Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Zitate und Sprüche -> Zeit (2)

Weitere Zitate über die Zeit

Begriff Zeit in der Literatur

Die Zeit spielt im Ablauf eines Menschenlebens eine wesentliche Rolle. Manche Handlungen brauchen wenig Zeit, andere Jahre oder Jahrzehnte. Die Zeit ist aber in der Literatur auch ein Begriff, mit dem man seine Lebensziele, sein Streben nach Erfolg und das Ende des Lebens umschrieben wird. Auf dieser Seite gibt es eine weitere Zusammenstellung von Lebensweisheiten und Zitate rund um den Begriff der Zeit.

Was ein Streber werdend will, krümmt sich beizeiten.
Peter Hille aus: Aphorismen

Nicht nur Lob, sondern auch Tadel zur Unzeit bringt Schaden.
Plutarch

Zeit ist Geld (Time is Money).
Benjamin Franklin

Der Tod welcher der Hinfälligkeit zuvorkommt, kommt zur besseren Zeit, asl der, welcher ihr ein Ende setzt.
Jean de la Bruyere

Zusammen Hand in Hand wir gehen, wie lange schon, wie kurz die Zeit! Der Eltern Tod hab ich gesehn, nun bin ich selbst zum Tod bereit.
Paul Ernst

Wer das Leben liebt und den Tod nicht scheut, geht fröhlich durch die sinkende Zeit.
Theodor Körner

Zahn der Zeit (Tooth of time)
William Shakespeare aus: Maß für Maß

Mit den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon.
Jean de Lafontaine

Unaufhaltsam enteilt die Zeit.
Friedrich Schiller aus: Das Unwandelbare

Kein größerer Schmerz ist denkbar als sich erinnern an die Zeiten des Glücks im Unglück.
Dante Alighieri

Kein größrer Schmerz, als sich erinnern glücklich heitrer Zeit im Unglück.
Dante Alighieri aus: Göttliche Komödie

Geduld, Vernunft und Zeit macht möglich die Unmöglichkeit.
Simon Dach

Ich glaube, dass es keine andere Krankheit der Zeit gibt als Unwissenheit und Unredlichkeit, und dass alles Übel, das in jüngster Vergangenheit die Welt heimgesucht hat, allein von diesen zwei Dingen
Adalbert Stifter

Ein zur Unzeit gesprochenes Wort kann ein ganzes Leben umstürzen.
Menander

Die utopistischen Träume sind oft nur vorzeitige Wahrheiten.
Alphonse de Lamartine

Die Scheu vor der Verantwortung ist eine Krankheit unserer Zeit.
Otto von Bismarck

Suche nichts zu verbergen, denn die Zeit, die alles hört und sieht, deckt es doch auf.
Sophokles

Verbesserungen müssen zeitig glücken. Im Sturm kann man nicht mehr die Segel flicken.
Joseph von Auffenberg

Du sprichst von Zeiten, die vergangen sind.
Friedrich Schiller aus: Don Carlos

Jedwede Zeit hat ihre Wehen.
Ferdinand Freiligrath aus: Gedichte

Die Zeit befiehlt´s, ihr sind wir untertan.
William Shakespeare aus: König Heinrich IV.

Die Zeit schlägt Falten in die reinste Stirne, entstellt die schöne Wahrheit der Natur und prägt auf alles der Vernichtung Spur.
William Shakespeare aus: Sonette

Die Zeit tut hierbei nichts zur Sache.
Jean Baptiste Molière aus: Der Menschenhasser

Die Zeit geht aufrecht unter ihrer Last.
William Shakespeare aus: Der Sturm

Die Zeit besiegt die Welt und ihren Willen, sie herrscht im Reich der wandelbaren Laune und ewig wechselnd schreitet sie voran.
Joseph von Auffenberg aus: Die Bartholomäusnacht

Die Zeit ist aus den Fugen.
William Shakespeare aus: Hamlet

Die Zeit bringt Rat. Erwartet es in Geduld! Man muss dem Augenblick auch was vertrauen.
Friedrich Schiller aus: Wilhelm Tell

Die Zeit, die alles vertilgt, legt dem Alter die Erfahrung zu.
Plutarch aus: Über die Erziehung der Kinder

Die Zeit entlarvt den Bösen.
Euripides aus: Hippolyt

Jede Zeit ist um so kürzer, je glücklicher man ist.
Plinius aus: Briefe

Jede Zeit ist ein Rätsel, das nicht sie selber, sondern erst die Zukunft löst.
Rudolf von Jhering

Willst du recht verstehen die Zeit: schau sie im Lichte der Ewigkeit!
Georg Christoph Lichtenberg

Der am meisten beschäftigte Mensch hat am meisten Zeit.
Alexander Vinet

Jede große Zeit erfasst den ganzen Menschen.
Theodor Mommsen

Gegen den Strom der Zeit kann zwar der einzelne nicht schwimmen, aber wer Kraft hat, hält sich und lässt sich von demselben nicht mit fortreissen.
Johann Gottfried Seume

So rinnt die Zeit hinweg. In Tropfen, langsam, zuletzt ein Meer, das uns vom einstmals trennt.
Adolf Wilbrandt aus: Der Meister von Plamyra

Es ist nicht wenig Zeit, was wir haben, sondern es ist viel, was wir nicht nützen.
Seneca aus: Abhandlungen

Alles zernagt die Zeit.
Ovid

Eilig entschwindet die Zeit, unmerklich beschleicht uns das Alter. Keinerlei Zügel Gewalt hemmet den flüchtigen Tag.
Ovid

Eilen wir. Die Zeit flieht und reisst uns mit sich fort.
Nicolas Boileau

Die zwei größten Tyrannen der Erde: der Zufall und die Zeit.
Johann Gottfried Herder

Unablässig, unaufhaltsam, allgewaltig naht die Zeit.
Adelbert von Chamisso

Gehorcht der Zeit und dem Gesetz der Stunde.
Friedrich Schiller aus: Maria Stuart

Gebraucht der Zeit, die geht so schnell von hinnen, doch Ordnung lehrt euch Zeit gewinnen.
Wolfgang von Goethe aus: Faust

Man sagt, die Zeit ist schnell. Wer hat sie sehen fliegen? Sie bleibt ja unverrückt im Weltbegriffe liegen.
Angelus Silesius

Dreifach ist der Schritt der Zeit. Zögernd kommt die Zukunft hergezogen, pfeilschnell ist das Jetzt entflogen, ewig still steht die Vergangenheit.
Friedrich Schiller aus: Gedichte

Eilig schwindet die Zeit, unmerklich beschleicht uns Ewigkeit. Du hast die Stunden zugezählt, die letzte weislich uns verhehlt.
Christian Friedrich Neander

Zahn der Zeit.
William Shakespeare aus: Maß für Maß

Nicht jede Zeit findet ihren großen Mann, und nicht jede große Fähigkeit findet ihre Zeit.
Jacob Burckhardt

Ich habe jetzt keine Zeit, müde zu sein.
Kaiser Wilhelm I.

Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.
Albert Schweitzer

Die Zeiten sind vorbei.
Wolfgang von Goethe aus: Götz von Berlichingen

Keine Verdrehung der Wahrheit durch die Phantasie hat viel Unheil gestiftet als der übertriebene Respekt vor vergangenen Zeiten.
Henry Thomas Buckle

Wenn man einige Monate die Zeitungen nicht gelesen hat und man liest sie alsdann zusammen, so zeigt sich erst, wieviel Zeit man mit diesen Papieren verdirbt.
Wolfgang von Goethe aus: Maximen und Reflexionen

Nichts auf der Welt ist so Mächtig, wie eine Idee deren Zeit gekommen ist.
Mark Twain

Vielleicht gibt es schönere Zeiten, aber diese ist unsere.
Jean Paul

Wer die Kunst zu schweigen nicht versteht, der weiß auch nicht, zur rechten Zeit zu reden.
Kaiser Heinrich IV.

Es ist von großem Vorteil, die Fehler, aus denen man lernen kann, recht frühzeitig zu machen!
Winston Churchill

Eins, zwei, drei! Im Sauseschritt Läuft die Zeit; wir laufen mit.
Wilhelm Busch

Es gibt Gezeiten für den Menschen Treiben. Nimmt man die Flut wahr, führt sie uns zum Glück. Versäumt man sie, so muss man sich die ganze Reise des Lebens durch Not und Klippen winden.
William Shakespeare aus: Julius Cäsar

Wenn Sie morgen bessere Ergebnisse erzielen wollen, dürfen Sie heute nicht mit einem Zeitmanagement von gestern arbeiten.
Martin Geiger

Wenn Zeit die wertvollste Ressource ist, wird Geschwindigkeit zur wichtigsten Waffe.
Martin Geiger

Die Hauptaufgabe jedes Unternehmers besteht unter dem Strich darin, Zeit in Geld zu verwandeln.
Martin Geiger

Zeit ist die neue Währung.
Martin Geiger

Weder selbst – noch ständig“ lautet die Formel für erfolgreiche Unternehmensführung in unserem Zeitalter.
Martin Geiger

Gefundene Zitate (118)

Das Alte stürzt, es ändert sich die Zeit und neues Leben blüht aus den Ruinen.
Friedrich Schiller aus: Wilhelm Tell
neu Leben Friedrich Schiller Wilhelm Tell Zeit

Von Zeit zu Zeit seh´ich den Alten gern und hüte mich, mit ihm zu brechen.
Wolfgang von Goethe aus: Faust
Faust Johann Wolfgang von Goethe Zeit

Die Zeit bringt Rat. Erwartet´s in Geduld. Man muss dem Augenblick auch was vertrauen.
Friedrich Schiller aus: Wilhelm Tell
Augen Geduld Augenblick Friedrich Schiller Wilhelm Tell Zeit

Jeder Mensch begegnet einmal dem Menschen seines Lebens, aber nur wenige erkennen ihn rechtzeitig.
Gina Kaus
Leben Mensch Recht Zeit

Wer vor der Zeit beginnt, der endigt früh.
William Shakespeare aus: Romeo und Julia
Romeo und Julia William Shakespeare Zeit

Privatdiebe fesselt man auf Lebenszeit im Kerker, öffentliche Diebe gehen in Gold und Purpur.
Cato der Ältere
Leben Zeit

Wünscht bis zum Hochzeitsglücke den Freiern Argusblicke. Doch in der Ehe taugen am besten Maulwurfsaugen.
Friedrich Haug aus: Epigramme
Augen Glück Zeit

Des Menschen Engel ist die Zeit.
Friedrich Schiller aus: Wallensteins Lager
Mensch Friedrich Schiller Wallensteins Lager Zeit

Erfahren muss man stets, Erfahrung wird nie enden. Und endlich fehlt die Zeit, Erfahrnes anzuwenden.
Friedrich Rückert aus: Weisheit des Brahmanen
Weisheit des Brahmanen Friedrich Rückert Zeit

Man säe nur, man erntet mit der Zeit.
Wolfgang von Goethe aus: Faust
Faust Johann Wolfgang von Goethe Zeit

Der ersten Liebe goldne Zeit!
Friedrich Schiller aus: Das Lied der Glocke
Liebe Lied der Glocke Friedrich Schiller Zeit

Wo leer zur Essenszeit im Hause sind die Töpfe, die werfen Mann und Frau einander an die Köpfe.
Friedrich Rückert
Kopf Frau Mann Friedrich Rückert Zeit

Schöne Frauen haben seit undenklichen Zeiten das Vorrecht, dumm sein zu dürfen.
Ida Gräfin zu Hahn-Hahn
dumm Frau Recht Zeit

Freundschaft ist die Blüte eines Augenblicks und die Frucht der Zeit.
August von Kotzebue
Augen Freundschaft Augenblick August von Kotzebue Zeit

Eine kleine Gabe kann wertvoll sein, wenn sie zur rechten Zeit gegeben wird.
Menander
Menander Recht Zeit

Tipp: Bücher über Zitate bei Amazon finden

12 3 4 5 6

    Ebenfalls interessant:

    • Raupach, Ernst
      Bekannte Zitate und Sprüche aus den Werken von Ernst Raupach (1784 - 1852), einem deutscher Dichter.
    • Ebner-Eschenbach, Marie
      Bekannte Zitate und Sprüche aus den Werken von Marie Ebner-Eschenbach (1830 - 1916), der bekannten österreichischen Schriftstellerin.
    • Weisheit des Brahmanen
      Verschiedene Zitate und Sprüche aus der Gedichtssammlung "Weisheit des Brahmanen" von Friedrich Rückert.
    • Schopenhauer, Arthur
      Bekannte Zitate und Sprüche aus den Lehren und Werken von Arthur Schopenhauer, dem Schriftsteller und Philosophen
    • Reich / Reichtum
      Verschiedene Zitate aus der Literatur zum Thema reich und Reichtum. aus Gedichte und anderen Texte.
    • Arndt, Ernst Moritz
      Bekannte Zitate und Sprüche aus den Werken und Reden von Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860), deutscher Dichter und Politiker.
    • Spitteler, Carl
      Verschiedene Zitate und Sprüche von Carl Spitteler (1845 - 1924), ein Schweizer Dichter, bekannt durch "Olympischer Frühling".
    • Lichtenberg, Georg Christoph
      Auswahl an Zitate und Sprüche aus den Werken von Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799), einem Dichter und Mathematiker.

    Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht Zitate und Sprüche

    Startseite Hobbys