Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Fluglexikon -> Vielflieger

Vielflieger und Flugreisen

Vielflieger: Leute, die viel mit dem Flugzeug reisen

Nicht nur die Gästebetten im Hotel werden gezählt und die Zahl der Gäste, die tatsächlich belegt werden, auch im Flugbetrieb gibt es viele statistische Werte, um entsprechende Analysen durchführen zu können. Und dabei wird auch offenbar, wer ein Vielflieger ist und wer nicht.

Definition Vielflieger

Ein Vielflieger ist eine Person, die oft, meist sogar regelmäßig die Fluglinien nützt und sich per Flugzeug von A nach B bewegt. In der Regel sind dies Menschen, die geschäftlich viel unterwegs sind und mit dem Flugzeug reisen, es können aber auch Menschen sein, die viele Kurzurlaube antreten und zum Beispiel gerne Stadtbesuche durchführen und dort für drei Tage verweilen und wieder nach Hause fliegen.

Der Vorteil des Status als Vielflieger besteht darin, dass man in den Genuss von Bonusmöglichkeiten kommt und das Fliegen damit günstiger wird. Die Steigerung vom Bonus sind Vielfliegerprogramme, die von den Fluggesellschaften eingeführt wurden. Sie bieten Bonusmeilen an, die auf einem Konto gutgeschrieben werden und das Ziel ist das Anbinden der Kunden als dauerhafte Gäste, um damit ein Stammpublikum begrüßen zu dürfen.

Vielflieger und Tourismus

Für die Vielflieger ist der Vorteil natürlich dann der, dass man günstiger reisen kann. Es gibt unterschiedliche Belohnungsmöglichkeiten. Meistens gibt es einen Gratisflug, es kann aber auch eine erreichte Anzahl an Flugmeilen dazu verwendet werden, eine höhere Klasse zum gleichen Preis nutzen zu dürfen. Für die Fluggesellschaften sind solche Leute natürlich Goldes wert, weil man sie an das Unternehmen binden kann und damit mehr Passagiere zur Verfügung hat. Solche Leute verliert man ungern an die Konkurrenz und daher sind die Angebote fast logisch.

Vielflieger sind eher ein geschäftliches Thema für Leute, die zum Beispiel in das Nachbarland zu regelmäßigen Terminen, Schulungen und dergleichen Fliegen. Urlaubsgäste kommen seltener in den Genuss dieses Status, weil so viel Urlaub kann kaum jemand haben, um entsprechend viele Flüge zu erreichen.

Lesen Sie auch

Beim Flugverkehr gibt es verschiedene Bereiche. Der Flughafen ist der Anknüpfpunkt von Flug und Landeziel wie einer Großstadt, das Flugnetz und die Fluglinien sind die Grundvoraussetzungen für den Transfer von A nach B und mit dem Flugzeug selbst ist das Verkehrsmittel geschaffen.

Bleibt nur noch das Fliegen selbst, zu dem es die unterschiedlichsten Begriffe gibt. Im negativen Sinne ist die Flugangst zu nennen, denn trotz weit besserer Statistik als etwa beim Autoverkehr haben viele nach wie vor vor dem Fliegen Angst. Die Flugbegleiter sind ebenfalls wichtig für vor allem die längeren Flüge und dann gibt es auch Begriffe rund um die Fluggäste. Dazu gehört der Lay-over Gast oder der Vielflieger.

Und auch die Art des Fluges und die einzelnen Flugphasen spielen eine Rolle. Dazu gehört der Instrumentenflug und seine Bedeutung wie auch die Landegeschwindigkeit beim Landevorgang. Auch Kostenfaktoren sind beim Fliegen zu beachten wie etwa der Kerosinzuschlag.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Vielflieger oder häufiger FluggastArtikel-Thema: Vielflieger und Flugreisen

Beschreibung: Flugreisen und Häufigkeit: der Status als Vielflieger gilt für Personen, wenn man häufig das Flugzeug zum Reisen verwendet .

letzte Bearbeitung war am: 09. 12. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung