Sie sind hier: Startseite -> Wohnlexikon -> Antiquitäten

Antiquitäten und alte Möbel

Antiquitäten: alte Gegenstände

Die Zeiten, in denen eine Wohnung aus rein praktischen Gründen eingerichtet wurde, sind vielfach schon vorbei. Wer es sich finanziell leisten kann, legt viel Wert auf den optischen Eindruck und auf die Gestaltung der Innenausstattung. Gerne werden dazu auch Antiquitäten zum Einsatz gebracht.

Antiquitäten sind alte Gegenstände, die normalerweise zumindest 100 Jahre alt sind, oft aber auch deutlich älter. Manchmal werden aber auch Gegenstände als Antiquitäten bezeichnet, die erst 50 Jahre alt sind, das ist aber eher selten der Fall. Antiquitäten sind sehr beliebt geworden und haben den Weg von den reinen Sammlern zu Familien und Einzelpersonen gefunden, die ihre Wohnung oder das eigene Haus mit solchen Gegenständen schmücken wollen.

Manchmal wird ein eigener Raum mit Antiquitäten bestückt, manchmal ist es eine verzierte Kommode aus früheren Epochen, die das Wohnzimmer verschönern soll. Einer der Gründe, warum Antiquitäten überhaupt beim Lifestyle zum Thema wurden ist jener, dass diese Gegenstände Besonderheiten darstellen und das auf vielfache Weise.

Im Gegensatz zu der Massenproduktion, die man heute kennt und die auch vor dem Bereich der Möbel nicht halt gemacht hatte, waren die Möbelstücke aus der Renaissance oder aus dem Barock Einzelanfertigungen. Natürlich konnte es vom gleichen Möbelstück mehrere gleichartiger Möbel geben, aber die Anzahl war auf alle Fälle begrenzt. Das ist auch einer der Gründe, warum solche Antiquitäten einen hohen Wert bei Auktionen erreichen, weil es nicht viele gleichartiger Produkte gibt und die Nachfrage dementsprechend größer ist als das Angebot.

Interessant sind solche Möbel und Accessoires aber auch, weil sie handgefertigt wurden. Maschinelle Erzeugung gab es zu jenen Zeiten noch nicht und die Liebe zum Detail lässt sich in vielerlei Weise erkennen.

Antiquitäten, wie sie im Eigenheim angetroffen werden können, sind zum einen Möbel wie Kästen, Schränke, Kommoden, Tische oder Anrichten und zum anderen Accessoires, die Möbel verfeiern helfen. Kunstvoll geschnitzte Figuren können dies ebenso sein wie Bilderrahmen, kleine Boxen und Schachteln zum Aufbewahren von Stifte oder ähnlichen Gegenständen und vielem mehr.

Ebenfalls interessant:

Küchenmaschine

Die Küchenmaschine ist ein universelles Küchengerät mit verschiedenen Einsatzgebieten bei der Zubereitung von Speisen und auch Getränke.

Wohnwand

Die Wohnwand ist eine flexible Lösung für den Stauraum alternativ zum Schrank mit unterschiedlichen Modulen ganz nach Belieben.

Kniestuhl

Der Kniestuhl ist ein Sitzmöbel, das den Benutzer zu einer geraden Rückenhaltung zwingt und so Rückenproblemen entgegenwirkt.

Garderobe

Die Garderobe und ihre Varianten bietet Platz, um die Straßenbekleidung ablegen und/oder aufhängen zu können

Vitrine

Die Vitrine, oft auch Glasvitrine, ist zugleich Stauraum, aber auch Teil der Dekoration in Wohnung und Haus.

Wendekissen

Das Wendekissen ist ein normaler Polster, der aber aus verschiedenen Designs bestehen kann und so beim Umdrehen einen neuen optische Effekt bietet.

Lowboard

Das Lowboard ist ein kleines Möbelstück zum Verstauen von Gegenstände geringeren Ausmaßes, denn es ist etwas niedriger als die Anrichte.

Farbkonzept

Das Farbkonzept zur Gestaltung von Wohnraum mit Deko-Ideen für Wand und Boden oder auch Decke.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wohnlexikon

Startseite Wohnlexikon