Sie sind hier: Startseite -> Unterhaltung -> Film-ABC -> Fantasyfilme

Fantasyfilme und fantastische Filme

Überblick über angebotene Fantasyfilme im Kino

Fantasyfilme haben durchaus häufig eine Jugendbuchserie als Grundlage und werden nach dem Erfolg der Bücher auch für die Kinoleinwand adaptiert. Zu bekannten Vertretern zählen natürlich die Geschichten von "Harry Potter", aber auch "Herr der Ringe" oder die "Der kleine Hobbit"-Verfilmungen. Dabei ist die Überschneidung mit vielen anderen Genres kaum zu verhindern, wie bei Harry Potter, wo Actionfilm und Drama genauso wie Komödie zu Gast sind.

Fantastische Geschichten auf der Kinoleinwand

Wesentlich sind aber die fantastischen Geschichten, unglaubliche Welten und Wesen. Gerade diese Welt ist es, die die Faszination ausmacht, sei es in Buchform oder auch als verfilmtes Abenteuer. Die Zuordnung fällt trotzdem manchmal schwer, weil die Superheldenfilme werden meist als Actionfilme definiert, sind aber ein Stück weit auch Fantasygeschichten und so kommt es auch darauf an, was erzählt wird und wie es erzählt wird.

Interessant ist, dass der Fantasyfilm nicht so präsent ist wie Action, Drama oder Komödie, aber wenn dieser erfolgreich ist, dann aber richtig. Wenn man die Serien von Harry Potter (8 Filme) und Herr der Ringe + Hobbit (6 Filme) nimmt, sind diese vielfach in den besten 50 Filmen an den Kinokassen zu finden und damit ist das Genre überrepräsentiert in Relation zur Anzahl der Filme.

Harry Potter ist ein Klassiker bei den Fantasyfilmen geworden, denn dass man mit einem Zauberstab so ziemlich alles anstellen kann, ist im Alltag nicht anzutreffen. Die Action ist Teil der Erzählung, aber im Vordergrund steht das Zaubern selbst und die beeindruckende Parallelwelt, was auch vor allem in den letzten Büchern ergo Filmen thematisiert wird. Und daraus ergibt sich auch die Faszination für das Publikum, weil man nun nicht nur die Wörter vom Buch erleben und im eigenen Kopf nachempfinden kann - man kann sich die Welt auch anschauen.

Das ist nicht immer einfach, weil man konkrete Vorstellungen hat, wie so eine Welt auszusehen hat und so mancher ist enttäuscht, wenn die gezeigte Welt damit nicht übereinstimmt. Doch meist treffen die Produktionen durchaus den Sinn der Geschichte und die Vorstellungen der Leserinnen und Leser.

Fremde Wesen, andere Regeln

Im Alltag hantiert man mit einem Computer, fährt Auto oder geht am Gehsteig von A nach B. Dass einem Orcs das Leben zur Hölle machen können, gibt es nicht. Gerade darin liegt auch der Reiz an den Fantasiegeschichten und erfolgreiche Bücher wie die Erzählung vom kleinen Hobbit und nachfolgend vom Herr der Ringe neigen dazu, dass man sie verfilmt.

Doch im Gegensatz zu vielen Kinderbüchern galt "Herr der Ringe" lange Jahre als nicht verfilmbar - zu komplex, zu schwierig ist der Aufwand. Peter Jackson bewies aber, dass es möglich ist und schuf eine absolute Referenz für die Fantasyfilme und blieb im Kern den Büchern treu, was ihm, den Schauspielern und Produzenten ebenso wichtig war wie auch der millionenfachen Leserschar der Bücher.

Die Erzählung ist typisch für Fantasy, denn es gibt fremde Welten, vor allem fremde Wesen und ganz andere Rahmenbedingungen, als man sie im Alltag tatsächlich vorfindet und das fasziniert natürlich beim Betrachten.

Das Loslösen vom Alltag ist auch oft ein Thema, das mit dem Begriff Mystery umschrieben wird. Vampire werden sehr gerne als Thema herangezogen. Das gab es schon in Serienform wie etwa bei Buffy, der Vampirjägerin und daraus entwickelten sich auch verschiedene Filme zum Thema. Mit Vampire hat man im Alltag nicht viel zu tun, vielleicht faszinieren sie deshalb so und zwar speziell jugendliches Publikum.

Lesen Sie auch

Die Genres bei den unzähligen Filmen haben eine Grundstruktur, aber diese wird weiter untergliedert, um noch mehr Reihung erreichen zu können. Das ist aber nicht so einfach, weil viele Filme mehrere Genres betreffen. So kann ein Film gleichzeitig ein Drama und eine Komödie sein, was oftmals sogar passiert. Ob man den Film dann eher tragisch oder komisch empfand, wird sehr unterschiedlich wahrgenommen.

Die Komödie ist ein wesentliches Genre von Film und Fernsehen, denn fröhliche Geschichten sieht jeder gerne und so gibt es auch entsprechend viele Filme in diesem Genre. Diese untergliedern sich in der Zwischenzeit noch weiter von der Machart bis zum Thema wie die Satire oder die Romantikkomödie.

Eine weitere Filmart, die häufig angestrebt wird, ist die Dokumentation mit vielen Möglichkeiten. Man kann ein Geschehen in den Mittelpunkt rücken, eine Person oder auch gesellschaftliche Themen. Aus der Dokumentation heraus haben sich weitere Filmgenres gebildet.

Auch bei Horrorfilme gibt es verschiedene Strömungen, wie der Film angelegt werden kann von sehr blutrünstig bis zu völlig blutloser Erzählung, die aber durch ein psychologisches Erzählen oft sogar nervenaufreibender sein kann. Eine Unterart, die auch von anderen Genres stammen könnte, ist Found Footage.

Viele weitere Filmgenres haben sich herausgebildet, die sich aber zum Teil so überschneiden wie die Komödie und das Drama wie etwa die Actionfilme und die Kriegsfilme oder die Actionfilme und die Thriller.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Filmgenre FantasyfilmArtikel-Thema: Fantasyfilme und fantastische Filme

Beschreibung: Die 🎬 Fantasyfilme sind Filme abseits der Realität mit Monster und vielen anderen Lebewesen und zum Teil berühmten Vertretern wie ✅ Herr der Ringe oder Harry Potter.

letzte Bearbeitung war am: 20. 11. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung