Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wetterberichte Österreich -> Wetterberichte 2019 -> Wetter Februar 2019 -> Winterlich kalt (Feb 19)

Winterliche Semesterferien

Nach einem kurzen Frühling kommt der Winter zurück

Der Februar 2019 startete im Sinne des Wetters tiefwinterlich und zwar diesmal im Süden mit intensivem Schneefall und nachfolgend einem Verkehrschaos, das man so auch selten erlebt. Es war schon schlimm, dass es im Zuge der Weihnachtsferien auf der Fernpassstrecke in Tirol Stauzeiten bis zu sechs Stunden gab, aber die Brennerautobahn hat das locker übertreffen können, denn viele standen fast die ganze Nacht auf der Autobahn. Grund war der starke Schneefall, der vor allem südlich des Alpenhauptkammes für Probleme sorgte, aber Lawinenabgänge gab es auch in Salzburg.

Nach dem Wochenende gab es dann Sonne pur in vielen Regionen, Nebel war nur am Bodensee, teilweise im Süden und Südosten oder in Oberösterreich etwas nerviger. Die Temperaturen waren je nach Sonne und kalter Luft in Bodennähe unterschiedlich von leicht frostig bis zu schon sehr milden 6 bis 8 Grad, bei Föhn hatten manche Gemeinden wie etwa Reichenau an der Rax am gestrigen Donnerstag sogar 12 Grad erreicht. Da es Schnee ohne Ende gibt und die Fernsicht eine Wucht ist, hat die erste Ferienwoche damit nahezu perfekten Ferienwetter geboten.

Bleibt es so? Nicht wirklich.

Nach dem Frühling kommt der Winter

Winterliche Semesterferien in ÖsterreichDas sonnige Wetter der ersten Ferienwoche wird zum Teil noch am Wochenende erhalten bleiben, aber es wird am Wochenende selbst einen Mix aus Sonne und Wolken geben. Dabei kommt sehr milde Luft nach Österreich und es werden von Vorarlberg bis Wien Temperaturen um die 10 Grad möglich werden, teilweise auch 12 bis 15. Kühler könnte der Süden mit mehr Nebel ausfallen, dann sind nur 4 Grad möglich.

Aber Schon am Sonntag trübt es sich ein und es kommt zu neuerlichen Schneefällen, die besonders in Kärnten bis zu 40 cm Neuschnee bringen können, vor allem im Bereich der Karnischen Alpen. Damit beginnt es auch abzukühlen und die zweite Ferienwoche wird unbeständiger, vor allem aber kühler und nicht so strahlend sonnig. Vor allem setzt ab Montag ein starker Wind ein, der ab Dienstag auch stürmisch sein kann.

Die Folge ist, dass die Temperaturen nach unten rauschen. Von 12 Grad ist keine Spur, es wird punktuell Dauerfrost geben, das Höchste der Gefühle werden wohl um die 2 bis 5 Grad plus sein, je nach Region, Wind und Wolken kann es auch minus 5 bis minus 2 Grad als Tageshöchstwert haben und das ist selbst für Februar zu kalt. Damit wird es auch beim Skifahren und Snowboarden ungemütlich werden, weil die Temperatur sich durch den Windchill-Faktor aufgrund des starken Windes verschärft, ergo wird es sich viel kälter anfühlen, als es tatsächlich ist.

 

[Informationsplattform wissenswertes.at / 8. Februar 2019]

Ebenfalls interessant:

[aktuelle Seite]

Winterlich kalt (Feb 19)

Nach einem sehr milden Wochenende wird die zweite Semesterferienwoche in Österreich wieder winterlicher mit Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt.

Frühling im Februar (Feb 19)

Ostösterreich erlebt ein kaltes letztes Februarwochenende, doch danach gibt es ein Februarfinale in ganz Österreich mit Temperaturen von 10 bis 17, vielleicht sogar 20 Grad.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wetter Februar 2019

Startseite Wetter