Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Wohnen Möbel

Möbel und Möbelbegriffe

Vom Büromöbel bis zu historischen Teilen

Die Möbel kann man als Begriff in verschiedener Weise interpretieren und so bezeichnen manche ein Möbel, das in der Küche als Arbeitsfläche steht, als Teil der Küche, andere als Möbel im eigentlichen Sinne. Die Einteilung der einzelnen Stücke, die in Büro, Wohnung und Haus ihre sinnvolle Nutzung finden, ist daher fließend und wird meist mit der Nutzung oder ihrer Quelle in Zusammenhang gebracht.

Das Beispiel schlechthin ist die Gruppe der Büromöbel. Büromöbel sind, wie der Name schon verrät, mit Büroarbeiten in Zusammenhang zu bringen. Aber wie so viele Dinge des täglichen Lebens blieb es nicht bei der Büronutzung, weil die Büromöbel auch in den eigenen vier Wänden benötigt werden. Schreibarbeiten für die Schule, ein Arbeitsplatz zu Hause oder ähnliche Aufgabenstellungen verlangen nach einem Bürostuhl und einem geeigneten Tisch oder gar Tischsystem und Regale für Ablageflächen oder ein Kasten wird wohl auch benötigt werden.

Ein ganz anderer Ansatz bei der Gruppierung von Möbel, wie sie gerne angeschafft und aufgestellt werden, sind historische Möbel. Dazu zählen richtige Antiquitäten ebenso, die sich als Begriff schwer untergliedern lassen, einfacher geht es bei bestimmten Stilrichtungen in der Erstellung. Barockmöbel könnte man hier als Beispiel nennen, also Möbel, die in der Zeit des Barock hergestellt wurden und durch ihre Verzierungen geradezu typisch für jene Zeit sind. Jugendstilmöbel und Möbel aus anderen prägenden Epochen sind ebenfalls zu nennen, wenn es darum geht, bestimmte Stilrichtungen und Möbel in Kombination zu bringen.

Andere Möbelgruppen sind mit ihrem Zweck eng verbunden. Genannt sind schon die die Küchenkästen, die mit dem Begriff der Küche schon umfasst sind, Kindermöbel und das Kinderzimmer sind ein weiteres Beispiel.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Ebenfalls interessant:

    Zurück zu Startseite / Kapitelseiten