Sie sind hier: Startseite -> Lifestyle -> Wohnen-ABC -> Computertisch

Computertisch oder PC-Tisch

Computertisch: Wohnmöbel zum Arbeiten

Die Einrichtung einer Wohnung oder eines Hauses hat in den letzten Jahrzehnten große Wandlungen unternommen und das hat nicht nur damit zu tun, dass die Ansprüche gestiegen sind, sondern auch die sozialen Verhältnisse haben sich stark verändert. Das hat oft damit zu tun, dass der Wohnbereich und die Arbeitssituation bei vielen Menschen zu einer Einheit verschmelzen.

Immer mehr Menschen arbeiten von zu Hause aus und durch das Internet, dessen Bedeutung für Unternehmen und dessen Verbreitung in den privaten Haushalten sind die Möglichkeiten grenzenlos geworden. Einzelunternehmer arbeiten von ihrer Wohnung aus via Internet mit Kunden zusammen, Verkäuferinnen und Verkäufer planen ihre Kundenfahrten von zu Hause aus und Unternehmen vernetzen sich mit den Mitarbeiter/innen, die gerade zu Hause an einem Konzept arbeiten.

Grundlagen zum Computertisch

Als der Computer die Wohnzimmer zu erobern begann, wurden die Computertische erfunden. Es sind praktische Möbel, die nach 08/15-Schema zusammengestellt sind. Sie haben oftmals Platz mit einem hohen Fach für den Tower, berücksichtigen mit einer ausfahrbaren Lade die Notwendigkeit einer Tastatur und haben manchmal auch eine ausfahrbare Lade, auf der die Maus abgelegt und bedient werden kann.

Woran viele nicht denken ist die Tatsache, dass man, wenn man wirklich von zu Hause aus via Computer arbeitet, die Ergonomie berücksichtigen muss. Das gilt für den Bürostuhl ebenso wie für den Computertisch. Dieser sollte die richtige Höhe aufweisen und da es um die Gesundheit geht, sollte man keine Kompromisse machen. Gleichzeitig will man den Tisch aber nicht nur als Ding fürs Arbeiten nützen, sondern er soll auch in das Wohnzimmer oder - falls vorhanden - Arbeitszimmer passen.

Das sollte aber eigentlich kein Problem mehr sein, denn es gibt mittlerweile Computertische in vielen Farben und aus Kunststoff oder Holz, wobei die Stabilität zu überdenken ist. Denn so mancher Monitor, wenn man noch ein älteres Gerät besitzt, kann über ein beträchtliches Gewicht verfügen. Neuere flache Monitore haben dieses Problem nicht im Gepäck. Zu berücksichtigen ist auch, dass man nicht direkt vor dem Monitor sitzt, sondern einen Abstand von optimalerweise 80 cm zwischen Monitor und Augen einhält. Auch hier kann die Art des Bildschirms wesentlich sein.

Computertisch und Möbelmarkt

Computertische sind heute schon in vielen Varianten zu beziehen. Sie müssen nicht mehr die schmale und günstige Ausführung sein, wie es sie in den Anfangszeiten der Heimcomputer gab. Moderne Computertische haben eine größere Tiefe, damit mehr Platz für Arbeitsunterlagen, manchmal auch Aufsätze für Drucker, Ordner oder andere Arbeitsutensilien, die man in Griffweite braucht. Manche Systeme sind auch so angelegt, dass sie in eine Ecke passen und zu beiden Seiten verwendbar bleiben.

Ebenfalls interessant:

Tischteppich

Der Tischteppich ist eine optische Idee, um die Oberfläche eines Tisches im Haushalt optisch aufzubessern und ein Stück Dekoration zu nutzen.

Polsterbezug

Der Polsterbezug ist ein Grundelement der Bettwäsche, um den Kopfpolster einzupacken und mit einem angenehmen Material nach außen hin zu versehen.

Esstisch

Der Esstisch ist üblicherweise ein längerer Tisch, der genutzt wird, damit die ganze Familie gemeinsam die Mahlzeit einnehmen kann.

Tischsets

Tischsets sind Zusammenstellungen von Unterlagen, die man am Esstisch nutzt, um den Tisch und seine Oberfläche langfristig zu schützen.

Bodenfliesen

Die Bodenfliesen und ihre typischen Merkmale als Bodenbelag von der Trittfestigkeit bis zur Wasseraufnahme.

Essgruppe

Die Essgruppe ist eine Kombination aus Esstisch mit Stühlen für das gemeinsame Zusammensitzen in Küche oder Wohnzimmer.

Feinsteinzeugfliesen

Die Feinsteinzeugfliesen sind weniger bekannt, aber eine sehr hochwertige Art der Fliesen für Bodenbeläge.

Antiquitäten

Die Antiquitäten sind alte und historische Möbel, die immer öfter für das Eigenheim gesucht und gesammelt werden.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wohnen-ABC

Startseite Lifestyle