Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Eisrezepte -> Eiscremes

Rezepte für Eiscremes

Eis selbst mit der Eismaschine zubereiten

Sobald es im Frühjahr warm wird, werden die Eissalons gestürmt. Viele mögen es, im Eissalon zu sitzen und die neuestens Kreationen zu genießen, andere holen sich beim Straßenverkauf die Tüte oder einen Becher mit frischem Eis. Ein Blick auf das Publikum zeigt wohl, dass die treibende Kraft die Kinder sind, die gar nicht genug vom Eis haben können, aber der Anteil der erwachsenen Kundinnen und Kunden ist nicht zu unterschätzen...

Eigenes Eis mit der Eismaschine zubereiten

Der Eissalon wird aber auch schon gestürmt, wenn er das erste Mal in kalten Märztagen seine Pforten öffnet, der Kälte zum Trotz, weil man seit dem Herbst kein Speiseeis mehr genossen hat. Dabei wird das Eis aber von Jahr zu Jahr empfindlich teurer - wie viele andere Lebensmittel auch. Es ist also nicht verwunderlich, dass die Lust, sich Eiscremes selbst daheim zu erzeugen, immer größer wird. Man ist dann auch nicht von der Jahreszeit abhängig und davon, ob die Eissalons geöffnet haben oder nicht. Und man kann eigene Kreationen ausprobieren.

Seit es die Eismaschinen gibt, ist das Erzeugen vom Vanilleeis oder anderen Sorten in den eigenen vier Wänden keine große Hexerei mehr und man hat eine Option mehr, um seine Gäste zu überraschen. Niemand muss in die Kälte hinaus, um bei Wind und Wetter einen Becher mit oft schon sehr teurem Eis kaufen zu können, denn man hat das Eis bereits fix fertig zubereitet im Kühlschrank stehen und kann seine Gäste mit den gleichen cremigen Eissorten begeistern.

Mehr noch: man kann verschiedenste Variationen ausprobieren, wobei der Klassiker die Eiscremes selbst sind. Als Eis wird die Eiscreme gerne bezeichnet, Speiseeis ist ein weiterer Begriff. Offiziell heißt das Eis aber Eiscreme und zwar sowohl dann, wenn man nur das Eis essen möchte oder auch, wenn es eine ganze Speise samt Eis gibt wie etwa beim Bananensplit, wo über die Eiscreme hinaus auch die Bananen zubereitet werden müssen.

Und man hat die Möglichkeit, verschiedene Sorten und auch verschiedene Rezepte von Eiscremes auszuprobieren - wenn man Lust hat auch im November, wenn es draußen nur noch grau, kühl und dem eigenen Empfinden nach unangenehm ist. Man ist damit unabhängig und kann auch Gästen eine Freude machen.

Rezepte für EiscremesBildquelle: pixabay.com / RitaE

Rezept für Brombeereis

Das Eisrezept für das Brombeereis braucht nur wenige Zutaten, die Zubereitung erfordert ein paar Arbeitsschritte und vor allem Geduld für die Fertigstellung, was aber bei jedem Eisrezept der Fall ist.

Zutaten Brombeereis

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Die tiefgekühlten Brombeeren werden in eine Schüssel gegeben und mit 2 Esslöffel Zucker bestreut. Dann lässt man sie fast vollständig auftauen.
  2. Die gemischten, tiefgekühlten Beeren werden mit dem restlichen Zucker bestreut und mit dem Cassislikör (Alternative schwarzer Johannisbeersirup) beträufelt.
  3. Nun werden die Brombeeren und der Joghurt im Mixer oder mit dem Schneidestab eines Handrührers püriert.
  4. Diese Mischung wird in die Eismaschine gegeben und für ungefähr 30 Minuten gekühlt.
  5. Steht keine Eismaschine zur Verfügung, dann beträgt die Kühlzeit je nach Tiefkühlgerät 4 bis 6 Stunden, wobei alle 20 Minuten vorsichtig mit einem Schneebesen umgerührt werden muss. Wichtig wäre hierbei, dass man für die Masse eine dünnwändige Edelstahlschüssel verwendet, weil diese die Temperatur weitergibt.
  6. Von den gemischten Beeren sucht man einige Stück aus, mit denen man das Eis später garnieren kann. Der Rest wird vorsichtig mit der Masse vermischt.
  7. Nun das Eis auf Dessertteller anrichten und mit den ausgewählten Beeren garnieren.

Rezept für Marzipaneis

Das Eisrezept für das Marzipaneis mit Pfirsichspalten hat als Grundlage das Schlagobers sowie auch 300 Gramm Marzipan. Die Zubereitung geht von der Eismaschine aus und erfordert 8 Arbeitsschritte und zwischen 4 und 6 Stunden Kühlzeit.

Zutaten Marzipaneis mit Pfirsichspalten

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Das Schlagobers wird mit der Milch und dem Zucker in einen Topf gegeben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren zum Kochen gebracht. Dann werden die Eier und die Eigelbe in einer Schüssel verrührt.
  2. Etwa ein Drittel der vorhin erzeugten Milch-Schlagobers-Mischung wird mit den Eiern vermischt und verrührt.
  3. Diese Mischung wird nun mit dem Rest der Milch-Schlagobers-Kombination verrührt und dann unter ständigem Rühren bei schwacher Hitze zur Rose abziehen.
  4. Ziel ist es, eine cremige Bindung zu erreichen. Am besten lässt sich dies ermitteln, indem die Masse auf die Rückseite eines Holzkochlöffels aufgetragen wird und darauf geblasen wird. Wenn die Masse sich wellenförmig verteilt und wie eine Rose aussieht, ist sie fertig.
  5. Nun wird das Marzipan und der Amaretto eingerührt. Es wird solange gerührt, bis das Marzipan sich in der warmen Masse vollständig aufgelöst hat.
  6. Die Eismasse wird anschließend in die Eismaschine gegeben und für 30 Minuten gekühlt. Wer keine Eismaschine zur Verfügung hat, muss mit einer Kühlzeit zwischen 4 und 6 Stunden rechnen.
  7. In der Zwischenzeit werden die Pfirsiche halbiert und in ungefähr 3 mm dicke Scheiben geschnitten. Der Zucker wird in einem Topf karamellisiert und die Pfirsichspalten werden hinzugefügt.
  8. Mit dem Pfirsichlikör und dem Weißwein wird angegossen, dann werden die Pfirsichspalten in tiefe Teller gegeben und das Marzipaneis darüber angerichtet.

Rezept für Pistazieneis

Das Rezept für das Pistazieneis braucht nicht viele Zutaten, denn die Grundlage ist 500 Gramm Schlagobers oder Sahne und mit Milch, Eier und Zucker hat man fast schon alles beisammen. Die Zubereitung erfolgt in 7 Arbeitsschritten, wobei es eine Kühlzeit von 4 bis 6 Stunden in der Eismaschine braucht.

Zutaten Pistazieneis

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Das Schlagobers (Sahne), die Milch, der Zucker und Salz werden in einen Topf gegeben und bei mittlerer Hitze zum Aufkochen gebracht, damit die Masse nicht anbrennt. Den Topf zieht man dann von der Kochstelle.
  2. Die Eigelbe werden in eine Schüssel gegeben und etwa ein Drittel der oben erwärmten Masse werden hinzugefügt und mit den Eigelben verrührt. Diese Eigelbmischung wird dann dem Rest der Masse beigemengt.
  3. Nun wird die gesamte Masse wieder erwärmt und regelmäßig umgerührt.
  4. Ziel ist es, eine cremige Bindung zu erreichen. Am besten lässt sich dies ermitteln, indem die Masse auf die Rückseite eines Holzkochlöffels aufgetragen wird und darauf geblasen wird. Wenn die Masse sich wellenförmig verteilt und wie eine Rose aussieht, ist sie fertig.
  5. Der Topf wird nun von der Feuerstelle genommen.
  6. 200 Gramm der Pistazien werden nun grob gehackt und unter die heiße Eismasse gerührt. Diese Masse lässt man nun zugedeckt für ungefähr eine Stunde abkühlen. In der Zwischenzeit kann man die restlichen Pistazien sehr fein hacken.
  7. Die nun abgekühlte Masse wird durch ein feines Sieb gestrichen und die restlichen Pistazien hinzugefügt und untergemischt. Die Masse wird dann in die Eismaschine gegeben und für etwa 30 Minuten gekühlt. Wer auf die Eismaschine verzichtet, muss mit einer Kühlzeit von 4 bis 6 Stunden rechnen.

Eiscremes Rezepte für die EismaschineBildquelle: pixabay.com / blende12

Rezept für Tiramisueis

Das Rezept für das Tiramisueis braucht nicht sehr viele Zutaten. Wesentlich sind Milch, Schlagobers, Zucker und Topfen sowie Marcarpone. Die Zubereitung ist in 5 Arbeitsschritten erledigt, wobei man aber die Kühlzeit von 4 bis 6 Stunden in der Eismaschine berücksichtigen muss.

Zutaten für das Tiramisueis

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Das Schlagobers, der Zucker, die Milch sowie die Zitronen- und Orangenschale wird in einen Topf gegeben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren aufgekocht. Der Topf wird dann von der Kochstelle genommen.
  2. Ungefähr ein Drittel der eben erzeugten Mischung wird mit den Eigelben vermischt und dann in den verbliebenen Rest eingerührt.
  3. Die Mischung wird im Anschluss unter ständigem Rühren bei schwacher Hitze zur Rose abgezogen. Ziel ist es dabei, eine cremige Bindung zu erreichen. Am besten lässt sich dies ermitteln, indem die Masse auf die Rückseite eines Holzkochlöffels aufgetragen wird und darauf geblasen wird. Wenn die Masse sich wellenförmig verteilt und wie eine Rose aussieht, ist sie fertig.
  4. Die Eiermasse wird dann durch ein feines Sieb gestrichen und man lässt sie im danach abkühlen. Dann wird der Mascarpone und der Topfen (Quark) vermischt und in kleinen Dosen nach und nach in die noch warme Masse eingerührt.
  5. Zuletzt wird die Eismasse mit dem Amaretto aromatisiert und in die Eismaschine gegeben. Mit der Eismaschine lässt man die Masse etwa 30 Minuten kühlen, ohne Eismaschine ist mit 4 bis 6 Stunden Kühlzeit zu rechnen.

Rezept für Vanilleeis

Das Rezept für das Vanilleeis ermöglicht die Zubereitung für daheim, wobei man nur wenige Zutaten braucht - unter anderem natürlich eine Vanilleschote. Die Zubereitung selbst ist mit 5 Arbeitsschritten getan, allerdings gibt es die Kühlzeit von 4 bis 6 Stunden.

Zutaten für das Vanilleeis

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Das Schlagobers (Sahne), die Milch, der Zucker sowie die aufgeschnittene Vanilleschote werden in einen Topf gegeben, der zum Kochen gebracht wird. Danach wird der Topf vom Feuer genommen.
  2. Die Eigelbe werden in eine Schüssel gegeben. Etwa ein Drittel der vorhin erwärmten Masse wird mit den Eigelben verrührt. Diese Mischung wird dem Rest der Schlagobers-Milch-Masse beigemengt und das Ganze wieder erhitzt, wobei ständig umgerührt wird.
  3. Ziel ist es, eine cremige Bindung zu erreichen. Am besten lässt sich dies ermitteln, indem die Masse auf die Rückseite eines Holzkochlöffels aufgetragen wird und darauf geblasen wird. Wenn die Masse sich wellenförmig verteilt und wie eine Rose aussieht, ist sie fertig.
  4. Dann muss die Masse sofort vom Feuer genommen werden und man lässt sie 30 Minuten zugedeckt ziehen. Dadurch erlangt die Vanilleschote das volle Aroma.
  5. Danach wird die Masse durch ein feines Sieb gestrichen und in die Eismaschine gefüllt, die für den Kühlvorgang etwa 30 Minuten braucht. Alternativ kann man den Vorgang natürlich auch manuell durchführen, braucht dann aber zwischen 4 und 6 Stunden - je nach Tiefkühlschrank und Menge.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Rezepte für EiscremesArtikel-Thema: Rezepte für Eiscremes

Beschreibung: Zubereitung von 🍨 Eiscremes zu Hause mittels ✅ Eismaschine, wodurch man im Sommer selbst entscheiden kann, welches Eis man haben will.

letzte Bearbeitung war am: 14. 03. 2022

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung