Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Kochrezepte -> Cookies

Rezepte für die amerikanischen Cookies

Beliebte Kekse mit unterschiedlichsten Zutaten

Die US-Backwaren kennen viele einfach dadurch, dass sie in den häufig ausgestrahlten TV-Sendungen zu sehen sind. So wurden die Bagels in Europa ein Thema, aber auch andere Köstlichkeiten und dazu zählen auch die Cookies. Diese kann man einfach mit Kekse übersetzen, doch bei den Zutaten erlebt man in den Rezepten immer wieder kleine Überraschungen.

Rezeptvorschläge auf dieser Seite

Was sind Cookies?

Die Cookies sind übersetzt Kekse und zählen zu den US-Backwaren und Süßigkeiten. Sie werden gerne zum Kaffee angeboten und wurden in Europa auch immer beliebter und bekannter. Verantwortlich ist einmal mehr das Fernsehen, weil in US-Serien die Cookies von Kindern, aber auch von Erwachsenen gegessen werden und solche Beobachtungen machen stets neugierig. Nicht selten sprechen die Polizisten über einen aktuellen Fall und essen solch eine Süßigkeit und das bleibt nicht verborgen.

Was die Zubereitung betrifft, so sind die Cookies sehr flexibel und man kann eigene Ideen entwickeln. Klassische Kekse wie die Schokoladekekse finden sich in der Liste der Rezepte ebenso wie auch Cookies, bei denen Zitronen, Mohn, Ingwer oder Erdnüsse eingearbeitet wurden. Daher sind es nicht fix definierte Kekse, sondern Naschereien, die man sehr individuell herstellen kann.

Und so kann man auch mit verschiedenen Zutaten herumprobieren und unterschiedliche Geschmacksrichtungen testen. Das Zielpublikum wird entscheiden, ob die neue Idee auch wirklich geeignet ist, öfter angeboten zu werden. Vor allem gibt es in den Rezepten doch ein paar Zutaten, die man bei einer Süßigkeit nicht sofort erwarten würde. Die Erdnüsse sind bei den US-Backideen immer wieder im Fokus, aber die Zitrone würde man auch nicht sofort auswählen.

Rezept für Brownie Cookies

Das Rezept für die Brownie Cookies setzt die Zartbitterschokolade in den Mittelpunkt. Die anderen Zutaten sind eigentlich klassische für das Backen wie das Backpulver oder die Margarine. Für die Zubereitung der Kekse braucht es insgesamt 5 Arbeitsschritte, wobei die Backzeit mit 12 Minuten recht kurz ausfällt.

Zutaten Brownie Cookies

Zubereitung der Cookies

  1. Die Schokolade wird ein ein geeignetes Gefäß gebröckelt und zum Schmelzen gebracht. Das kann am Herd oder auch im Mikrowellenherd durchgeführt werden. Die Schokolade darf dabei aber nicht anbrennen und zum Kochen darf man sie auch nicht bringen. Nach dem Schmelzen stellt man die Schokolade beiseite und lässt sie auskühlen.
  2. Das Mehl wird in eine Schüssel gesiebt und mit dem Backpulver und dem Salz gut vermischt. Die Margarine wird in eine Schüssel gegeben und cremig gerührt. Unter ständigem Rühren wird der Zucker eingearbeitet und nacheinander werden die Eier dazu gegeben. Entscheidend ist, dass der Zucker nach und nach dazu gegeben wird und auch die Eier stückweise hinzugefügt werden.
  3. Dann wird der Vanillezucker sowie die geschmolzene Schokolade beigemengt und langsam untergerührt. Nun folgt die Mehlmischung, die nach und nach eingerührt wird. Danach wird solange verrührt, bis das Mehl vollständig verarbeitet ist und ein glatter Teig entsteht.
  4. Der Backofen wird auf 160°C (Umluft 130°C, Gas Stufe 1-2) vorgeheizt. Das Backblech wird mit Backpapier ausgelegt. Aus dem Teig werden ungefähr 3 cm große Bälle geformt und mit einem Abstand von ungefähr 5 cm zueinander auf das Backblech positioniert. Jedes Bällchen bekommt in die Mitte eine Haselnuss, wobei diese leicht angedrückt wird.
  5. Die Kekse werden auf der mittleren Ofenposition für ungefähr 12 Minuten gebacken, bis sie etwas erhärtet sind. Vor dem Servieren sollten man sie zumindest zehn Minuten abkühlen lassen.

Rezepte für CookiesBildquelle: pixabay.com / Pezibear

Rezept für Chocolate Almond Cookies

Geradezu typisch ist die Verarbeitung der Zartbitterschokolade, die in den US-Backwaren oft anzutreffen ist. Das Rezept für die Chocolate Almond Cookies ist für ungefähr 35 Stück der Schokoladekekse ausgelegt. Neben der Zartbitterschokolade braucht man die typischen Zutaten wie Mehl, Butter und Ei - statt Natron kann man ein Backpulver nutzen. Die Zubereitung selbst ist in 4 Arbeitsschritten erfolgt, die Backzeit ist auf etwa 10 Minuten begrenzt.

Kochrezept für Chocolate Almond Cookies

Zutaten

Zubereitung der Cookies

  1. Der Backofen wird auf 190° C vorgeheizt. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Schokolade in kleine Stücke brechen. Das Mehl in eine Schüssel sieben. Natron und Salz zugeben und alles mit einem Schneebesen gut vermischen. Die Butter in eine Schüssel geben und cremig rühren. Zucker, Zuckerrübensirup sowie Vanillezucker einrieseln lassen und mit der Butter schaumig schlagen. Das Ei zugeben und gut unterrühren.
  2. Die Mehlmischung nach und nach zur Buttermischung geben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Die Schokoladenstückchen und die Mandelstifte zum Teig geben und mit einem großen Löffel gut unterheben. Mit einem Teelöffel aus dem Teig etwa 3-4cm große Bälle formen und diese mit etwa 5 cm Abstand auf das Backblech legen.
  3. Die Kekse auf der mittleren Schiene des Ofens 8-10 Minuten hellbraun backen.
  4. Mit diesen Keksen verbindet man auch die Beliebtheit der amerikanischen Backideen, weil sie einfach herzustellen sind, allen schmecken und vor allem nicht lange brauchen. In meist einer halben Stunde hat man eine Nascherei erzeugt, die sowohl die Erwachsenen wie erst recht den Kindern schmecken und die man zur Jause, bei einer Geburtstagsparty oder zu anderen Anlässen anbieten kann. Man kann sich auch mit den verschiedenen Zutaten spielen und neue Geschmacksrichtung ausprobieren.

Rezept für die Erdnusskekse

Das Rezept für die Erdnusskekse, die in den USA als Peanut Cookies bekannt sind, basiert auf den üblichen Zutaten wie Mehl und Butter, aber auch auf die gehackten Erdnüsse und der Zartbitterschokolade. Statt dem Natron kann man auch Backpulver verwenden. Die Zubereitung ist in 5 Arbeitsschritten umsetzbar.

Zutaten Erdnusskekse

Zubereitung der Cookies

  1. Der Backofen wird auf 180°C (Umluft 150°C, Gas Stufe 2-3) vorgeheizt. Das Backblech wird vorbereitet, indem es mit Backpapier ausgelegt wird.
  2. Die Butter wird in einer Schüssel cremig gerührt und mit dem Zucker und dem Sirup schaumig geschlagen wird. Wichtig ist dabei, dass man die Zutaten nicht gleich komplett zur Butter hinzufügt, sondern diese nach und nach beimengt. Danach wird das Ei hinzu gegeben und alles gut verrührt.
  3. Nun werden Mehl, Vanillezucker und Natron nach und nach beigemengt und alles gut verrührt, sodass ein glatter Teig entsteht. Dann folgen die gehackten Erdnüsse, die am besten mit einem großen Löffel unter den Teig gehoben werden.
  4. Aus dem fertigen Teig werden mit einem Teelöffel ungefähr 3 cm große Bällchen geformt, die in einem Abstand von etwa 5 cm zueinander auf das Backblech gelegt werden. Die Kekse werden dann im Ofen auf der Mittelschiene für etwa 8 Minuten hellbraun gebacken.
  5. In der Zwischenzeit wird die Glasur vorbereitet. Die Schokolade wird mit dem Teelöffel Butter bei kleiner Hitze unter ständigem Rühren zum schmelzen gebracht. Sobald die Kekse abgekühlt sind, wird die Glasur auf die Kekse gestrichen. Optional könnte man auf einen Teil der Kekse noch gehackte Erdnüsse geben.

Statt der Erdnüsse im Teig könnte man auch viele andere Zutaten ausprobieren, beispielsweise Salzmandeln. Interessant ist diese Originalversion wie auch eigene Versuche mit anderen Zutaten insofern, als die Kekse als süß bekannt sind. Dass da auf einmal ein salziger Beigeschmack kommt, ist überraschend und macht daher das Geschmackserlebnis zu etwas Besonderem.

Rezept für Ingwerplätzchen

Das Rezept für die Ingwerplätzchen ergibt die kleinen Kekse, wie sie in Nordamerika oft gebacken werden und braucht nicht so viele Zutaten. Neben typischen Zutaten wie Mehl und Butter wird man das Ingwerpulver und Citroback nicht immer daheim haben. Die Zubereitung selbst ist mit 3 Arbeitsschritten schnell durchgeführt, die Backzeit beträgt 15 Minuten.

Zutaten Ingwerplätzchen

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Das Mehl wird in eine Schüssel gesiebt und dann mit Natron, Ingwer- und Zimtpulver sowie mit dem Salz vermischt. Die Butter wird in einer Schüssel geschmeidig gerührt und mit 210 g des vorbereiteten Zuckers schaumig geschlagen. Dann wird der Zuckerrübensirup beigemengt, das Ei und zuletzt auch das Citroback untergerührt.
  2. Die Mehlmischung wird nun nach und nach dazu gegeben und die Masse zu einem glatten Teig verrührt. Der Backofen wird auf 180°C (Umluft 150°C, Gas Stufe 2-3) vorgeheizt.
  3. Ein Backblech wird mit dem Backpapier ausgelegt und aus dem Teig werden etwa 3 cm große Bällchen geformt, die im verbliebenen Zucker gewendet und dann im Abstand von etwa 5 cm auf das Backblech gelegt werden. Die Kekse werden auf der mittleren Ofenposition für etwa 15 Minuten goldbraun gebacken.

Rezept für Schokoladekekse

Das Rezept für die Schokoladekekse, die im englischen Original als Chocolate Chip Cookies bekannt sind, erfordert einiges an Mehl, 400 Gramm Zartbitterschokolade sowie Butter und Zucker - die üblichen Verdächtigen eben. Die Zubereitung erfolgt in 4 Arbeitsschritten und erfordert eine Backzeit von 15 Minuten.

Zutaten Schokoladekekse

Zubereitung der Cookies

  1. Das Mehl wird in eine Schüssel gesiebt und mit dem Natron und Salz gut vermischt. Die Schokolade wird zerkleinert. Die Butter wird in einer Schüssel cremig gerührt und mit dem Zucker, den man beimengt, schaumig geschlagen. Dann wird der Sirup und nachher stückweise die Eier hinzugefügt und alles gut durchgerührt. Es folgt der Vanillezucker, nach dem wieder alles gut verrührt wird.
  2. Die Mehlmischung wird nun nach und nach eingearbeitet und das Ganze zu einem glatten Teig verrührt. Die Schokoladestückchen werden ebenfalls dem Teig untergehoben, am besten mit einem großen Löffel.
  3. Der Backofen wird auf 190°C (Umluft 160°C, Gas Stufe 2-3) vorgeheizt. Backpapier wird auf dem Backblech ausgelegt und mit einem Teelöffel werden aus dem Teig ungefähr 4 cm große Bällchen geformt, die im Abstand von 5 cm zueinander auf das Blech gegeben werden. Die Kekse werden auf der mittleren Ofenposition für etwa 15 Minuten gebacken, bis sie goldgelb geworden sind.
  4. Obwohl die Schokoladekekse als Klassiker gelten, gibt es immer neue Möglichkeiten der Zubereitung. Beispielsweise kann man mit der Menge des Mehls experimentieren - je weniger Mehl, desto knuspriger werden die Kekse. Auch wäre denkbar, Nüsse in den Teig einzuarbeiten, um eine weitere Geschmacksrichtung auszuprobieren.

Cookies RezepteBildquelle: pixabay.com / Pape_PhotoArt

Rezept für Schwarz-Weiß-Kekse

Das Rezept für die Black & Whites hat als Grundlage 200 Gramm jeweils weiße Schokolade und Zartbitterschokolade sowie die üblichen Zutaten von Mehl bis Zucker. Die Zubereitung gelingt in 4 Arbeitsschritten, wobei die Backzeit mit etwa 12 Minuten recht kurz ist.

Zutaten Black & Whites

Zubereitung der Cookies

  1. Das Mehl wird in eine Schüssel gesiebt und mit dem Kakaopulver, dem Natron und dem Salz gut vermischt. Die beiden Schokoladesorten werden zerkleinert. In einer großen Schüssel wird die Butter cremig gerührt. Dann wird der Zucker nach und nach hinzugefügt und das Ganze schaumig geschlagen. Dann kommt der Sirup hinzu und nacheinander werden die Eier dazu gegeben und alles gut verrührt. Es folgen die Milch und der Vanillezucker und wieder wird alles gut vermengt.
  2. Die Mehlmischung wird nun nach und nach zur Buttermischung eingerührt und dann solange verrührt, bis ein glatter Teig entsteht. Die Schokoladestückchen werden unter den Teig gehoben, am besten mit einem großen Löffel.
  3. Der Backofen wird auf 190°C (Umluft 160°C, Gas Stufe 2-3) vorgeheizt. Inzwischen wird das Backpapier auf dem Backblech ausgelegt und aus dem Teig werden ungefähr 4 cm große Bällchen geformt und im Abstand von zirka 8 cm auf das Backblech gelegt. Die Kekse werden auf der mittleren Schiene für etwa 10 bis 12 Minuten im Ofen gebacken.
  4. Nach dem Herausnehmen wird das Blech für zwei Minuten abgekühlt und dann die Kekse zum endgültigen Auskühlen auf ein Gitter gegeben.

Rezept für Zitronen-Mohn-Kekse

Das Rezept für die Zitronen-Mohn-Kekse braucht nicht viele Zutaten, wobei man statt dem Natron ein Backpulver nehmen kann. Die Zubereitung kann man in 4 Arbeitsschritten umsetzen, die Backzeit beträgt 13 Minuten.

Zutaten Zitronen-Mohn-Kekse

Zubereitung der Cookies

  1. Der Backofen wird auf 180°C (Umluft 150°C, Gas Stufe 2-3) vorgeheizt. Das Backblech wird mit Backpapier ausgelegt. Das Mehl wird in eine Schüssel gesiebt und dann mit dem Natron, dem Citroback, dem Mohn, dem Vanillezucker sowie dem Salz gut vermischt. In einer weiteren Schüssel wird die Butter cremig gerührt und dann werden nach und nach Zucker und stückweise die Eier dazugegeben und gut verrührt.
  2. Nun wird die Mehlmischung nach und nach hinzugefügt und das Ganze zu einem glatten Teig verrührt. Mit einem Teelöffel werden aus dem entstandenen Teig Bällchen in der Größe von ungefähr 3 bis 4 cm geformt und mit einem Abstand zueinander von etwa 5 cm auf das Blech gegeben.
  3. Dann werden die Kekse vorsichtig flach gedrückt, bis sie ungefähr eine Höhe von einem Zentimeter aufweisen. Man kann dafür verschiedene Mittel wählen, eine beliebte Art ist die Verwendung des Bodens eines Trinkglases. Zuletzt werden die Kekse auf der mittleren Schiene des Backofens für etwa 13 Minuten hellbraun gebacken.
  4. Kekse dieser Art zeigen die Vielfältigkeit, die man an den Tag legen kann. Zitronen sind nicht unbedingt die erste Idee, wenn man an Kekse denkt, aber in Kombination mit dem Mohn, den man eher erwarten könnte, gibt es einen wunderbaren Geschmack, wobei man das Rezept auch als Ideengrundlage wählen kann, um andere Zutaten auszprobieren.

Lesen Sie auch

Unter dem Stichwort Baking in America oder auch American Baken werden Bäckereien zusammengefasst, die auch in Europa immer beliebter wurden. Das hat vor allem auch mit Fernsehen und Film zu tun, denn dort sieht man oft in Küchensituationen oder auch in Bürogesprächen, dass Donuts, Bagels und Cookies genascht werden. Das kann schnell prägend werden.

Im Grunde gibt es fünf verschiedene Zugänge zu den typisch amerikanischen Backwaren, die zum Teil sehr ungewöhnliche Zutaten einfordern, zum Teil aber gar nicht so weit von den traditionellen Kuchenrezepten entfernt sind.

Die fünf Möglichkeiten sind:

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Rezepte für die CookiesArtikel-Thema: Rezepte für die amerikanischen Cookies

Beschreibung: Die 🍩 Cookies sind übersetzt Kekse aus dem Bereich der US-Backwaren und können mit ✅ Zutaten von Mohn bis Zitrone selbst gebacken werden.

letzte Bearbeitung war am: 27. 06. 2022

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung