Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Feiertage -> Karfreitag

Karfreitag am Osterwochenende

Einer der wichtigsten Tage der Christen

Der Karfreitag zählt zu den wichtigsten Tagen des Christentums, denn an diesem Tag wird der Kreuzigung von Jesus Christus gedacht. Neben dem Aschermittwoch ist der Karfreitag jener Tag, an dem besonders streng gefastet wird. Sowohl Fleisch als auch alle anderen Genussmittel wie vor allem Alkohol sind verboten.

Bedeutung des Karfreitag

Mit dem Karfreitag wird aber nicht alleine die Kreuzigung und damit das Leiden und Sterben von Jesu in den Mittelpunkt gestellt. Vielmehr wird daran gedacht, dass Jesus Christus mit seinem Tod alle Schuld der Menschen auf sich genommen hat und die Möglichkeit der Erlösung offenbarte.

Somit wird beim Osterfest, das mit dem Gründonnerstag eingeleitet wird und im Karfreitag seinen ersten Höhepunkt erfährt, der Sieg von Jesus Christus über Tod und Hölle begangen. Es ist auch innerhalb der Kirche umstritten, ob die Erlösung der Menschen bereits mit dem Karfreitag, dem Tod von Jesus, erfolgt ist oder mit seiner Auferstehung am Ostersonntag.

Der Karfreitag ist jedenfalls im Christentum der strengste Fastentag und hat auch im Freizeitverhalten der Menschen nachhaltige Auswirkungen. An diesem Tag werden keine Tanzveranstaltungen durchgeführt, was auch schon zu so manch Kritik von Menschen anderer Religionen oder jener, die keiner Kirchengemeinschaft angehören, eingebracht hat. Der Karfreitag ist in Deutschland und in der Schweiz ein offizieller Feiertag, in Österreich ist dies nicht der Fall. Allerdings gibt es Regelungen, dass zum Beispiel in Behörden nur halbtags gearbeitet wird.

Mehr noch ist rund um den Karfreitag in Österreich eine heftige Diskussion entstanden, weil manche frei hatten und andere nicht und 2019 wurde nach einem EU-Verfahren der Feiertag für die Mitglieder der protestantischen Kirche gestrichen und eine typisch österreichische Regelung geschaffen mit einem persönlichen Feiertag, der aber als normaler Urlaubstag zu konsumieren ist.

Schulfrei ist der Tag ohnehin, weil seit dem Palmsonntag die Osterferien gelten und wer an den Feierlichkeiten nicht teilnimmt und/oder kein Interesse hat, nutzt vielleicht das verlängerte Wochenende mit dem Ostermontag aus, um wegzufahren, die Kinder haben am Dienstag auch noch schulfrei.

Lesen Sie auch

Im deutschsprachigen Raum gibt es einige Überschneidungen, was die Feiertage und Festtage betrifft, aber dann doch auch Unterschiede. Weihnachten, Ostern oder Pfingsten sind natürlich gleich, die Feiertage im Frühjahr bis Fronleichnam ebenso, aber beim Fasching, bei regionalen Festtagen oder auch in der Trauerzeit im November gibt es ein paar Tage, die in dem einen Land mehr Gewicht haben und in dem anderen Land kaum eine Rolle spielen.

Das Jahr ist im Hinblick auf die Feiertage und Festtage mit verschiedenen Schwerpunkten versehen. Mit dem Neujahr beginnt das Jahr, dan kommen die Faschingstage, das Osterfest und Pfingsten sowie in diesem Zeitraum auch die Donnerstag-Feiertag auf religiöser Basis. Im Hochsommer gibt es nur wenige Festtage, im Herbst sind dann ein paar nationale Feiertage (deutsche Einheit, Befreiung Österreichs) am Plan, ehe die Trauertage im November und das Weihnachtsfest an der Reihe sind.

Feiertage und Festtage im ersten Halbjahr

Viele besondere Tage gibt es rund um das Osterfest, beginnend mit dem Palmsonntag und weiterführend bis zum Ostermontag, der das Osterfest abschließt.

Danach gibt es im Frühjahr die Festtage wie Muttertag und Vatertag, das Pfingstfest sowie auch die Donnerstag-Feiertage, die wie das Osterfest bewegliche sind und sich auch am Osterfest orientieren.

Festtage Schweiz

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

    Infos zum Artikel

    Feiertage Karfreitag OsternArtikel-Thema: Karfreitag am Osterwochenende

    Beschreibung: Der Karfreitag ist ein wichtiger christlicher Tag und ein Trauertag in der katholischen Kirche und damit auch ein strenger Fasttag.

    letzte Bearbeitung war am: 28. 10. 2020