Sie sind hier: Startseite -> Politik/Bildung -> Lehrberufe-ABC -> Bodenleger

Ausbildung zum Bodenleger

Verlegen von Bodenplatten und andere Arbeiten

Bodenlegerin oder Bodenleger ist ein Lehrberuf, der im Rahmen einer dreijährigen Lehre erworben werden kann und den man in verschiedenen Betrieben sich aneignen könnte. Dazu gehören die Bodenlegerbetriebe genauso wie auch die Bodenbelagshandlungen und die Einrichtungshäuser.

Was macht der Bodenleger?

Bodenlegerinnen und Bodenleger sind für das Verlegen von Bodenbelägen zuständig. Dazu gehört das Verlegen von Teppichböden ebenso wie von Laminatböden, Parkett oder auch Materialien wie Kork. Nicht nur das Verlegen ist im Fokus der beruflichen Aufgaben, auch die Planung gehört dazu, um beim Verlegen keine Überraschungen zu erleben. Das kann anspruchsvoller sein, als man gemeinhin annehmen würde.

Die Tücke steckt im Detail, denn man muss mit verschiedenen Unebenheiten klarkommen können und es gibt außerdem die Aufgabe die Kundinnen und Kunden über die richtigen Materialien zu beraten, bevor mit der Arbeit überhaupt begonnen werden kann. Das Verlegen würde man vom Namen des Lehrberufes her ohnehin annehmen, die Auswahl von unzähligen Varianten ist aber eine nicht minder große Aufgabenstellung und die Kundenwünsche kommen dann als zusätzliche Ebene dazu.

Neben dem reinen Bodenbelag ist auch eine Aufgabe das Auftragen des Estrich als Vorbereitung des Unterbodens. Die Arbeit erfolgt manchmal im Team, häufig agiert man aber auch alleine vor Ort.

Informationen zum Lehrberuf

Titel: Bodenlegerin und Bodenleger
Lehrzeit: 3 Jahre
Bereich: Bau und Gebäudeservice
Mögliche Lehrbetriebe: Bodenlegerbetriebe, Einrichtungshäuser, Bodenbelagshandlungen

Ausbildungsschwerpunkte

Lesen Sie auch

Der Bereich "Bau und Gebäudeservice" im Rahmen der Lehrberufe ist eine der größten Gruppen und beinhaltet zum Teil Berufe, die in der breiten Massen im Hinblick auf das Tätigkeitsfeld kaum bekannt sind und andere wie den Maler, die man sehr gut kennt.

Berufe rund um den Hausbau

Ein Bereich der möglichen Berufsauswahl betrifft die Arbeiten am Haus und dabei ist die Bandbreite schon sehr hoch. Der Installateur fällt sofort ein, der Rauchfangkehrer gehört auch dazu, wäre jetzt aber vielleicht nicht der erste Gedanke gewesen. Dieser Bereich rund um Gebäude jeglicher Art ist der größte Teil mit zahlreichen sehr unterschiedlichen Aufgaben bis hin zur Gebäudereinigung oder dem Fliesenlegen.

Berufe rund um Verkehr und Straße

Berufe rund um Beton, Bau und andere Aufgaben

Beim Bau ist der Beton ein wichtiges Element, das in verschiedener Form schon fix fertig erstellt werden kann, um an der Baustelle eingesetzt zu werden. Auch der Brunnenbau, der Tiefbau oder die Schalungsbau zählen zu Aufgaben rund um den Bau. Weitere mögliche Berufe sind der Spengler und Steinmetz.

 

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Ausbildung zum BodenlegerArtikel-Thema: Ausbildung zum Bodenleger

Beschreibung: Der Bodenleger oder die 📞 Bodenlegerin kümmert sich um das ✅ Verlegen von verschiedensten Materialien bis hin zum Herstellen vom Estrich.

letzte Bearbeitung war am: 05. 09. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung