Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Schlaufenbrett

Schlaufenbrett zum Verstauen von Gegenstände

Schlaufenbrett: einfache Idee für Utensilien

Wenn es um das Verstauen kleiner, oft benötigter Dinge wie Werkzeug oder Küchenutensilien geht, müssen es nicht immer technisch hochwertige Lösungen, große Kästen oder dergleichen sein, es gibt auch leicht zu erstellende Ideen, die oft sogar praktischer sind. Eine solche Idee ist das Schlaufenbrett.

Idee vom Schlaufenbrett

Dabei handelt es sich um ein ganz normales Brett, das man beispielsweise in der Küche zur Ablage kleiner Dinge verwendet. Wenn das Brett hoch ergo stark genug ist, kann man mit einem kräftigen Band daraus ein Schlaufenbrett machen, indem man an der Vorderkante das Band so befestigt, dass sich in regelmäßigen oder unregelmäßigen Abständen kleine Schlaufen bilden. Das Band wird also nicht stramm entlang des Brettes gezogen, sondern es bleiben kleine Luftlöcher übrig, während links und rechts dieser Stellen das Band sehr wohl fix befestigt wird.

Das hat zur Folge, dass man beispielsweise Schraubenzieher, Hämmer, Zangen und andere Werkzeuge einfach einfügen und jederzeit wieder griffbereit haben kann, in der Küche ist die Schlaufenidee eine Möglichkeit, um Kochlöffel, Schere oder ähnliche Gerätschaft griffbereit zu halten. Wichtig ist bei der Umsetzung natürlich, dass das Band ein massives ist, gleichzeitig muss genug Spielraum herrschen, um die Gegenstände wirklich einführen zu können.

Man kann die Idee sehr flexibel anwenden, denn ein Kochlöffel braucht ein viel kleineres Loch, um durch das Schlaufenbrett gehalten zu werden als der Stiel eines Hammers und eine Schere hat wiederum eine andere Dimension. Die Idee lässt sich auch mit Bastelwerkzeug kombinieren und ist schnell anzuwenden und ein weiterer Gedanke, wie man Gegenstände praktisch und doch ansehnlich verstauen kann.

Wohnbegriffe sortiert nach Kategorie

      Zurück zu Startseite / Kapitelseiten