Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Konstrukteur

Ausbildung zum Konstruktur oder zur Konstrukteurin

Planung von Endprodukte und Maschinen

Konstrukteurin und Konstrukteur ist ein Lehrberuf mit verschiedenen Schwerpunkten, durch die unterschiedliche Berufsvarianten möglich werden. Die Ausbildung umfasst eine Lehrzeit von vier Jahren und als Lehrbetriebe kommen die Unternehmen in der Stahl- und Metallverarbeitung ebenso in Frage wie auch Planungsbüros, Bauunternehmen oder die Unternehmen im Sanitär-, Heizungs- und Elektroinstallationsgewerbe. Diese große Bandbreite zeigt auch die Bedeutung des Berufs mit seinen Fachrichtungen.

Konstrukteurinnen und Konstrukteure planen je nach Schwerpunkt verschiedene Fertigungsprozesse oder Endprodukte. Als Schwerpunkte sind die Elektroinstallationstechnik, Installations- und Gebäudetechnik, Maschinenbautechnik, Metallbautechnik, Stahlbautechnik und Werkzeugbautechnik vorgesehen und damit verändern sich die Aufgaben in der einzelnen Bereichen natürlich stark. Die grundsätzliche Arbeit ist dabei aber immer ähnlich.

Denn die Hauptaufgabe besteht darin, zeichnerisch und kreativ Konstruktionen zu entwerfen, durch die zum Beispiel ein neues Werkzeug erstellt werden kann, durch die auch Maschinenparks verbessert werden können. Hilfestellung erhalten die Fachleute dabei durch Systeme wie CAD (steht für Computer Aided Design, also 3D-Zeichenprogramme) oder CAM (Computer Aided Manufactoring).

Es werden Daten ermittelt, die für die Programmierung der Fertigungsprozesse notwendig sind, es werden Einzelteile entwickelt und gebaut und diese werden auch zusammengesetzt und getestet. Auch die Optimierung bestehender Systeme ist eine Aufgabe bei der Konstruktion. Die Inbetriebnahme ist eine weitere Aufgabe.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Konstrukteurin oder Konstrukteur
Lehrzeit: 4 Jahre
Bereich: Metalltechnik und Maschinenbau
Mögliche Lehrbetriebe: Stahl und Metall verarbeitende Betriebe, Planungsbüros, Bauunternehmen, Betriebe des Sanitär-, Heizungs- und Elektroinstallationsgewerbes

Ausbildungsschwerpunkte

  • Erstellen von normgerechten Zeichnungen von Bauteilen
  • Konstruieren und Modelle fertigen je nach Schwerpunkt
  • Planen und Zeichnen von Installationen je nach Schwerpunkt
  • Durchführung fachbezogener Berechnungen
  • Konstruktionen zusammenbauen und in Betrieb nehmen
  • Konstruktionen optimieren

Weitere Infos zu Lehrberufe

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Ausbildung zum KonstrukteurArtikel-Thema: Ausbildung zum Konstruktur oder zur Konstrukteurin

      Beschreibung: Berufe: Konstrukteure und Konstrukteurinnen planen und entwickeln Bauteile, Maschinen und Endprodukte in der Fertigung.

      letzte Bearbeitung war am: 11. 02. 2020