Sie sind hier: Startseite -> Unterhaltung -> Filmzitate -> Die Verurteilten

Filmzitate aus Die Verurteilten

Gefängnisdrama mit Tim Robbins und Morgan Freeman

Die Verurteilten ist ein Drama aus dem Jahr 1994, das in einem Gefängnis spielt, in dem Andy zu Unrecht lebenslang eingesperrt wurde und in dem er auf Red trifft. Die beiden freunden sich an und Andy beginnt für den korrupten Direktor zu arbeiten. Nachstehend einige Filmzitate aus dem Drama, das 1994 entstanden war und für sieben Oscars nominiert wurde.

Gefundene Filmzitate aus Die Verurteilten

  1. Red: 1966 war Andy Dufresne aus dem Shawshank-Gefängnis geflohen. Alles was man fand war eine schlammverdreckte Garnitur Sträflingsklamotten, ein Stück Seife und ein alter Steinhammer, der fast bis zum Stiel abgenutzt war. ich weiß noch wie ich dachte, dass ein Mann mindestens 600 Jahre braucht um sich damit einen Tunnel durch die Mauer zu graben. Unser alter Andy hatte es in weniger als 20 geschafft.
  2. Red: 40 Jahre lang hab ich um Erlaubnis gefragt um pinkeln gehen zu können. Ich hab keinen Tropfen rausgelassen ohne Genehmigung. Ich seh mich mit einer harten Wahrheit konfrontiert. Ich werde hier draußen nicht klarkommen.
  3. Heywood: Also, ich muss schon sagen, so einen traurigen Haufen Madenscheiße hab ich bisher noch nicht oft gesehen.
  4. Red: An diesem Morgen besuchte Mr. Steevens noch etwa ein Dutzend Banken im Gebiet von Portland. Alles in allem verließ er die Stadt mit einer Gesamtsumme von 370.000 Dollar, dem Geld von Direktor Norton. Eine Art Abfindung für 19 Jahre.
  5. Red: Andy kroch in die Freiheit durch einen 500 Meter langen Schacht, der so ekelhaft nach Scheiße gestunken haben muss, dass ichs mir nichtmal vorstellen kann. Vielleicht will ichs mir auch gar nicht vorstellen... 500 Meter... Das ist die Länge von 5 Footballfeldern. Etwas mehr als ein halber Kilometer.
  6. Red: Andy, wir sind doch so was wie Freunde geworden.
    Andy: Ich denke schon.
    Red: Kann ich dich was fragen?
    Andy: Ja.
    Red: Wieso hast du es getan ?
    Andy: Ich bin unschuldig, Red. Genauso wie jeder andere hier.
  7. Heywood: Brooks ist durchgedreht, wie ne Ratte in ner Kanalisationsscheiße.
  8. Kommissionsmitglied: Aus Ihrer Unterlage entnehme ich, dass Sie von einer lebenslänglichen Freiheitsstrafe 20 Jahre verbüßt haben.
    Red: Ja Sir.
    Kommissionsmitglied: Haben Sie das Gefühl resozialisiert worden zu sein?
    Red: Durchaus Sir. Ja, mit Sicherheit Sir. Ich hab vieles gelernt, Sir. ich kann heute sagen, ich bin ein anderer geworden. ich bin für die Gesellschaft nicht mehr gefährlich Sir. Das schwöre ich, Gott ist mein Zeuge.
  9. Red: Die erste Nacht die Andy Dufresne im Knast verbrachte kostete mich 2 Schachteln Zigaretten. Er gab keinen einzigen Laut von sich.
  10. Red: Die Jungs gehen immer bei den Neulingen fischen. Und sie geben nicht eher auf, bis sie einen am Haken haben.
  11. Red: Die meisten Frischlinge werden in der ersten Nacht fast wahnsinnig. Irgendeiner bricht immer heulend zusammen. Das passiert jedes Mal. Die Frage ist nur, wer wird es sein? Man kann darauf Wetten abschließen, wie auf vieles andere auch. ich hatte mein Geld auf Andy Dufresne gesetzt.
  12. Andy: Du sollst Sachen besorgen können, ist das richtig?
    Red: Ja, ich hab ein gewisses Talent. Und so gelingts mir.
    Andy: Ich brauche unbedingt einen Steinhammer.
  13. Red: Entscheide dich ob du leben oder sterben willst. Da liegt viel Wahrheit drin.
  14. Red: Für diese Nummer musste Andy zwei Wochen ins Loch.
  15. Heywood: Hey, willst n kaltes Bier Andy?
    Red: Nein danke. Ich trink nicht mehr.
  16. Direktor: Ich glaube an zwei Dinge. An Disziplin und an die Bibel. Wir werden euch beides lehren. Ihr vertraut dem Gott, aber euer Arsch gehört mir... willkommen in Shawshank.
  17. Red: Ich könnte gut verstehen, warum einige der Jungs ihn für einen Snob hielten. Es war seine ruhige Art. Wie er ging und sprach, das war schon ungewöhnlich hier. Er schlenderte herum wie einer, der im Park spazieren geht und den nichts auf der Welt bedrückt. Als ob er einen unsichtbaren Mantel an hätte, der ihn beschützt. Ja ich glaube man kann sagen, dass ich Andy von Anfang an mochte.
  18. Red: Ich wünschte ich könnte Ihnen berichten, dass Andy den Kampf gewann und dass die Schwestern ihn von nun an in Ruhe ließen. Wär schön wenn ich Ihnen das sagen könnte. Aber ein Gefängnis ist keine Märchenwelt. Er hat nie gesagt wers gewesen ist, aber wir alle wussten es.
  19. Red: Machst dir ein paar Freunde Andy, was?
    Red: Ich würde nicht gerade Freunde sagen, ich bin ein verurteilter Mörder, der ne vernünftige Finanzplanung zu bieten hat. Ich bin sowas wie ein Schoßhündchen.
  20. Red: Red. Mein Name ist Red.
    Andy: Red... Wieso nennen sie sich so?
    Red: Weil ich Ire bin vielleicht.
  21. Richter: Sie machen auf mich den Eindruck eines sehr kalten Mannes Mr. Dufresne, der keine Reue zeigt. Mein Blut gefriert, wenn ich Sie ansehe. Kraft des mir vom Bundesstaat Maine verliehenen Amtes verurteile ich Sie zu zweimal lebenslänglicher Freiheitsstrafe. Je einmal für jedes Opfer.
  22. Red: Unter den Namen die hier aufgerufen worden, waren auch ich und ein paar Freunde. es hatte nur jeden von uns ne Schachtel Zigaretten gekostet. und ich kassierte wie üblich meine 20 Prozent.

Über den Film

In Die Verurteilten spielt Tim Robbins einen zu Unrecht in das Gefängnis eingesperrten ehemaligen Bankmanager, der sich mit Red anfreundet, der Sachen organisieren kann. Wie sich herausstellt, ist der ruhige Banker vom ersten Tag an darauf aus zu fliehen, was ihm auch gelingt. Der Film ist ein Gefängnisdrama mit fantastischen Schauspielern und einer sehr ruhigen Erzählweise, die aber bis zum Schluss spannend bleibt.

Lesen Sie auch

Filmzitate aus Drama und Thriller

Das Drama ist praktisch überall vorrätig - im Science Fiction Abenteuer genauso wie in der Komödie, aber es gibt Filme, in deren Mittelpunkt ein dramatische Handlung steht wie etwa bei "Die Verurteilten" und der Thriller als spannende Version des Fernsehkrimis ist auch mit der Komödie oft verbunden, aber auch häufig die Grundlage für den Film wie bei "Jagd auf Roter Oktober".

Filmzitate aus Katastrophenfilme

Katastrophenfilme gibt es immer wieder wie beim Vulkanausbruch in "Dante´s Peak" oder auch bei Tornados wie dies im Film "Twister" effektvoll passiert ist.

Filmzitate aus Kriegsfilme

Wann ein Film ein Actionfilm, wann ein Kriegsfilm oder ein Thriller ist, ist schwer festzulegen. Typische Kriegsfilme können auch als Komödie die Handlung auf die Schaufel nehmen. Zitate aus "Das Boot" sind aber über den Film hinaus bedeutsam geworden.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Filmzitate aus Die VerurteiltenArtikel-Thema: Filmzitate aus Die Verurteilten

Beschreibung: Verschiedene Filmzitate aus 🎬 Die Verurteilten, einem Gefängnisdrama mit ✅ Morgan Freeman und Tim Robbins in den Hauptrollen.

letzte Bearbeitung war am: 02. 12. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung