Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Urlaubslexikon -> Gran Canaria

Urlaub auf Gran Canaria

Beliebtes Reiseziel

Warum ist Gran Canaria in Mittel- und Nordeuropa als Urlaubsziel so beliebt? Weil das Wetter praktisch das ganze Jahr hindurch perfekt passt und weil auch die Strände für den Urlaub wie geschaffen sind und in allen Monaten einen Besuch wert sein kann. Damit hat man auch einen Plan B, wenn man einmal später im Herbst eine Urlaubsreise überlegt.

Urlaub auf Gran Canaria: der Inhalt

Urlaubsziel Gran Canaria

Gran Canaria gehört zur spanischen Provinz Las Palmas und ist die drittgrößte der Kanarischen Inseln. Sie befindet sich etwa 200 Kilometer nordwestlich von Afrika im Atlantischen Ozean und ist fast kreisrund. Das Besondere an Gran Canaria ist seine Vielfalt in vielerlei Hinsicht, denn obwohl die Insel nur knapp 1500 km² groß ist, hat sie sehr viel zu bieten. Das beginnt bereits beim Land selbst. Im Landesinneren findet sich als höchste Erhebung ein Vulkan, der Pozo de las Nieves. Er ist fast 2.000 m hoch und wird von einigen Gebirgszügen umfasst. Die Insel selbst hat aber sehr flache und wunderschöne Strände, die jedes Jahr über zwei Millionen Menschen nach Gran Canaria locken - fast dreimal so viele Menschen, als auf der Insel mit etwa 800.000 selbst leben.

Urlaub Gran Canaria

Vor allem die Strände im Süden haben es den Urlaubern angetan, die zum Erholen, Baden, Schwimmen oder auch zum Tauchen einladen. Viele Urlauber kommen wegen eines ersten Tauchversuches zu dieser Urlaubsinsel.

Die Insel hat auch einen hohen Unterhaltungswert, der völlig unterschiedlich aussehen kann. Gran Canaria ist geradezu berüchtigt für sein Nachtleben, das sich vor allem in den Tourismuszentren abspielen wie in der Hauptstadt Las Palmas oder in Puerto Rico beispielsweise. Alternativ fliegen viele Urlauber nach Gran Canaria, um genau dieses Nachtleben nicht zu konsumieren - sie ziehen einen ruhigen Badeurlaub vor, den Gran Canaria mit seinen Traumstränden jederzeit anbietet.

Das Urlaubsparadies Gran Canaria hat aber noch einige Attraktionen mehr zu bieten als den Strand und die Disco. Die Artenvielfalt der Tierwelt ist sehr beeindruckend und auch die Pflanzenwelt kann sich sehen lassen. So ist es wenig überraschend, dass es entsprechende Parks wie den Palmitros Park gibt, der sogar eine eigene Papageien-Show zum Besten gibt - sehr zur Freude der Gäste.

Auch im Acuario Aquarium gibt es viel zu bestaunen und auch zu lernen, verfügt das Aquarium über mehr als 4.000 Fische. Und natürlich darf die Pflanzenwelt auch nicht fehlen und die typischen südländischen Pflanzen können an vielen verschiedenen Plätzen bewundert werden. Gran Canaria hat Touristen viele Facetten zu bieten - für Jung und Alt.

Strände auf Gran Canaria

Die meisten der über zwei Millionen Urlaubsgäste von Gran Canaria reisen wegen der herrlichen Badestrände auf die Insel. Tatsächlich hat Gran Canaria die Form eines Kreises und hat kilometerlange schöne Strände anzubieten, die zum Erholen, zum Baden, zum Schwimmen aber auch zum Tauchen hervorragend geeignet sind.

Auch dem Familienvergnügen steht nichts im Wege, denn die kleinsten Kinder sind Feuer und Flamme für die Sandstrände, auf denen sie ihre Burgen und Schlösser bauen können. Es ist reichlich Sand vorhanden und für das Wasser sorgt das Meer ohnehin, sodass dem Bauvergnügen nichts im Wege steht.

Strand Gran Canaria

Aufgrund der geografischen Lage der Insel ist auch ein Badespass im Herbst, wenn es in Mitteleuropa schon kühl oder gar kalt ist, möglich. Das macht Gran Canaria noch attraktiver und beliebter. Daher ist auch der Besuch im November eine Option, die man im Mittelmeer nicht mehr hat, weil die Temperaturen bereits deutlich zurückgegangen sind.

Zwar wird es am Abend auch frischer als im Hochsommer, dennoch ist das Klima auf der Urlaubsinsel viel angenehmer als die schon kalten Nächte im zentralen Europa.

Papageienshow im Palmitos Park

Der Palmitos Park befindet sich im Landesinneren von Gran Canaria und ist vom Südosten, von Playa del Inglés aus erreichbar. Der Park hat eine Vielzahl an Attraktionen, die sowohl die Tier- als auch die Pflanzenwelt betreffen. Man beschränkt sich aber im Palmitos Park nicht auf die Möglichkeit, die Tiere anschauen zu können - nein, in diesem Park geht man noch einen Schritt weiter.

Denn beispielsweise die Papageien werden in regelmäßigen Shows zum absoluten Mittelpunkt. Sie tragen Sonnenbrillen, tanken ihren Bus, mit dem sie auf dem Pult der Show herumdüsen, neu auf oder treiben sonstigen Unfug. Diese Show ist ein Highlight für alle Touristen und ist ständig gut besucht. Nicht nur Kinder haben damit einen großen Spaß.

Der Park baut seine Attraktionen und Shows immer weiter aus und so ist in der Zwischenzeit auch schon eine Show mit Greifvögeln aufgebaut worden. Mit beeindruckender Geschwindigkeit stürzen sich Adler, Falken, Eulen & Co vom Himmel herab und begeistern das Publikum.

Eine weitere beliebte Attraktion ist das Acuario Aquarium mit mehr als 4.000 Fische, auf das wir gesondert eingehen wollen. Der Palmitos Park bietet seinen Besuchern neben der Shows und der vielen zu bestaunenden Tiere und Pflanzen ein Restaurant und eine Terrasse zur Erholung an. Als Ausflug ist der Park eine Empfehlung für die ganze Familie.

Acuario Aquarium im Palmitos Park

Im Rahmen des Palmitos Parks gibt es einen eigenen, sehr interessanten Bereich - das Acuario Aquarium. In diesem Aquarium werden über 4000 Fische und unzählige natürliche Korallen präsentiert. Insgesamt können sich die Besucher/innen über mehr als 150 verschiedene Fischarten erfreuen und so einen Besuch mit Unterhaltung und Wissenswertem kombinieren.

Das Aquarium ist ein weiteres Indiz für die Vielfältigkeit des Palmitos Parks, der neben diverser Shows auch einen eigenen Pflanzengarten anbietet. Das Acuario Aquarium beschränkt sich dabei nicht nur auf kleine Fische, sondern zeigt auch die großen Tiere, wie beispielsweise die mysteriös wirkenden Rochen. Solche Tiere sieht man im Alltag nie und auch in den Tierparks sind sie recht selten anzutreffen.

Außerdem wurde im Palmitos Park ein Bereich den Reptilien gewidmet. So können sich die Besucherinnen und Besucher ein Bild von Krokodilen machen, die sich sowohl im eigenen Wasserbecken als auch an Land bewegen können. Auch diverse Echsen können bewundert werden.

Damit steht mit dem Palmitos Park als große Anlage und dem Acuario Aquarium als Teil davon viel Interessantes zur Verfügung, weshalb dieses Ausflugsziel von den Touristinnen und Touristen gerne stürmt wird. Man kann so manches lernen, über die Tiere staunen und sieht auch Tierarten, die man vielleicht vorher noch nie selbst sehen konnte - von TV-Dokumentationen einmal abgesehen.

Botanik im Palmitos Park

Der Palmitos Park auf Gran Canaria hat neben der umfangreichen Tierwelt und der witzigen Tiershows auch einen eigenen botanischen Garten, in dem den Besucher/innen die Große Zahl an Arten der Pflanzenwelt vorgestellt werden. Alleine im Bereich der Kakteen werden über 160 verschiedene Arten präsentiert.

Zusätzlich zu den Kakteen kommen natürlich die anderen Pflanzenarten nicht zu kurz. Der Garten an sich ist schon eine Augenweide und sorgt für Entspannung, Erholung, aber auch viel Lehrreiches. So findet sich im botanischen Garten zum Beispiel auch die Pflanze Aloe Vera, die heute kaum mehr aus der aktuellen Werbung wegzudenken ist und die für die Produktion von vielen Salben und Cremen herangezogen wird.

Botanik auf Gran Canaria

Den Kaktus kennt man als Begriff und manche Besucherinnen und Besucher haben zu Hause auch eine solche Pflanze aufgestellt. Aber welche völlig unterschiedlichen Arten und vor allem welche Formen es gibt, ist den meisten unbekannt. Im Rahmen des Besuches des Palmitos Parks kann man sein Wissen ergänzen und auch staunen.

Zwar witzeln die Pflanzen nicht so herum wie die Papageien in der entsprechenden Touristenshow, aber die Eindrücke der Pflanzenwelt lassen sich auch sehen und bieten ein Bild, das man als Urlaubserlebnis abspeichert und so schnell nicht vergisst.

Lesen Sie auch

Es gibt über 250 Länder auf der Erde und viele verdienen viel Geld durch den Tourismus. Aufgrund der politischen Situation, der Lage und des Klimas gibt es aber besonders beliebte Ziele. Auch historische Gründe können ausschlaggebend sein, etwa die historischen und berühmten Städte in Italien, aber auch die Küsten und Badestrände wie in Gargano sind ein Reiseziel. Spanien hat auch viele historische und berühmte Städte anzubieten, dazu gibt es auch besondere Landschaften und Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel in Südspanien mit Andalusien und dann gibt es auch die Inseln wie Gran Canaria.

Urlaub in Österreich ist für das Tourismusland Österreich sehr wichtig, sei es der Winterurlaub von Skitouren bis Abfahrten mit Ski und Snowboard oder der Sommertourismus an den Seen und in den Wandergebieten oder auch bei Sportevents wie in den Fußballstadien. Viele brauchen aber das Meer für den Urlaub und daher ist Griechenland ein beliebtes Ziel oder alternativ die Türkei. Weitere Möglichkeiten in Europa sind Frankreich oder auch das kleine, aber historisch interessante San Marino.

Außerhalb von Europa ist Ägypten oft genannt und viele lockt es über den Atlantik, um die USA zu besuchen. Die Möglichkeiten dort sind riesig von den Metropolen bis zu den endlosen Straßen zwischen Westküste und Ostküste. Oder man strebt bestimmte Angebote an wie etwa das Glücksspiel und deren Atmosphäre in Las Vegas.

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Urlaub Gran Canaria KanarenArtikel-Thema: Urlaub auf Gran Canaria

Beschreibung: Die Urlaubsmöglichkeiten auf Gran Canaria, der beliebten spanischen Inselgruppe in der Hauptsaison, aber auch in der Nebensaison.

letzte Bearbeitung war am: 26. 09. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung