Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Doppelliege

Doppelliege - Gartenliege für zwei

Überleitung vom Doppelbett auf die Gartenmöbel

Wenn die warmen Monate angebrochen sind und man einen Garten sein eigen nennt, dann ist die Sonnenliege eine beliebte Option, um sich zu entspannen und für ein wenig Hautfarbe zu sorgen. Diese Variante gibt es in einfachen Konstruktionen genauso wie auch als komplexe Liege, abhängig vom Preis und den eigenen Wünschen.

Doppelliege im Garten

Die Steigerung dieses Gartenmöbels ist die Doppelliege, die erst in den letzten Jahren wirklich den Markt zu erobern begonnen hat. Wie der Name schon verrät, ist hier das Konzept des Doppelbettes aus der Wohnung oder dem Haus übernommen worden und statt einer Person bietet die Doppelliege Platz für zwei Leute. Dabei bietet die Liege aber die gleichen Vorteile, die man von der Sonnenliege her kennt und somit ist der Unterschied zum Bett im Haus doch deutlich erkennbar.

Denn die Doppelliege als Gartenmöbel kann sowohl beim Fußteil als auch beim Kopfteil individuell verstellt werden. Je nach Bauweise kann es stufenlose oder mehrstufige Änderungen der Position geben, sodass man sich aufrecht unterhalten kann, ein Buch lesen kann oder sich in die Sonne legt, um zu entspannen und den Alltag für einige Augenblicke zu vergessen. Und in der Doppelliege kann man dies sogar zu zweit durchführen.

Wer also nicht zwei einfache Liegen nebeneinander stellen will, findet mit dieser Variante eine zusätzliche Option, die wie ein echtes Bett aufgebaut ist. Das Untergestellt ist meist aus Edelstahl hergestellt, die Außenfront des Unterbaus wird gerne als geflochtenes Muster zusammengestellt. Die Doppelliege hat je nach Modell einen Liegefläche von etwa 200 x 140 cm, was dem klassischen Doppelbett entspricht, manche Modelle sind aber auch breiter verarbeitet.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Einrichtung für den Garten

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten