Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Stapelsessel

Stapelsessel

Wenig Platzbedarf beim Wegräumen der Stühle

Die Sitzmöbel sind ein wesentlicher Bestandteil in der Ausstattung eines Gartens, weil man möchte ja nicht den ganzen Tag das Grüne im Stehen genießen müssen. Aber das Problem ist dabei, dass oft nur geringer Platz zur Verfügung steht und man muss die Möbel auch wieder verstauen können, damit sie nicht der nächste Sturm wegbläst.

Was ist ein Stapelstuhl?

Beides lässt sich mit dem Stapelsessel leicht kombinieren. Im Gegensatz zu einem Sitzmöbel, wie man es im Wohnzimmer einer Wohnung oder eines Hauses vorfindet, lassen sich Stapelsessel stapeln - woher auch die Bezeichnung kommt, wobei es aber unterschiedlichste Sitzmöbel sein können. Sehr bekannt sind die Plastikvarianten, die man als weiße Campingsessel auch gerne bezeichnet und die sich gut ineinander stapeln lassen, wenn man die Stühle gerade nicht braucht.

Aber Stapelsessel müssen nicht nur diese Kunststoffvariante aufweisen, sie können auch fein geflochten sein, aus Holz bestehen oder Metallstühle darstellen, sodass sowohl von Form, Material und auch Farbe verschiedene Sitzmöbel angeboten werden können. Zudem lassen sie sich durch verschiedene Polsterungen ergänzen, sodass man weiß sitzen kann und es kein Problem darstellt, wenn man im Sommer stark schwitzt.

Der große Vorteil gegenüber einem üblichen Sessel, wie man ihn in Wohnung und Haus nutzt, ist die geringe Platzfläche, die solche Stühle einnehmen, weil man vier oder mehr Stühle mit einem Platzbedarf eines Stuhles verstauen kann. Das ist interessant, wenn man eine windgeschützte Ecke auf der Terrasse nutzen kann und auch, wenn man die Stühle in einer kleinen Gerätehütte unterbringen möchte.

Die Alternative zum Stapelstuhl ist der Klappstuhl, der bei den Gartenmöbeln ebenfalls sehr häufig zum Einsatz kommt und wenig Platz braucht.

Ebenfalls interessant:

Einrichtung für den Garten

Bistrostuhl

Der Bistrostuhl ist eine Sitzgelegenheit, die immer öfter als Gartenmöbel angeboten wird, aber auch in der Wohnung eine Option sein könnte.

Doppelliege

Die Doppelliege ist eine Überleitung des Doppelbettes für die Gartenmöbel und bietet mit größerer Breite Platz für zwei Personen.

Gartengruppe

Die Gartengruppe ist eine Kombination und ein umfassendes Angebot an Gartenmöbel vergleichbar mit der Sitzgruppe für die Wohnungseinrichtung.

Gartentisch

Der Gartentisch ist wie jede Form von Stuhl ein wesentliches Möbelstück für Garten und auch die Terrasse, optional den Balkon.

Hängematte

Die Hängematte als Idee für den Garten zum Entspannen und Spielen, mit unterschiedlichem Materialen und auch Ausführungen.

Hängestuhl

Der Hängestuhl ist eine Weiterentwicklung der Hängematte und ist wirklich eine Sitzgelegenheit, die das Schaukeln und Rasten ermöglicht.

Kinder-Gartenmöbel

Mit den Angeboten von Kinder-Gartenmöbel gibt es in kleineren Dimensionen auch Stühle und Tische in reduzierten Dimensionen für die kleinen Gartenbesucher.

Klappsessel

Der Klappsessel oder Klappstuhl ist eine bekannt praktische Form von Gartenmöbel mit wenig Platzbedarf beim Verstauen.

Liegestuhl

Der Liegestuhl ist ein klassisches Gartenmöbel und bietet das Sonnenbad im Garten, möglicherweise auch auf dem großen Balkon an.

Relaxliege

Die Relaxliege ist ein weiteres Angebot an Liegemöbel für den eigenen Garten oder auch für eine größere Terrasse.

Schaukelliege

Die Schaukelliege ist ein bequemes Gartenmöbel zum Ruhen und für das Sonnenbad, das aber auch das beliebte Schaukeln ermöglicht.

Sonnenliege

Die Sonnenliege ist eine weitere Möglichkeit für Liegemöbel, wenn man sich im Freien - im Garten oder auf der Terrasse - wohlfühlen möchte.

[aktuelle Seite]

Stapelsessel

Der Stapelsessel ist eine Idee für den Garten, um auch bei mehreren Sitzgelegenheiten wenig Platz zum Verstauen zu brauchen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wohnlexikon

Startseite Wohnlexikon