Sie sind hier: Startseite -> Freizeit/Urlaub -> Feiertage -> Feiertage Ostern

Ostern - Feier der Auferstehung Christi

Wichtigstes Fest der Christen

Ostern, genauer genommen der Ostersonntag, ist für das Christentum die wichtigste Feier, denn hier wird die Auferstehung von Jesus Christus und die Erlösung der Menschen von ihren Sünden gefeiert. Innerhalb der Kirche ist es aber umstritten, ob nicht bereits der Karfreitag, der Todestag von Jesus, die Erlösung mit sich brachte.

Ostern und Osterferien

Den Beginn des Osterfestes leitet eigentlich der Aschermittwoch mit der Fastenzeit ein. Nachdem der Fasching gefeiert wurde, beginnt mit dem Aschermittwoch eine 40-tägige Fastenzeit, die mit dem Osterfest endet. Eigentlich sind es genau 46 Tage, denn die Sonntage der Fastenzeit sind nicht an die Fastenpflicht gebunden, weshalb die Zeitspanne 46 Tage umfasst.

Ostern selbst ist an den Mondkalender gebunden, das heißt, dass Ostern ein bewegliches Fest ist und jedes Jahr zu einem anderen Datum gefeiert wird. Das betrifft die Karwoche ebenso wie alle anderen, mit dem Osterfest in Verbindung stehenden, Feier-, Fest- und Trauertage. Nachdem einige Reformen durchgeführt wurden, um die Berechnung des Datums für den Ostersonntag fehlerfrei zu garantieren, wurde festgelegt, dass der Ostersonntag zwischen dem 21. März und dem 26. April liegen muss.

Die Karwoche wird durch den Palmsonntag eingeleitet und ist schulfrei. Mit dem Gründonnerstag beginnen die Feierlichkeiten, der Karfreitag ist der Todestag von Jesus, mit Karsamstag wird die Fastenzeit beendet und am Ostersonntag wird die Auferstehung Christi gefeiert. Der darauffolgende Montag wird Ostermontag genannt und ist ein offizieller Feiertag, die Schülerinnen und Schüler haben am Osterdienstag ebenfalls noch schulfrei.

Damit ist Ostern auch für den Tourismus ein wichtiges Datum, weil eine ganze Woche Ferien gefeiert werden kann. Viele Familien nutzen dies aus, um wegzufahren, wobei Ostern aber ein Problem insofern ist, als es ein unterschiedliches Wetter geben kann, denn Ostern Ende März könnte winterlich ausfallen, Ostern Ende April ist hingegen schon sehr warm, manchmal sogar fast schon frühsommerlich, wenn das Wetter mitspielt. Daher gibt es manchmal die Option des Skiurlaubs, häufig sind Wanderwege eher gefragt.

Lesen Sie auch

Im deutschsprachigen Raum gibt es einige Überschneidungen, was die Feiertage und Festtage betrifft, aber dann doch auch Unterschiede. Weihnachten, Ostern oder Pfingsten sind natürlich gleich, die Feiertage im Frühjahr bis Fronleichnam ebenso, aber beim Fasching, bei regionalen Festtagen oder auch in der Trauerzeit im November gibt es ein paar Tage, die in dem einen Land mehr Gewicht haben und in dem anderen Land kaum eine Rolle spielen.

Das Jahr ist im Hinblick auf die Feiertage und Festtage mit verschiedenen Schwerpunkten versehen. Mit dem Neujahr beginnt das Jahr, dan kommen die Faschingstage, das Osterfest und Pfingsten sowie in diesem Zeitraum auch die Donnerstag-Feiertag auf religiöser Basis. Im Hochsommer gibt es nur wenige Festtage, im Herbst sind dann ein paar nationale Feiertage (deutsche Einheit, Befreiung Österreichs) am Plan, ehe die Trauertage im November und das Weihnachtsfest an der Reihe sind.

Feiertage und Festtage im ersten Halbjahr

Viele besondere Tage gibt es rund um das Osterfest, beginnend mit dem Palmsonntag und weiterführend bis zum Ostermontag, der das Osterfest abschließt.

Danach gibt es im Frühjahr die Festtage wie Muttertag und Vatertag, das Pfingstfest sowie auch die Donnerstag-Feiertage, die wie das Osterfest bewegliche sind und sich auch am Osterfest orientieren.

Festtage Schweiz

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

    Infos zum Artikel

    Feiertage OsternArtikel-Thema: Ostern - Feier der Auferstehung Christi

    Beschreibung: Das Osterfest ist das wichtigste Fest der Katholischen Kirche, bei dem im Christentum die Auferstehung Christi gefeiert wird.

    letzte Bearbeitung war am: 28. 10. 2020