Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Liegestuhl

Liegestuhl für den eigenen Garten

Beliebtes Gartenmöbel für das Sonnenbad

Das Pflichtprogramm bei den Gartenmöbeln sind natürlich die Gartenstühle sowie ein Gartentisch, womit man gemeinsam im Freien Mittagessen kann und man kann sich auch mit Gästen zusammensetzen und sich gemeinsam unterhalten und/oder entspannen. Aber neben den absolut notwendigen Gartenmöbel gibt es auch solche, die man fast als wichtiger ansieht, weil man sie gerne nutzt und dazu gehört der Liegestuhl.

Liegestuhl zum Entspannen

Der Liegestuhl ist an sich ein normaler Gartensessel, der aber etwas größer dimensioniert ist. Er hat eine höhere Rückenlehne und hat Armlehnen sowie eine Fußauflage, womit man schon bequem sitzen kann. Es gibt den Liegestuhl aus Metall oder Kunststoff und auch Holzvarianten, wobei all diese Stühle mit einer dicken Polsterung ausgestattet werden können. Dadurch hebt sich der Liegestuhl schon deutlich vom normalen Campingsessel oder Gartenstuhl ab.

Seinen Namen erhielt er aber aus einem anderen Grund. Denn der Liegestuhl ist nicht nur klappbar, sondern auch verstellbar, was bedeutet, dass man die Armlehnen hochziehen kann, um die Stufe zu verändern. Je weiter man die Stufe nach vorne oder hinten verändert, neigt sich auch die Rückenlehne und gleichzeitig die Fußauflage, sodass man sich entscheiden kann, ob man lieber sitzen oder liegen möchte - und was gibt es schöneres, als an den ersten warmen Frühlingstagen im angenehmen Liegestuhl die Sonne zu genießen und sich zu entspannen.

Durch die Tatsache, dass man den Liegestuhl auch zusammenklappen kann, braucht er auch nicht so viel Platz, wenn man ihn in einer Gerätehütte verstauen möchte. Wenn man ihn zusammen mit der Polsterung zusammenklappt, ist er zwar dicker als der normale Klappstuhl, aber er nimmt beiweiten nicht so viel Platz ein, wie es sonst der Fall wäre.

Lesen Sie auch

Die Gartenmöbel haben deutliche Erweiterungen erfahren. Lange Zeit stellte man eine Gartengruppe einfach durch Klappsessel und einen Gartentisch zusammen, wobei man bei den Stühlen auch Stapelsessel nutzen konnte, um Platz zu sparen, etwa auch bei einer kleinen Fläche auf einem Campingplatz. Diese Lösungen gibt es weiterhin, aber es gibt ganz andere Lösungen, auch etwa für eine Terrasse.

Statt dem üblichen Kunststoffstuhl zum Klappen oder Stapeln gibt es feinere Sitzmöbel wie den Bistrostuhl, den man im Freien nicht immer erwarten würde. Eigene Kinder-Gartenmöbel gibt es natürlich auch.

Die Sonnenliege ist auch ein Klassiker der Gartenmöbel und die attraktive Alternative der Hängematte kennt man auch schon lange. Eine andere Lösung ist dabei der Hängestuhl oder auch eine Schaukelliege. Ausgewählt werden kann für die Entspannung auch eine Relaxliege oder eine Doppelliege sowie der Liegestuhl.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Liegestuhl für den eigenen GartenArtikel-Thema: Liegestuhl für den eigenen Garten

Beschreibung: Der 🏡 Liegestuhl ist ein klassisches Gartenmöbel und bietet das ✅ Sonnenbad im Garten, möglicherweise auch auf dem großen Balkon an.

letzte Bearbeitung war am: 26. 10. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung