Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Kochrezepte -> Eiergerichte

Kochrezepte mit Eier

Eierspeise, Rühreier und andere Ideen

Das Ei, meist das Hühnerei, ist ein Lieferant wichtiger Nährstoffe für den Menschen und ist außerdem ein ständiger Begleiter in der Küche. Ein Kuchen ohne Eier ist nicht denkbar, das Ei wird als Spiegelei über den Spinat gelegt und es ist auch in vielen Salatrezepten eine häufig genutzt Zutat. Dazu gibt es aber auch Speisen, in denen die Eier nicht nur Teil des Ganzen sind, sondern im Mittelpunkt stehen. Einige dieser Kochideen sind sogar Klassiker geworden.

Rezeptvorschläge auf dieser Seite

Klassiker wie die Wiener Eierspeise

An einem kühlen Abend im Herbst sich eine Wiener Eierspeise zuzubereiten, hat in Österreich große Tradition, aber ähnliche Ideen gibt es auch in anderen Ländern. Bei der leicht zuzubereitenden Speise braucht es nicht viel Zeit und man kann neben dem Original auch andere Zutaten und Ergänzungen einbauen, um die Geschichte noch zu erweitern. Die Eierspeise ist so einfach wie sie auch vielfältig ist und entsprechend variantenreich kann man sie sich selbst kochen.

Ebenfalls eine bestens bekannte Idee in der Küche ist die Zubereitung der Rühreier. Auch hier braucht man nicht viele Worte verlieren, weil man dieses Eiergericht gut kennt. Eine weitere Idee wäre der Einsatz der Eier, um zu einem ganzen Omelett zu kommen, was für das Abendessen ebenfalls eine Option sein kann.

Nicht jeder mag diese reinen Eierspeisen und ihre Varianten, aber die Verbreitung zeigt, dass es sehr wohl viele Menschen gibt, die solche Gerichte lieber mögen als andere Ideen, die es für das Abendessen gibt. Vielleicht ist das nicht die optimale Variante für jeden Abend oder für Zwischendurch, aber ab und zu als Abwechslung könnte man sich schon einmal eine Eierspeise oder ähnliche Gerichte überlegen.

Kochrezepte für Gerichte mit EierBildquelle: pixabay.com / ReinhardThrainer

Kochrezept für Bauernomelette

as Omelette ist ähnlich wie die Palatschinken (Pfannkuchen) eine Kochidee, bei der man mit den verschiedensten Zutaten neue Geschmacksideen ausprobieren kann. Eine der bekanntesten Arten der Omelettes ist mit Sicherheit das Bauernomelette, bei dem beliebte Zutaten wie Speck und Erdäpfel (Kartoffel) verwendet werden.

Das Rezept für das Bauernomelette braucht neben Eier, Speck und Kartoffel nicht viele Zutaten und das meiste sollte eigentlich im Haushalt vorrätig sein. Die Zubereitung lässt sich in 6 Arbeitsschritten umsetzen, weshalb auch dieses Eiergericht gerne am Abend zubereitet wird, gerade in der kalten Jahreszeit, wenn man schnell etwas Gutes und Warmes essen möchte.

Zutaten für Bauernomelette

Zubereitung des Rezepts

  1. Erdäpfel schälen, kleinwürfelig schneiden und in zerlassener Thea unter ständigem Wenden knusprig braten.
  2. Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden.
  3. Paprikaschote waschen, halbieren, entkernen und kleinwürfelig schneiden.
  4. Speck kleinwürfelig schneiden und mit den übrigen Zutaten zu den Erdäpfeln geben und kurz mitbraten.
  5. Eier verquirlen, mit Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen, darübergießen und Eier stocken lassen.
  6. Omelette teilen, jedes Stück einmal zusammenklappen, anrichten und mit Petersilie bestreuen.

Kochrezept für Eiernockerl

Eiernockerln zählen zu jenen warmen Speisen, die man in verschiedenen Varianten zubereiten kann, die sehr beliebt sind und schnell zubereitet werden können. Wie bei den meisten reinen Eiergerichten hat man hier auch die Möglichkeit, eigene Zutaten auszuprobieren, um den Geschmack noch zu verändern.

Das klassische Rezept für die Eiernockerln braucht nicht viele Zutaten, denn neben den Eiern als Grundlage sind es vor allem Mehl, Milch und Thea, die man für die Zubereitung braucht. Die Zubereitung selbst ist denkbar einfach umgesetzt und man braucht nur 5 Arbeitsschritte, um die Eiernockerln genießen zu können.

Zutaten für Eiernockerln

Zubereitung der Eiernockerl

  1. Mehl mit den drei Eiern, zerlassener Thea, Milch und Salz zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Salzwasser zum Kochen bringen und mit einem Kaffeelöffel kleine Nockerln einkochen, öfters umrühren.
  3. Einmal aufkochen lassen, abseihen und gut abschwemmen.
  4. Thea zerlassen und Nockerln darin schwenken.
  5. Fünf Eier mit Salz verquirlen, darübergießen, etwas stocken lassen und unter ständigem Wenden weiterbraten, bis die Eier gestockt sind. Nockerln anrichten und mit Schnittlauch bestreuen.

Variante:
Nockerln in zerlassener Thea schwenken, mit Salz und Pfeffer würzen und mit geraffeltem Emmentaler bestreuen. Von der Hitze nehmen und zugedeckt so lange stehen lassen, bis der Käse geschmolzen ist. Mit Schnittlauch oder gerösteten Zwiebelringen bestreuen.

Rezept für Gemüseomelette

Das Omelett ist die beliebte schnelle Speise, die man sich am Abend rasch zubereiten kann, wenn der Hunger zuschlägt. Dabei muss nicht immer Speck oder ähnliches im Mittelpunkt stehen, es geht auch mit Gemüse.

Nachstehend das Rezept für das Gemüseomelett, bei dem beliebte Gemüsesorten wie Zwiebel und Paprika verwendet werden. Das Omelette kann mit 5 Arbeitsschritten zubereitet werden.

Zutaten für 1 Person

Zubereitung des Omelette mit Gemüse

  1. Die Paprikaschote waschen, das Kerngehäuse entfernen und die Schote in feine Streifen schneiden.
  2. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  3. Das Öl in einer Pfanne nicht zu stark erhitzen und die Paprikastreifen und die Zwiebelwürfel darin einige Minuten lang dünsten. Das Gemüse in der Pfanne verteilen.
  4. Die Eier mit 5 Esslöffel Wasser und der Sahne gut verquirlen und mit dem Meersalz und dem Paprikapulver würzen. Die Schnittlauchröllchen darunter rühren und die Eimasse in die Pfanne über das Gemüse gießen. Bei geringer Hitzezufuhr stocken lassen. Dabei bitte nicht umrühren!
  5. Das Omelett auf eine Platte oder einen Topfdeckel gleiten lassen, in die Pfanne stürzen und auch auf der anderen Seite stocken lassen. Warm servieren.

Kochrezept für Rühreier

Die warmen Eiergerichte sind ein wichtiger und beliebter Teil der verschiedenen Kochtraditionen, zum Beispiel auch im Rahmen der österreichischen Küche. Die Wiener Eierspeise kann man als eine Referenz für diese Gerichte nennen, aber auch die Rühreier sind schnell hergestellt und sehr beliebt.

Mit wenigen Zutaten ist das Rezept für die Rühreier bezogen auf 4 Portionen umzusetzen, wobei im Mittelpunkt natürlich die 12 Eier stehen. Will man die Rühreier für eine Person zubereiten, dann braucht es entsprechend weniger Eier. Die Zubereitung selbst ist in 5 Arbeitsschritten erledigt.

Zutaten Rühreier (bezogen auf 4 Personen)

Zubereitung für Rühreier

  1. Die Eier werden mit dem Obers gut verschlagen und danach gesalzen.
  2. In einem Topf (einer Kasserolle) wird Butter zum Zergehen gebracht und dann die Eiermasse hinzugefügt.
  3. Mit dem Kochlöffel muss nun ständig umgerührt werden, bis eine musähnliche Masse entsteht.
  4. Wenn das der Fall ist, werden die Rühreier auf Teller angerichtet und können nach Wunsch mit dem Schnittlauch bestreut werden.
  5. Ein häufig genannter Tipp für das Zubereiten der Rühreier besteht darin, dass man die Eier über Dampf in einem Chromstahl-Schneekessel rührt, weil dies hat den Vorteil, dass die Eier nicht so leicht anbrennen können.

Rezept für Salat mit Speckrühreier

Das Rezept für den Salat mit Speckrührei hat als Grundlage Zucchini, Gurke und Lauch sowie Karotten ergo sehr beliebte Zutaten für verschiedenste Salatrezepte. Das Herzstück sind aber trotzdem die 8 Eier und damit die Rühreier, die man als eigenes Eiergericht kennt, die man in diesem Fall zu einer Salatkreation verarbeiten kann. Die Zubereitung erfolgt über 5 Arbeitsschritte und ist auch als einfach zu umschreiben.

Zutaten Salat mit Speckrührei

Zubereitung der Salatidee mit Rühreier

  1. Die Zucchini, die Gurke, der Lauch und die Karotten werden geputzt und in Scheiben geschnitten. Das Gemüse wird in der Brühe fünf Minuten gedünstet und dann vom der heißen Platte genommen und der Essig eingerührt.
  2. Dann wird das Olivenöl tropfenweise eingerührt und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Cayennepfeffer abgeschmeckt.
  3. Die Eier werden aufgeschlagen und mit dem Schlagobers verrührt. Der in feine Würfel geschnittene Speck wird in einer Pfanne ausgelassen. Die verlesenen, gewaschenen und fein geschnittenen Kräuter werden nun unter die Eier gezogen und diese mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abgeschmeckt.
  4. Das Ganze wird dann zum Speck gegeben und unter ständigem Rühren zum Stocken gebracht.
  5. Dann werden die Salatzutaten dekorativ angerichtet, das Speckrührei gleichmäßig darauf verteilt und mit den Kräuterzweigen ausgarniert sowie sofort serviert.

Kochrezept für Rühreier und EierspeiseBildquelle: pixabay.com / ulianapinto

Kochrezept für Wiener Eierspeise

Die Gerichte rund um das Ei sind in jedem Kochbuch ein großes Thema und dazu gehören deshalb auch gewisse Speisen, die man auch als Klassiker ansehen kann. Es sind dies Rezeptvorschläge, die von vielen Menschen gerne genutzt oder noch viel lieber als fertiges Essen konsumiert werden.

Zu diesen Klassikern zählt die Wiener Eierspeise, die auch die Spitzenköchinnen und Spitzenköche als Referenz anbieten können und wollen und die man auf die unterschiedlichste Art und Weise zubereiten kann. Der typische Fall ist ein schnelles Essen, das in ein paar Minuten auch von ungeübten Hobbyköchen gekocht werden kann, wobei man das Grundrezept beliebt und individuell ergänzen könnte.

Das Rezept für die Wiener Eierspeise geht von vier Portionen aus und daher kann man für eine Einzelperson deutlich weniger Zutaten ergo Eier verwenden. Im Original braucht es dann doch 12 Eier, aber sonst kaum Zutaten. Die Zubereitung ist in 4 Arbeitsschritten schnell umgesetzt.

Zutaten Wiener Eierspeise (bezogen auf 4 Personen)

Zubereitung der Eierspeise

  1. Die Eier werden in einer Schüssel geschlagen. Dann wird mit einer Gabel kurz verschlagen, aber das Eiweiß soll sich mit dem Dotter nicht komplett verbinden und man sollte noch eine gewisse Struktur erkennen. Dann wird das Salz eingebunden.
  2. In einer Pfanne wird die Butter aufgeschäumt, bis sie einen leicht bräunlichen Farbton annimmt.
  3. Dann werden die Eier eingegossen und zart zum Anstocken gebracht. Mit einer Gabel werden kreuzweise die Eier durcheinandergezogen, bis diese zu stocken beginnen. Dann wird die Wiener Eierspeise auf Teller angerichtet und mit dem Schnittlauch bestreut.
  4. Es handelt sich dabei um das typische Rezept der österreichischen Küche, das in zwei bis drei Minuten zubereitet werden und beliebig erweitert werden kann.

Lesen Sie auch

Es gibt verschiedenste Kategorien bei den zahlreichen Kochvorschlägen wie die Waffelrezepte, die Salate oder die Mehlspeisen. Als warme Speisen werden viele Rezepte zusammengetragen, die eine volle Mahlzeit bieten können, wobei das eine Eierspeise am Abend genauso sein kann wie auch ein vollwertiges Fleischgericht oder eine der vielen Varianten für Spaghetti.

Apropos Spaghetti: die Nudeln und Teigwaren spielen als Beilage oder als vollwertige Hauptspeise eine große Rolle. Alleine bei den Spaghetti gibt es viele Zubereitungsarten und die Varianten der Teigwaren sind viel umfassender, als viele glauben.

Ebenfalls viele Ideen gibt es im Umgang mit Eiern. Zwar ist die Zahl der Speisen nicht so groß, aber Rühreier oder Eierspeise sind dafür oft gefragt. Groß ist der Reichtum an Gemüserezepte.

Ein Faktor ist nach wie vor das Fleisch. Auch wenn viele vom Fleisch sich abgewendet haben und man vielleicht weniger Fleisch ist als früher, so sind die Fleischspeisen weiterhin beliebt und dabei gibt es verschiedene Zugänge, welches Fleisch man verarbeiten möchte.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Kochrezepte mit EierArtikel-Thema: Kochrezepte mit Eier

Beschreibung: Kochrezepte mit 🥚 Eier im Überblick von Klassikern für das Abendessen wie der ✅ Eierspeise oder auch Rühreiern und anderen Ideen.

letzte Bearbeitung war am: 27. 06. 2022

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Bauernmarkt
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung