Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Installateur

Ausbildung zum Installateur und Gebäudetechniker

Lehrberuf Installations- und Gebäudetechnik

Als Installateur werden die Installations- und Gebäudetechniker sowie Installations- und Gebäudetechnikerinnen gerne bezeichnet und dieser Lehrberuf ist ein umfangreicher, weshalb es ein modulares Ausbildungssystem gibt. Die Lehrzeit ist je nach Modul drei oder vier Jahre lang.

Als Lehrbetrieb kommen Sanitär-/Heizungs- und Lüftungsinstallationsbetriebe, Öffentliche Gas- und Wasserversorgungsunternehmen,
Betriebe des Baugewerbes und der Bauindustrie, Betriebe der Haus- und Versorgungstechnik in Frage.

Was macht der Installateur?

Der Installateur ist bei vielen Aktionen im Haus, in Betrieben oder in einer einzelnen Wohnung gefragt. Als erstes denkt man an das Badezimmer und die Toilette mit Installationen von Badewanne, Dusche, Durchlauferhitzer oder dem WC. Aber auch in der Küche sind die Armaturen ein Thema und die Heizung ist ein weiterer wichtiger Bereich.

Das Grundmodul ist eine zweijährige Ausbildung in Installations- und Gebäudetechnik, die jeder Lehrling im Lehrbetrieb durchläuft. Aufbauend auf dem Grundmodul gibt es ein verpflichtendes Hauptmodul, das entweder Gas- und Sanitärtechnik, Heizungstechnik oder Lüftungstechnik beinhaltet. Zusätzlich gibt es Spezialmodule, die auch ein Jahr dauern und die Lehrzeit auf vier Jahre erweitern. Wer sich dafür entscheidet, kann Badgestaltung, Ökoenergietechnik, Steuer- und Regeltechnik oder Haustechnikplanung auswählen.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Installations- und Gebäudetechnikerin und Installations- und Gebäudetechniker
oftmals: Installateur, auch in der Unternehmensbezeichnung
Lehrzeit: 3 oder 4 Jahre
Bereich: Bau und Gebäudeservice
Mögliche Lehrbetriebe: Sanitär-/Heizungs- und Lüftungsinstallationsbetriebe, öffentliche Gas- und Wasserversorgungsbetriebe, Betriebe des Baugewerbes und der Bauindustrie

Ausbildungsschwerpunkte Grundmodul

 

Ausbildungsschwerpunkte Hauptmodule

Gas- und Sanitärtechnik

Heizungstechnik

Lüftungstechnik

 

Ausbildungsschwerpunkte Spezialmodule

Lesen Sie auch

Der Bereich "Bau und Gebäudeservice" im Rahmen der Lehrberufe ist eine der größten Gruppen und beinhaltet zum Teil Berufe, die in der breiten Massen im Hinblick auf das Tätigkeitsfeld kaum bekannt sind und andere wie den Maler, die man sehr gut kennt.

Berufe rund um den Hausbau

Ein Bereich der möglichen Berufsauswahl betrifft die Arbeiten am Haus und dabei ist die Bandbreite schon sehr hoch. Der Installateur fällt sofort ein, der Rauchfangkehrer gehört auch dazu, wäre jetzt aber vielleicht nicht der erste Gedanke gewesen. Dieser Bereich rund um Gebäude jeglicher Art ist der größte Teil mit zahlreichen sehr unterschiedlichen Aufgaben bis hin zur Gebäudereinigung oder dem Fliesenlegen.

Berufe rund um Verkehr und Straße

Berufe rund um Beton, Bau und andere Aufgaben

Beim Bau ist der Beton ein wichtiges Element, das in verschiedener Form schon fix fertig erstellt werden kann, um an der Baustelle eingesetzt zu werden. Auch der Brunnenbau, der Tiefbau oder die Schalungsbau zählen zu Aufgaben rund um den Bau. Weitere mögliche Berufe sind der Spengler und Steinmetz.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Ausbildung zum InstallateurArtikel-Thema: Ausbildung zum Installateur und Gebäudetechniker

Beschreibung: Installations- und Gebäudetechnik oder 📞 Installateur ist ein ✅ Lehrberuf mit einer Lehrzeit von 3 bis 4 Jahre mit modularem Aufbau der vielen Gebiete.

letzte Bearbeitung war am: 03. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung