Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Raumgestaltung

Raumgestaltung in den eigenen vier Wänden

Boden und Wand als Teil der Gesamtkonzeption

Die Möbel sind die Grundausstattung der verschiedenen Räume in einer Wohnung oder einem Haus und dienen ihrem Zweck: das Bett für das Schlafen, die Küche für die Essenszubereitung und Sitzmöbel sowie Tische für das Arbeiten, Spielen und Wohlfühlen. Aber es fehlt etwas, wenn die Wände kahl wirken oder der Boden sich nicht angenehm anfühlt und damit steuert man automatisch auf das Thema der Raumgestaltung zu, die über die Möbelauswahl hinausgeht.

Viele Zugänge zur Raumgestaltung

Denn mit welchem Boden ein Raum ausgestattet ist, kann sehr stark darüber entscheiden, ob man sich wohlfühlen kann oder nicht und gleiches gilt für die Wände und die Decke. Manche mögen Tapeten, andere Fliesen oder Wandbemalung. Manche spielen mit den Farben und diese müssen mit den Möbelstücken natürlich übereinstimmen, anderen ist das völlig egal, solange sie gut schlafen können und sich wohl fühlen. Das ist dann von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich, aber angenehm wollen es alle haben.

Die Raumgestaltung ist daher eine sehr individuelle, wobei es auch Faktoren geben kann, die man nicht beeinflussen kann. Wer zum Beispiel Asthma hat, wird sich kaum für einen Teppich als Bodenbelag entscheiden, auch wenn man gerne einen verlegen würde. Aber in dem Fall ist ein Parkett oder Laminat die weit bessere Wahl, zumal die Reinigung auch viel einfacher vonstatten geht.

Außerdem gibt es eine große Auswahl an Materialien und die wiederum in vielen Farben. Die Fliesen alleine schon gibt es in vielfacher Art und Weise und auch beim Rohmaterial Holz kann man auf ganz unterschiedliche Möglichkeiten zurückgreifen, um den Boden verlegen zu können.

Lesen Sie auch

Die Raumgestaltung ist ein wesentlicher Faktor für das Wohlbefinden, weil eine schreiend grelle Tapete an der Wand kann schon dafür sorgen, dass man sich überhaupt nicht zu Hause fühlen kann und das sollte es dann nicht sein.

Bei der Raumgestaltung gibt es zwei wesentliche Bereiche, nämlich die Wandgestaltung und die Wahl beim Bodenbelag. Was die Wandgestaltung betrifft, steht man vor der prinzipiellen Frage, ob man lieber ausmalen möchte oder ob man die Wand mit einer Tapete bestückt. Beim Ausmalen ist das Farbkonzept wesentlich, damit die Farben von Möbel, Einrichtung und Wand auch wirklich zusammenpassen, bei Tapeten passt man eher darauf auf, dass Muster und Farbkombination gut in den Raum passen. Und bei den Tapeten gibt es auch viele Optionen, inklusive der Fototapete, die man etwa auch an einer Tür anbringen kann.

Beim Bodenbelag gibt es viele Varianten, auch abhängig vom Raum. Im Badezimmer wird man eher die Fliesen verwenden, in den anderen Räumen sind Fliesen auch möglich wie etwa solche, die entfernt an einen Teppich erinnern, aber man wird eher zum Parkett oder Laminat greifen.

Entscheidet man sich für einen Holzboden, kann man zwischen dem Parkett und dem Laminat eine Wahl treffen. Dabei gibt es so eine große Auswahl, dass man wohl von der Qualität und der gewünschten Farbe ausgehen sollte, um sich zu orientieren.

Diesen Artikel teilen

  • bei Whatsapp teilen
  • bei Facebook teilen
  • bei Pinterest teilen
  • bei Twitter teilen
  • Artikel ausdrucken

    Infos zum Artikel

    Raumgestaltung in den eigenen vier WändenArtikel-Thema: Raumgestaltung in den eigenen vier Wänden

    Beschreibung: Die Raumgestaltung mit Boden und Wand ist ein Kriterium, um sich in den eigenen vier Wänden wohl fühlen zu können.

    letzte Bearbeitung war am: 08. 10. 2020