Sie sind hier: Startseite -> Geografie -> Erdbeben -> Erdbebenzonen

Erdbebenzonen auf der Erde

Erdbebenzonen: Gebiete mit höherer Aktivität

Erst im 18. Jahrhundert erkannte man langsam, was es mit dem Erdbeben auf sich hat und damit begannen auch bessere Aufzeichnungen über das Beben selbst. Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Erdbeben erstmals richtig mit Instrumenten gemessen und daher weiß man eigentlich erst seit jener Zeit viel über Stärke und Auswirkungen der Erdbeben.

Erdbebenzonen und Datensammlung

Die Daten werden gesammelt und archiviert und zusammen mit Überlieferungen über frühere Erdbeben zusammengeführt, sodass ein Gesamtbild der Erde entsteht und sich sogenannte Erdbebenzonen herausentwickelt haben. Es sind 12 Erdbebenzonen definiert worden, die sich teilweise auch überlappen und die Gebiete umfassen, in denen verstärkt Erdbeben stattfinden können. Damit ist das Gefahrenpotential in diesen Regionen viel höher, dass es zu einem heftigen Erdbeben kommen kann als in anderen Regionen der Erde. Das Problem der Datensammlung ist natürlich jenes, dass es auch an anderen Orten starke Erdbeben gegeben hat, über die man kaum etwas weiß und auch über bekannte Katastrophen ist nur aus Erzählungen manches überliefert, genaue Schadensmeldungen gibt es nicht und wissenschaftlich genaue Daten ebenso wenig.

Erdbebenzonen auf der Erde

Die Zonen zeigen auf, wo es am wahrscheinlichsten Erdbebenaktivitäten geben kann. Das bedeutet aber nicht, dass es in nicht definierten Gebieten keine Erdbeben gibt und zum Beispiel in der Erdbebenzone I Europa, Nordafrika und Kleinasien ist der gesamte europäische Kontinent enthalten und damit auch europäische Länder, in denen kaum Erdbeben stattfinden. Die Zone ist also keine Garantie, dass schwere Erdbeben stattfinden, aber es sind auch Regionen enthalten, in denen viele Erdbeben, zum Teil sogar sehr heftige Erdbeben stattfinden.

Im Falle der Zone I ist dies die Türkei im Südosten der Zone und auch im griechischen Raum finden häufiger Erdbeben statt. Generell finden in Südeuropa eher heftige Erdbeben statt als in Mitteleuropa, man denke nur an Italien, das immer wieder deutlich stärkere Erdbeben verzeichnet als etwa Deutschland oder Österreich.

Siehe auch
Grundlagen zu Erdbeben

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: