Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Feiertage -> Fronleichnam

Feiertag Fronleichnam

Feier der Gegenwart Christi

Fronleichnam ist die Feier der römisch-katholischen Kirche, bei der die leibliche Gegenwart von Jesus Christus gefeiert wird. Dieser Feiertag, der in Österreich und Liechtenstein ein gesetzlicher Feiertag ist, in Deutschland und der Schweiz nur in bestimmten Regionen und Bundesländern, fällt immer auf einen Donnerstag und zwar auf den zweiten Donnerstag nach dem Pfingstfest.

Fronleichnam: Donnerstag-Feiertag nach Pfingsten

Der Donnerstag-Termin wurde gewählt, um an den Gründonnerstag anzuschließen. Der Gründonnerstag ist jener Tag in der Osterwoche, an dem an das letzte Abendmahl gedacht wird. Fronleichnam schließt an diese Feier an, ist aber weit fröhlicher, weil am Gründonnerstag durch den anschließenden Karfreitag keine Feiern zugelassen sind.

Typisch für Fronleichnam ist die Heilige Messe, bei der das letzte Abendmahl thematisiert wird. Diese Messe, die durch Lesungen und Gebete vollzogen wird, wird aufgrund des Frühjahrstermins gerne im Freien abgehalten. Besonders traditionell ist die Prozession, die der Heiligen Messe an Fronleichnam folgt - die Fronleichnamsprozession. Dieser Festzug beinhaltet nicht nur die religiösen Symboliken wie die Hostie, sie zeichnet sich auch durch das Mitwirken der ganzen Gemeinde aus. So werden Straßenzüge festlich geschmückt und viele Feierlichkeiten rund um die Fronleichnamsprozession abgehalten.

Aufgrund der Kalenderberechnungen kann Fronleichnam frühestens am 21. Mai, spätestens am 24. Juni im Kalender auftreten. Fronleichnam ist daher ein beweglicher Feiertag. Und natürlich ist es ein weiterer fixer Donnerstag-Feiertag im Kalender und sowohl im Mai als auch im Juni gibt es schon sehr feines und warmes Wetter, vielleicht sogar einen Sommertag mit mehr als 25 Grad Celsius im Schatten. Das Fest im Freien macht dann noch mehr Spaß und viele nutzen den Feiertag, falls die Kinder schulfrei am darauffolgenden Freitag haben, um ein verlängertes Wochenende samt Unternehmung oder Kurzreise anzustreben.

Lesen Sie auch

Im deutschsprachigen Raum gibt es einige Überschneidungen, was die Feiertage und Festtage betrifft, aber dann doch auch Unterschiede. Weihnachten, Ostern oder Pfingsten sind natürlich gleich, die Feiertage im Frühjahr bis Fronleichnam ebenso, aber beim Fasching, bei regionalen Festtagen oder auch in der Trauerzeit im November gibt es ein paar Tage, die in dem einen Land mehr Gewicht haben und in dem anderen Land kaum eine Rolle spielen.

Das Jahr ist im Hinblick auf die Feiertage und Festtage mit verschiedenen Schwerpunkten versehen. Mit dem Neujahr beginnt das Jahr, dan kommen die Faschingstage, das Osterfest und Pfingsten sowie in diesem Zeitraum auch die Donnerstag-Feiertag auf religiöser Basis. Im Hochsommer gibt es nur wenige Festtage, im Herbst sind dann ein paar nationale Feiertage (deutsche Einheit, Befreiung Österreichs) am Plan, ehe die Trauertage im November und das Weihnachtsfest an der Reihe sind.

Feiertage und Festtage im ersten Halbjahr

Viele besondere Tage gibt es rund um das Osterfest, beginnend mit dem Palmsonntag und weiterführend bis zum Ostermontag, der das Osterfest abschließt.

Danach gibt es im Frühjahr die Festtage wie Muttertag und Vatertag, das Pfingstfest sowie auch die Donnerstag-Feiertage, die wie das Osterfest bewegliche sind und sich auch am Osterfest orientieren.

Festtage Schweiz

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

    Infos zum Artikel

    Feiertag FronleichnamArtikel-Thema: Feiertag Fronleichnam

    Beschreibung: Der Feiertag Fronleichnam findet meist im Juni statt und ist auch ein Donnerstag-Feiertag, bei dem die Gegenwart Christi in der römisch-katholischen Kirche gefeiert wird.

    letzte Bearbeitung war am: 28. 10. 2020