Sie sind hier: Startseite -> Freizeit / Events -> Feiertage -> Ostern -> Ostermontag

Ostermontag

Zweiter Osterfeiertag

Der Ostermontag ist der zweite Osterfeiertag. Er ist vergleichbar mit dem 26. Dezember, der ebenfalls ein zusätzlicher Feiertag nach Weihnachten ist. Gleiches gilt für den Ostermontag, der durch den Status des offiziellen Feiertages für die arbeitenden Menschen und für die Schülerinnen und Schüler die Bedeutung des Osterfestes für das Christentum aufzeigt.

Ostermontag und Feierlichkeiten

Da dem Ostermontag kein eigentliches historisches Ereignis zugrunde liegt, wurde dieser Tag sehr gerne dafür verwendet, um Ostern noch einmal ausgiebig zu feiern. Die Feierlichkeiten beziehen sich dabei zum einen auf die Wiederauferstehung von Jesus Christus und die Erlösung der Menschheit.

Zum anderen wird von den Menschen das Ende der Fastenzeit gefeiert und je nach Region gibt es verschiedene Bräuche, die sich im Laufe der Jahre entwickelt haben. Als Beispiel soll hier die Ostermontag-Vernichtungsfeier genannt sein, besonders am Land bereits eine große Tradition aufweist. In einigen Regionen haben sich sportliche Wettkämpfe als Hauptereignis am Ostermontag entwickeln können, so weiß man von einigen Eier-Wettläufen, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Insgesamt sind all diese Veranstaltungen Ausdruck der Freude über die Auferstehung von Jesus Christus und das Ende der besinnlichen Fastenzeit.

Ostermontag und der Stau

Aber es gibt noch ein ganz anderes Thema. Da der Ostermontag ein Feiertag ist und die Kinder seit dem Wochenende mit dem Palmsonntag schulfrei hatten, sind viele Familien fortgefahren und auch jene, die nicht konnten, haben das verlängerte Wochenende für einen Kurzurlaub genutzt. Das bedeutet, dass abseits der christlichen Feierlichkeiten und diverser Veranstaltungen auch der Rückreiseverkehr ein Thema ist. Und so erleben manche Familien das Finale des Osterfestes im Auto, um mühsam nach Hause zu rollen, weil viele anderen die Idee auch hatten.

Weil viele Eltern haben am Dienstag nicht frei, auch wenn die Kinder noch einen Tag rasten können, bevor die Osterferien zu Ende sind. Und so ist der Montag vielfach zwangsläufig der Rückreisetag.

Ebenfalls interessant:

Fastenzeit

Fastenzeit von Aschermittwoch bis Ostern und ihre Bedeutung, die über das Fasten beim Essen hinausgeht.

Palmsonntag

Der Palmsonntag ist jener Sonntag, mit dem die Karwoche eingeleitet wird und der damit auch den Beginn der Osterferien darstellt.

Gründonnerstag

Der Gründonnerstag und seine historische Entwicklung und seine Bedeutung - auch als Tag, an dem viele gerne Spinat essen.

Karfreitag

Der Karfreitag ist ein wichtiger christlicher Tag und ein Trauertag - seine Geschichte und die Bedeutung in der katholischen Kirche.

Ostersonntag

Der Ostersonntag ist der Höhepunkt des Osterfestes und ein sehr wichtiger Tag der Katholischen Kirche inklusive Feierlichkeiten im Vatikan.

[aktuelle Seite]

Ostermontag

Der Ostermontag ist der Abschluss der Osterfeierlichkeiten und ein Feiertag sowie für viele das Ende des Osterurlaubs - abgesehen von den Schülern.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Ostern

Startseite Freizeit