Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Kochrezepte -> Bagels

Rezepte für Bagels

Auch in Europa beliebt gewordene Backware

Unter dem Schlagwort Baking in America werden verschiedene Backwaren zusammengefasst, die auch in Europa längst zum Begriff wurden und die man selbst Zuhause herstellen kann. Bekannt sind die Backideen vor allem durch das Fernsehen geworden. Eine Art von diesen amerikanischen Backwaren stellen dabei die Bagels.

Rezeptvorschläge auf dieser Seite

Was sind Bagels?

Bagels sind Hefeteigringe, die in der Zubereitung ein wenig aufwendiger sind, denn sie werden vor dem Backen noch pochiert. Dieser Vorgang garantiert, dass die Hülle jenen knusprigen Charakter zeigt, den man von den Bagels so gut kennt und der mitverantwortlich dafür ist, dass die Backidee zum globalen Renner wurde. Denn längst gibt es diese Ringe auch im Supermarkt in Europa zu kaufen und werden immer öfter ausgewählt.

Die Bagels sind dabei ein gutes Beispiel für die Medienwelt, in der man heute lebt. Viele US-Serien sind in Europa ebenfalls ausgestrahlt worden, in denen zum Frühstück diese Bagels gegessen wurden und es war nur eine Frage der Zeit, bis die Idee Europa erreicht haben könnte. Mittlerweile gibt es die verschiedensten Rezeptideen und Kreationen vom normalen klassischen Bagel bis zu Varianten mit Zimt, Rosinen oder gar Zwiebel als Zutaten.

Untypische Zutaten

Das unterscheidet diese Varianten von den Backwaren, wie man sie in Europa traditionell antrifft, denn Zwiebel ist nicht unbedingt die erste Idee, wenn es um Zutaten für Süßigkeiten geht und vielleicht ist das auch ein Grund für die Beliebtheit der amerikanischen Backwaren geworden. Losgelöst von TV-Serien und Filme ist der Reiz groß, andere Ideen und Rezepte auszuprobieren.

Beim Kuchen in Mitteleuropa würde man an Schokolade, Marmelade und Nuss denken, weniger aber an Zwiebel oder Zimt. Wobei es bei den Waffeln sehr wohl auch pikante Rezepte gibt, die die als süß empfundenen Waffeln durch Curry und andere Zutaten ganz anders schmecken lassen.

Rezepte für BagelsBildquelle: pixabay.com / lisa870

Bagels Grundrezept

Die Basis für die Bagels kann das Grundrezept sein. Das Rezept für die Bagels basiert auf 550 Gramm Mehl und hat auch die nicht immer geliebten Rosinen zum Thema. Es braucht aber nicht viele Zutaten, um die Bagels einmal selbst ausprobieren zu können. Für die Zubereitung selbst braucht es 6 Arbeitsschritte und eine Backzeit von 18 Minuten.

Zutaten der Bagels

Zubereitung der Bagels

  1. Die Hefe wird in eine große Schüssel gegeben und mit 235 ml warmen Wasser verrührt. Diese Mischung bleibt dann für fünf Minuten stehen. Dann werden Öl, 2 TL Salz, und 250 Gramm Mehl hinzugefügt und mit einem Mixer verrührt, bis alles gut vermengt ist. Danach wird das restliche Mehl eingerührt und der Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche eine Minute lang geknetet. Dann lässt man den Teig für ungefähr zehn Minuten ruhen.
  2. Jetzt werden die Rosinen in den Teig gegeben und dieser wieder gut durchgeknetet. Normalerweise wird man dafür etwa zehn Minuten brauchen, damit der Teig glatt und elastisch ist. Tipp: wenn der Teig zu klebrig wird, etwas Mehl hinzufügen.
  3. Eine Schüssel wird gut ausgefettet und der Tei eingefüllt. Dann stellt man die Schüssel für eine Stunde an einen warmen Ort, der optimalerweise eine Temperatur zwischen 25 und 30 Grad Celsius aufweist. Dort kann der Teig gehen und verdoppelt dabei sein Volumen.
  4. Nun wird der Teig etwas nach unten gedrückt, dann auf eine bemehlte Fläche gegeben und in 14 Teile getrennt. Jeder der Teile wird kugelförmig gekneten und in die Mitte der Kugel bohrt man mit den Fingern ein Loch, um dadurch später die typische Form der Bagels zu erhalten.
  5. In einem großen Topf werden drei Liter Wasser mit einem Teelöffel Salz zum Kochen gebracht. Je nach Topfgröße werden zwei bis vier Bagels in das kochende Wasser gegeben und auf jeder Seite für ungefähr zwei Minuten gekochen. Dann werden die gekochten Bagels auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt.
  6. Der Ofen wird auf 230 Grad Celsius (Umluft 200 Grad, Gas Stufe 4-5) vorgeheizt. Mit einem Schneebesen werden das Ei und ein Esslöffel Wasser vermischt und diese Kombination wird auf die Bagels gestrichen. Die Bagels werden im Anschluss auf der mittleren Ofenposition für etwa 18 Minuten gebacken, bis sie leicht bräunlich sind.

Wer mag, kann die Bagels nach dem Bestreichen der Ei-Wasser-Kombination auch mit Mohn oder Kümmel bestreichen. Auch Sesam ist eine beliebte Variante.

Rezept für Bagels mit Zimt und Rosinen

Das Rezept für die Zimt-Rosinen-Bagels hat als Grundlage zwei Sorten von Mehl, braucht sonst aber nicht so viele Zutaten. Die Zubereitung ist recht einfach und braucht nur 5 Arbeitsschritte, allerdings auch Zeit für das Rasten des Teiges und die Backzeit.

Zutaten Zimt-Rosinen-Bagels

Zubereitung der Bagels

  1. Die Hefe wird in eine große Schüssel gegeben und mit 240 ml warmen Wasser verrührt. Die Mischung lässt man fünf Minuten stehen und dann gibt man das Öl, 1 1/2 Teelöffel Salz, Zucker, Zimt und das Mehl dazu und verrührt das Ganze mit dem Mixer. Der Teig wird dann auf eine mit Mehl bestreute Arbeitsfläche eine Minute lang verknetet.
  2. Den Teig lässt man im Anschluss für ungefähr zehn Minuten ruhen. Dann kommen die Rosinen dazu und der Teig wird neuerlich für etwa zehn Minuten geknetet, bis er glatt und elastisch ist. Wenn er klebrig bleibt, einfach etwas Mehl beimengen und weiterkneten.
  3. Eine Schüssel wird mit Öl ausgefettet und der Teig eingefüllt. Nun wird die Schüssel an einem warmen Ort (optimal: 25 bis 30 Grad Celsius) für eine Stunde abgestellt, damit der Teig sein Volumen verdoppeln kann. Der Teig wird nach unten gedrückt und auf eine wieder bemehlte Arbeitsfläche gegeben. Jetzt wird der Teig in 12 gleich große Stücke zerteilt und jeder Teil in eine Kugelform geknetet. Mit den Fingern bohrt man in der Mitte ein ungefähr 3 cm großes Loch.
  4. In einem großen Topf werden 3 Liter Wasser mit 1 Teelöffel Salz zum Kochen gebracht. Je nach Topfgröße werden zwei bis vier Bagels in das kochende Wasser gelegt und jede Seite zwei Minuten gekocht. Dann werden die Bagels auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech abgelegt.
  5. Der Backofen wird auf 230 Grad Celsius (Umluft 200 Grad, Gasofen Stufe 4-5) vorgeheizt. Das Ei wird mit einem Esslöffel Wasser vermengt und auf die Bagels gestrichen, die dann auf der mittleren Ofenschiene für 18 Minuten gebacken werden. Ziel ist es, dass die Bagels leicht bräunlich sind.

Bagels RezepteBildquelle: pixabay.com / CathFrances

Rezept für Bagels mit Zwiebel

Das Rezept für die Zwiebelbagels braucht die üblichen Zutaten von Mehl bis Butter sowie natürlich eine kleine Zwiebel. Die Zubereitung erfolgt in 5 Arbeitsschritten, wobei man auch eine Zeit für das Rasten des Teiges bedenken muss und auch der Backzeit.

Zutaten der Zwiebelbagels

Zubereitung der Bagels

  1. Die Hefe wird in eine große Schüssel gegeben und mit 235 ml warmen Wasser verrührt. Diese Mischung bleibt dann für fünf Minuten stehen. Dann werden Öl, 2 TL Salz, und das Mehl hinzugefügt und alles gut verrührt. Nun folgt das Vollkornmehl, das auch eingerührt wird. Im Anschluss wird der Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche eine Minute lang geknetet. Den Teig lässt man dann für etwa zehn Minuten ruhen ehe er nochmals zehn Minuten gut durchgeknetet wird, sodass er glatt und elastisch ist. Wieder gilt der Tipp, dass bei zu klebrigen Teig noch etwas Mehl hinzugefügt werden sollte.
  2. Eine Schüssel wird mit Öl eingefettet und der Teig hinein gegeben. Die Schüssel wird dann für eine Stunde an einem warmen Ort gegeben, der optimalerweise zwischen 25 und 30 Grad Celsius warm ist. Dort wird der Teig sein Volumen verdoppeln. Danach wird der Teig leicht nach unten gedrückt und auf einer wieder mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche in 14 gleich große Stücke geteilt. Diese werden zu Kugeln geformt und in der Mitte wird mit den Fingern jeweils ein etwa drei Zentimeter großes Loch gebohrt.
  3. In einem großen Topf werden drei Liter Wasser mit einem Teelöffel Salz zum Kochen gebracht. Darin werden je nach Größe des Topfes zwei bis vier Bagels gekocht, wobei jede Seite zwei Minuten gekocht wird. Danach werden die Bagels auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt.
  4. Der Backofen wird auf 230 Grad Celsius (Umluft 200 Grad, Gasherd Stufe 4-5) vorgeheizt. Die Zwiebel wird in sehr kleine Stücke geschnitten und in Butter gebraten, bis sie glasig ist. Mit einem Schneebesen wird das Ei mit einem Esslöffel Wasser vermischt und damit die Bagels bestrichen.
  5. Nun werden die Bagels für 12 Minuten im Ofen auf der mittleren Schiene gebacken. Dann nimmt man das Blech heraus und gibt die Zwiebelstücke auf die Bagels, um diese noch weitere acht Minuten zu backen, bis sie leicht bräunlich sind.

Lesen Sie auch

Unter dem Stichwort Baking in America oder auch American Baken werden Bäckereien zusammengefasst, die auch in Europa immer beliebter wurden. Das hat vor allem auch mit Fernsehen und Film zu tun, denn dort sieht man oft in Küchensituationen oder auch in Bürogesprächen, dass Donuts, Bagels und Cookies genascht werden. Das kann schnell prägend werden.

Im Grunde gibt es fünf verschiedene Zugänge zu den typisch amerikanischen Backwaren, die zum Teil sehr ungewöhnliche Zutaten einfordern, zum Teil aber gar nicht so weit von den traditionellen Kuchenrezepten entfernt sind.

Die fünf Möglichkeiten sind:

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Rezepte für BagelsArtikel-Thema: Rezepte für Bagels

Beschreibung: Die 🍩 Bagels sind ein Gebäck, das in den USA besonders beliebt ist, das man aber auch immer öfter in ✅ Europa mag und auch selbst backen kann.

letzte Bearbeitung war am: 27. 06. 2022

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung