-Zeichenprogramme) oder CAM (Computer Aided Manufactoring).

Es werden Daten ermittelt, die für die Programmierung der Fertigungsprozesse notwendig sind, es werden Einzelteile entwickelt und gebaut und diese werden auch zusammengesetzt und getestet. Auch die Optimierung bestehender Systeme ist eine Aufgabe bei der Konstruktion. Die Inbetriebnahme ist eine weitere Aufgabe.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Konstrukteurin oder Konstrukteur
Lehrzeit: 4 Jahre
Bereich: Metalltechnik und Maschinenbau
Mögliche Lehrbetriebe: Stahl und Metall verarbeitende Betriebe, Planungsbüros, Bauunternehmen, Betriebe des Sanitär-, Heizungs- und Elektroinstallationsgewerbes

Ausbildungsschwerpunkte

Lesen Sie auch

Es gibt Gruppen bei den Lehrberufen mit einigen Ausbildungsmöglichkeiten und ein paar Gruppen mit richtig vielen Optionen. Beim Bau und Gebäudeservice hat man viele Berufsoptionen, im Bereich von Metalltechnik und Maschinenbau ist die Auswahl auch sehr groß.

Der Maschinenbau ist eine der Möglichkeiten dieser umfangreichen Gruppe und das reicht von Baumaschinen bis zu Landmaschinen.

Der Bau bestimmter Fahrzeuge ist eine weitere Wahlentscheidung auf der Suche nach seinem Traumberuf und reicht vom Fahrzeug bis zum Flugzeug.

Auch das Thema Waffen findet Berücksichtigung durch den Büchsenmacher und auch durch den Beruf des Waffenmechanikers für ordnungsgemäße Waffen jeglicher Art.

Aus Metall können die verschiedensten Gerätschaften geschaffen werden, sei es für den Arzt im Spital die notwendigen Werkzeuge, präzise Uhren oder auch entsprechende Waagen für jeglichen Zweck. Dafür braucht man Leute, die das notwendige Handwerk beherrschen. Auch der Schmied ist dabei zu nennen.

Und schließlich braucht es natürlich die reinen Metallbearbeiter und jene Menschen, die es verstehen, Oberflächen bearbeiten zu können. Dabei gibt es Metalldesigner mit verschiedener Ausrichtung ebenso wie die Lackierer und Metallgießer und viele andere mehr.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Ausbildung zum KonstrukteurArtikel-Thema: Ausbildung zum Konstruktur

Beschreibung: Konstrukteure und 📞 Konstrukteurinnen planen und entwickeln Bauteile, ✅ Maschinen und Endprodukte in der Fertigung.

letzte Bearbeitung war am: 04. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung