Sie sind hier: Startseite -> Unterhaltung -> Filmzitate -> Gesprengte Ketten

Filmzitate aus Gesprengte Ketten

Wahre Begebenheit aus dem Zweiten Weltkrieg

Gesprengte Ketten ist ein Drama aus dem Jahr 1963, das eine wahre Begebenheit aus dem Zweiten Weltkrieg erzählt. Offiziere der Alliierten wurden in einem Gefangenenlager der Deutschen im Zweiten Weltkrieg zusammengeführt, die schon vorher mehrfach Ausbrüche versucht hatten. Natürlich versuchen sie es wieder und wollen eine neue Front provozieren, indem sie 250 Leute auf einmal zur Flucht verhelfen wollen. Einige der Filmzitate aus dem Kriegsfilm gibt es nachstehend zum Nachlesen.

Gefundene Filmzitate aus Gesprengte Ketten

  1. Sedgwick: Danny, kannst du russisch sprechen?
    Danny: Ein wenig, aber nur einen Satz.
    Sedgwick: Bring ihn mir bei.
    Danny: Ya vas Lyublyu.
  2. Von Luger: Das ist doch Wahnsinn! Die Fluchtversuche müssen aufhören.
    Ramsey: Erwarten Sie wirklich, dass Offiziere so pflichtvergessen sind?
  3. Von Luger: Drahtschere?
    Hilts: Jawohl, Herr Oberst.
  4. Hilts: Ich habe Berlin noch nicht gesehen, weder von oben noch von unten. Ich möchte es sehen, bevor der Krieg vorbei ist.
  5. Von Luger: Sind alle Amerikaner so ungezogen?
    Hilts: Ja, ungefähr 99 Prozent.
    Von Luger: Dann haben wir hier die Gelegenheit, uns besser kennenzulernen. 10 Tage Isolationshaft Hilts.
    Hilts: CAPTAIN Hilts.
    Von Luger: 20 Tage.
  6. Hilts: Wie viele wollt ihr überhaupt rausbringen?
    Bartlett: 250.
    Hilts: 250?
    Bartlett: Ja.
    Hilts: Ihr seid ja irre.
  7. Hilts: Moment einmal - ihr habt doch nicht ernsthaft geglaubt, dass ich türme und mich erwischen lasse, um euch die Informationen zu liefern?
    Bartlett: Doch.
  8. Bartlett: Hilts, wie bekommt ihr Atemluft?
    Hilts: Oh, wir nehmen zwei Stahlstäbe und bohren Löcher in die Decke.
  9. MacDonald: Warum ist noch keiner auf diese Idee gekommen? Es ist die einfachste Idee auf der Welt!
  10. MacDonald: Oh mein Gott, sie haben Tom gefunden!
  11. Ramsey: Oberst Von Luger, es ist die Pflicht aller Offiziere, die Flucht zu versuchen. Ist die Flucht nicht möglich, so ist es ihre geschworene Pflicht, sich so zu verhalten, dass möglichst viele Gegner zur Bewachung erforderlich sind.
  12. Hauptmann Strachwitz: Ich werde Sie jetzt nicht bestrafen. Es ist Ihr erster Tag hier und da können Fehler und Unzulänglichkeiten passieren - auf beiden Seiten.
  13. Colin: Der Tee ist frustrierend. Ich musste die armen Teeblätter schon über 20 Mal überbrühen. Aber das meinte ich nicht. Tee ohne Milch ist so unzivilisiert.
  14. Von Luger: Wir haben all die faulen Eier in einen Korb geschmissen und wir haben vor, diesen Korb sehr gut zu bewachen.
    Ramsey: Wie schlau von Ihnen.
  15. Bartlett: Wo in Gottes Namen hast du das her?
    Griffith: von Hendley.
    Bartlett: Wo hat er das her?
    Griffith: Das hab ich ihn auch gefragt.
    Bartlett: Und was hat er gesagt?
    Griffith: Frag nicht.

Über den Film

Im Zweiten Weltkrieg gab es wirklich die Situation, dass Kriegsgefangene in einem deutschen Lager einen Großausbruch organisiert haben, um die Soldaten der Deutschen Wehrmacht zu beschäftigen. So sollte an der Front jeder Soldat fehlen.

Diese Organisation wurde durch eine ganze Reihe von Stars verfilmt, wobei dies auf sehr humorvolle Art und Weise geschah, doch im Finale zeigt sich dann, dass die Geschichte doch ein wenig gefährlicher war als die Deutschen an der Nase herum zu führen.

Der Film kam 1963 heraus und wurde Jahrzehnte später als Vorlage für einen ganz anderen Film herangezogen - "Chicken run" oder zu deutsch "Hennen rennen", bei dem Hennen wie im Gefängnis eingesperrt sind und flüchten wollen. Der Animationsfilm wurde ein riesiger Erfolg und machte all jenen doppelten Spaß, die das Original kannten - eben Gesprengte Ketten...

Lesen Sie auch

Filmzitate aus Drama und Thriller

Das Drama ist praktisch überall vorrätig - im Science Fiction Abenteuer genauso wie in der Komödie, aber es gibt Filme, in deren Mittelpunkt ein dramatische Handlung steht wie etwa bei "Die Verurteilten" und der Thriller als spannende Version des Fernsehkrimis ist auch mit der Komödie oft verbunden, aber auch häufig die Grundlage für den Film wie bei "Jagd auf Roter Oktober".

Filmzitate aus Katastrophenfilme

Katastrophenfilme gibt es immer wieder wie beim Vulkanausbruch in "Dante´s Peak" oder auch bei Tornados wie dies im Film "Twister" effektvoll passiert ist.

Filmzitate aus Kriegsfilme

Wann ein Film ein Actionfilm, wann ein Kriegsfilm oder ein Thriller ist, ist schwer festzulegen. Typische Kriegsfilme können auch als Komödie die Handlung auf die Schaufel nehmen. Zitate aus "Das Boot" sind aber über den Film hinaus bedeutsam geworden.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Filmzitaten aus Gesprengte KettenArtikel-Thema: Filmzitate aus Gesprengte Ketten

Beschreibung: Auswahl von 🎬 Filmzitate aus Gesprengte Ketten, einem Gefängnisdrama im Zweiten Weltkrieg aus dem Jahr 1963 mit ✅ sehr vielen Stars.

letzte Bearbeitung war am: 02. 12. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung