Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Hocker

Hocker oder kleine Sitzgelegenheit

Sitzmöbel mit vielen Ideen

Sitzgelegenheiten zählen zu den Basismöbeln im Haus oder in der Wohnung, wobei der Fernsehsessel und die Sitzgruppe für das Mittagessen sowie der Bürosessel als erstes einfallen. Es gibt aber die unterschiedlichsten Ideen für Sitzmöbel und auch verschiedene Trends und Wünsche und auch Möbel, die man unterschiedlichst einsetzen kann. Zu dieser Gruppe zählt auch der Hocker.

Definition Hocker als Sitzmöbel

Der Hocker ist ein meist quadratisches Sitzmöbel, häufig in der Dimension von 40 x 40 cm angeboten, das unterschiedlichst genutzt werden kann. Kinder mögen den Hocker als Alternative zum eher langweilig wirkenden Bürostuhl, der an die Hausaufgaben erinnert und der Hocker ist auch leicht und kann dorthin gestellt werden, wo er gerade passt. Aber nicht nur für Kinder ist das Möbelstück ein Thema, es gibt die unterschiedlichsten Einsatzgebiete.

Als Schminkhocker ist er zum Beispiel eine Option und ergänzt den Schminktisch, er kann auch Teil einer ganzen Wohnlandschaft sein. Bei der Wohnlandschaft denkt man an die lange Bank, an den Fernsehsessel oder ähnliche Möbel, um sich bequem setzen zu können und sich zu unterhalten oder einen Fernsehabend zu verbringen. Der Hocker ist manchmal der Platz, an dem sich die Kinder wiederfinden, er kann aber auch zum Ablegen der Beine eingesetzt werden und manchmal nutzt man ihn auch, um statt eines kleinen Tisches die Getränke und Knabbereien darauf abzustellen.

Hocker in der Möbelwelt

Daher gibt es viele verschiedene Arten von Hocker vom Lederbezug bis zu kreischend grellen Farbkombinationen. Manche Hocker haben sogar eine aufklappbare Oberfläche, sodass man darin Kleinigkeiten verstauen kann. Für die Kinder sind eher die bunten Hocker ein Thema und für das Kinderzimmer vorgesehen. Für die Sitzgruppe ist die Ledervariante typischer, aber auch gepolsterte Hocker sind häufig im Angebot zu finden.

Dazu gibt es auch Varianten, bei denen man den Hocker drehen kann, was für Kinder lustig ist, was aber auch in manchen Büros zu finden ist, wenn man sich schnell umdrehen muss und auch für die Hobbyausübung kann ein solcher Hocker interessant sein. Damit stehen viele Ideen zur Verfügung, die das scheinbar gar nicht so wichtige Sitzmöbel fast schon unentbehrlich machen.

Lesen Sie auch

Eigentlich denkt man sich, dass Büromöbel im Büro stehen sollten, aber wenn man in die Haushalte blickt, dann findet man dort sehr oft auch den Bürostuhl oder auch Bürosessel für Hobbyräume und für viele Arbeitsplätze, die man sich daheim für ein Homeoffice eingerichtet hatte. Die Ergonomie war früher nicht wichtig, ist längst aber auch in der Wohnung angekommen und daher wünscht man sich bequeme, aber auch gesunde Sitzmöbel für das Arbeiten oder auch lernen. Manche wünschen sich gar den größeren Chefstuhl oder Chefsessel für das längere Sitzen.

Der Kinderstuhl wurde besonders wichtig, weil viele neue Modelle mitwachsen können und dann passt sich der Stuhl dem Körper an, der mit der Zeit stets größer wird, was auch ein Thema der Wirbelsäule ist. Zur Schonung der Wirbelsäule hat man auch den Kniestuhl entwickelt, der eine Alternative darstellen kann.

Will man gemütlich sitzen, gibt es große Varianten vom Fernsehsessel bis zum kleinen Sofa, aber es gibt auch den Hocker als Variante oder auch den Clubsessel.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Hocker als Sitzidee in der WohnungArtikel-Thema: Hocker oder kleine Sitzgelegenheit

Beschreibung: Der Hocker ist ein kleines Sitzmöbel, das für Kinder wie Erwachsene interessant sein kann und auch Teil einer Sitzgruppe sein mag.

letzte Bearbeitung war am: 08. 10. 2020

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung