Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Clubsessel

Clubsessel als bequeme Stuhlvariante

Clubsessel: bequemes Sitzmöbel

Es gibt viele Trends und Begriffe beim Wohnen und Einrichten, die neu erfunden werden und ständig kommen neue Begriffe hinzu. Und dann gibt es aber dennoch Möbeltypen, die man schon lange kennt. Ein Beispiel für die zweite Gruppe von Möbel ist der Clubsessel, der schon eine lange Geschichte zu erzählen weiß.

Clubsessel auf Basis der früheren Clubs

Die Clubs waren vor allem in den 1920er- und teilweise auch 1930er-Jahren sehr beliebt und bekannt waren dort hochwertig gefertigte Sessel, in denen man bequem sitzen konnte, um eine Zeitung zu lesen, eine Zigarre zu rauchen und sich mit seinen Freunden zu unterhalten. Clubs und Salons wurden mit solchen Stühlen gerne und häufig ausgestattet und wie so oft finden sich die Möbel später auch in den eigenen vier Wänden.

Die Beliebtheit dieser bequemen Stühle weckte natürlich den Bedarf, Clubsessel auch als normale Möbelstücke und Sitzgelegenheiten für zu Hause zu erwerben. Diese Sessel werden auch heute noch in Lokalen bewusst eingesetzt und es gibt sie auch für den Heimbereich, wobei sie meist in speziellen Räumen eingesetzt werden. Als normales Sitzmöbel wird der Clubsessel selten verwendet, am ehesten noch als Fernsehsessel.

Clubsessel im Möbelmarkt

Günstiger ist der Clubsessel meist auch nicht, was daran liegt, dass viel Handarbeit notwendig ist, um ein Stück herstellen zu können. Der Grundaufbau erfolgt aus einem Gestell aus Hartholz, das mit einem aufwändigen Polsteraufbau bestückt wird. Für die Polster verwendet man Pflanzenfasern, der Bezug des Sessels besteht aus Leder.

Damit bietet sich dieser Stuhl als Alternative zu vielen anderen Angeboten an, aber er wird wohl eher ein Thema für die Lokale bleiben und weniger für den privaten Haushalt. Wenn man einen Treffpunkt aufbaut, wird man vielleicht solche Stühle auswählen, um die Mitglieder verwöhnen zu können, das hängt aber auch von der Ausrichtung und den finanziellen Möglichkeiten ab.

Ebenfalls interessant:

Varianten an Stühle und Sessel

Bürosessel

Der Bürosessel ist längst nicht mehr nur im Büro zu finden, sondern ein häufig benötigtes Sitzmöbel daheim.

Chefsessel

Der Chefsessel ist ein begehrter Bürostuhl mit hoher Rückenlehne, besserer Polsterung und manchmal auch Kippfunktion.

[aktuelle Seite]

Clubsessel

Der Clubsessel ist ein besonderes Möbelstück, abgeleitet von den Clubs der 1920er-Jahre aus Holz, Polster und Lederbezug.

Hocker

Der Hocker ist ein kleines Sitzmöbel, das für Kinder wie Erwachsene interessant sein kann und auch Teil einer Sitzgruppe sein mag.

Kinderstuhl

Der Kinderstuhl und ergonomische Überlegungen wie Höhenverstellung, damit der Sessel mit dem Kind mitwachsen kann.

Kniestuhl

Der Kniestuhl ist ein Sitzmöbel, das den Benutzer zu einer geraden Rückenhaltung zwingt und so Rückenproblemen entgegenwirkt.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wohnlexikon

Startseite Wohnlexikon