Sie sind hier: Startseite -> Unterhaltung -> Film-ABC -> Prequel

Prequel - die Vorgeschichte

Handlung findet vor dem bekannten Film statt

Gerade in den letzten Jahren ist auf Basis der Kinofilm eine ganze Gruppe neuer Begriffe entstanden, die vor allem dann Thema sind, wenn eine Geschichte wieder oder ergänzend erzählt wird. Zu dieser Gruppe zählt auch der Begriff des Prequel, einem Kunstwort. Denn es setzt sich aus Pre = vor und Sequel = wiederholend, Folge zusammen und bedeutet damit, dass man es mit einer Vorgeschichte zu einem bereits bekannten Film zu tun hat.

Was ist ein Prequel?

Das Prequel ist die Vorgeschichte zu einer schon veröffentlichten und im Kino gelaufenen Geschichte. Bei TV-Serien wäre das auch möglich, aber vor allem bei erfolgreichen Filmen wird immer wieder als zusätzliche Einnahmenquelle die Geschichte neu erzählt - beim Prequel durch eine dazugebaute Vorgeschichte.

Ein sehr bekanntes Beispiel für diese Vorgehensweise in der Filmindustrie ist Star Wars. Der Krieg der Sterne war von 1977 bis 1983 im Einsatz und hat eine Trilogie mit drei höchst erfolgreichen Filmen zum Inhalt gehabt. Doch George Lucas bot von 1999 bis 2005 eine zweite Trilogie an, die manche auch so nennen, die aber in Wirklichkeit ein Prequel ist. Denn im Original sieht man Darth Vader als das ultimativ Böse, im Prequel lernt man die Geschichte, wie es dazu kam. Man erfährt also von einem bekannten Ende, wie es von Beginn an dazu kommen konnte und hat eine Ergänzung zum bereits erlebten Filmvergnügen.

Wann setzt man Prequels besonders gerne ein?

Das Prequel ist dabei nicht auf bestimmte Genres begrenzt, wobei es aber doch Schwerpunkte gibt. Zwei Genres werden besonders gerne so nochmals angeboten: der Horrorfilm sowie die Superhelden-Actionfilme. Beim Horrorfilm gibt es einige sehr erfolgreiche Filmreihen, bei denen es aber auch ein Prequel zusätzlich geben kann, um die Vorgeschichte zu all den Vorgängen zu erzählen, die man schon kennt.

Und besonders bei den Superhelden von Batman bis Spiderman gibt es ganze Filmreihen, die dann nochmals aufgewärmt werden, um die Vorgeschichte zu erzählen. Marketingmäßig ist es natürlich so, dass man den Erfolg wiederholen möchte und da die gleiche Geschichte langweilig werden würde, beginnt man an einem früheren Punkt und erzählt neue Episoden.

Gerade die Filmreihen sind Einladungen für die Filmindustrie, weitere Produktionen anzudenken. Je erfolgreicher sie sind, umso wahrscheinlicher ist es geworden, dass es ein Prequel gibt. Die Motivationen sind durchaus unterschiedliche. Peter Jackson hatte so großen Spaß an der "Herr der Ringe"-Trilogie, dass er aus dem Kinderbuch vom Hobbit nochmals eine durchaus umstrittene Trilogie schuf, die die Vorgeschichte vom Ringkrieg erzählt.

Bei vielen erfolgreichen Filmreihen ist hingegen nicht der Spaß am Dreh, sondern der Umsatz an der Kassa die Motivation. Horrorfilmreihen, aber auch Science-Fiction-Reihen und Actionreihen von X-Men bis Planet der Affen oder Animationsreihen wie Shrek sind hier zu nennen.

Problem der Prequels

Dabei ist natürlich für jene, die die Geschichte wirklich gut kennen, ein Problem offensichtlich. Denn wenn man eine abgeschlossene Geschichte nochmals aufschnürt und die Vorgeschichte erzählt, so muss diese so enden, dass die bekannte Filmerzählung weiterhin passt. Das ist aber nicht immer der Fall und es gibt auch umstrittene Sequenzen. Der Beginn von Darth Vader am Ende der Prequel-Trilogie wurde heftig diskutiert, weil Vader im Original ein emotionsloser Bösewicht war, das war am Ende des Prequels keinesfalls so. Und so ist der Übergang vom Neu zu Alt im Hinblick auf die Logik der Erzählung eine große Herausforderung für die Filmmacher.

Lesen Sie auch

Rund um die Filme haben sich die verschiedensten Begriffe gebildet, die aber zum Teil auch widersprüchlich eingesetzt werden. Was ein Kultfilm etwa ist, ist Ansichtssache. Mittlerweile wird der Begriff inflationär genutzt, früher war es die Bezeichnung für wirklich gelungene Produktionen. Der Erfolg ist auch so eine Sache, denn so mancher Independentfilm hat mit geringsten Kosten mehr Erfolg erringen können als die groß beworbenen Produktionen aus Hollywood.

Und Hollywood selbst wird immer öfter kritisiert, weil statt neuer Ideen bestehende immer und immer wieder gebracht werden wie die Superheldenfilme, allen voran die Geschichte von Batman oder Spiderman. Begriffe wie Prequel und Reboot werden dann sehr oft verwendet.

Weitere Begriffe betreffen etwa den Spoiler, mit dem man sich sehr unbeliebt machen kann. Auch bestimmte Typen in Filmen finden Eingang in die Filmbegriffe wie etwa die Scream-Queen.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Filmbegriff PrequelArtikel-Thema: Prequel - die Vorgeschichte

Beschreibung: Als 🎬 Prequel bezeichnet man einen Kinofilm, der mit seiner Handlung vor jener ✅ eines bereits bekannten Kinofilms stattfindet und somit die Vorgeschichte erzählt.

letzte Bearbeitung war am: 27. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung