Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wetterberichte Österreich -> Wetter Österreich 2012 -> Wetter Mai 2012

Wetter im Mai 2012 in Österreich

Mai 2012: unbeständiges Wetter mit Extremwerte

Der Mai 2012 war von den Temperaturen her ein eher normaler Monat, aber die Falle ist einmal mehr der Ausgleich in der Statistik, denn es gab sehr wohl Besonderheiten, die sich gegenseitig aber ausgleichen, wie das Bundesland Tirol zeigt. Unterm Strich scheint es dann so zu sein, dass das Wetter normal war, aber nicht selten gibt es Extreme, die sich gegenseitig aufheben.

Ein ganz normaler Mai wenig doch extremen Fußnoten

Wetter im Mai 2012 in ÖsterreichDenn österreichweit lag die Temperatur im Vergleich zum langjährigen Durchschnitt um 1,2 Grad über den Durchschnittswerten und war daher ein milder Monat. Aber nach den Eisheiligen gab es einen ungewöhnlichen Frost - ungewöhnlich vor allem für die zweite Monatshälfte eines Mai. In der Landwirtschaft entstand binnen einer Nacht großer Schaden - in Wien ebenso wie in Niederösterreich, im Burgenland oder auch in der Landwirtschaft der Steiermark. Im tirolerischen Galltür gab es gar eine Nachttemperatur von minus 9,5 Grad Celsius. Das ist umso erstaunlicher, als es wenige Tage davor in Innsbruck mit 32,3 Grad den anderen Extremwert dieses Mai 2012 gab.

Beim Niederschlag gibt es weiterhin das Problem, dass das Weinviertel kaum Regen abbekommt. In manchen Orten regnete es den ganzen Mai gerade einmal neun Millimeter auf den Quadratmeter. Das sind gerade einmal 15 Prozent der üblichen Menge und die Tragik dabei ist, dass diese Trockenheit mit wenigen Ausnahmen seit dem Hochsommer 2011 gegeben ist.

In Kärnten gab es das Problem auch lange Zeit, dort hat sich die Situation aber umgestellt und im Mai 2012 regnete es sogar um 15 Prozent mehr als im Mai üblich. Ansonsten ist es von Vorarlberg bis Wien großteils ebenfalls zu trocken gewesen und die Niederschlagsmenge erreichte nur ein Niveau von 25 bis 50 Prozent der üblichen Menge in einem Monat Mai.

Bei den Sonnenstunden durften sich die Menschen über ein Plus von durchschnittlich zehn Prozent freuen, was sich österreichweit bemerkbar gemacht hatte.

Besonderheiten im Mai 2012

Das vorläufige Ende des frühen Sommers 2012 (Bericht vom 1. Mai 2012)

Das Wetter am Wochenende, das für viele ein verlängerte Wochenende durch den Feiertag am 1. Mai sein konnte, zeigte sich besonders in Ostösterreich von seiner hochsommerlichen Seite. Temperaturen bis zu 32 Grad im Schatten wurden in vielen Stationen gemessen, während es im Westen und Süden ein wenig kühler, aber immer noch sehr warm war.

Das Wetter hält bis zum Feiertag auf jeden Fall an und das betrifft besonders den Osten und Südosten Österreichs, wo die Sonne am Montag wieder nahezu ungebrochen vom Himmel scheint. Der Wind wird lebhaft bis stark und es können sich am Nachmittag über dem Bergland ein paar Gewitter bilden. Am kühlsten ist es in Osttirol und Oberkärnten mit 20 Grad, heiß wird es in Ostösterreich mit bis zu 31 Grad Celsius im Schatten.

Am Dienstag, den Feiertag am 1. Mai, gibt es ein ähnliches Wetter, wobei die Gewittertätigkeit zunimmt und das betrifft besonders Westösterreich. Im Osten gibt es bis zu 30 Grad im Schatten, im Bregenzerwald sind es nur noch 17 Grad. Der Wind läßt nach, kann in Ostösterreich aber noch lebhaft sein. Der Föhn bricht aber langsam in sich zusammen.

Das Wetter am Mittwoch bringt wieder viel Sonne, aber die Gewitter können in ganz Österreich auftreten. Bei den Temperaturen gibt es in Vorarlberg wieder mit 15 Grad deutlich kühlere Temperaturen als im Burgenland mit 28 Grad Celsius im Schatten. Die extreme Hitze ist aber vorerst vorbei, wenngleich der Wind wieder zuletzt und es leicht föhnig wird.

Am Donnerstag gibt es dann einen Wetterwechsel. Zwar scheint die Sonne weiterhin, sie teilt sich das Wettergeschehen aber mit Wolken und gewittrigen Regenschauern. Generell geht die Temperatur auf 13 bis 21 Grad zurück, nur in Ostösterreich kann es bis 23 Grad warm bleiben. Der Wind ist kräftig und kommt aus westlicher Richtung.

Das nächste Wochenende beginnt sehr kühl und werden kaum mehr als 9 bis 14 Grad zu erwarten sein. Nur in Vorarlberg und eventuell in Tirol könnten 19 Grad möglich werden. Hier ist auch der meiste Sonnenschein zu erwarten, während es in der Osthälfte Österreichs vermehrt Regenschauer gibt. Der Wind bleibt lebhaft bis kräftig.

Es wird wieder wärmer, ist aber auch unbeständig (Bericht vom 7. Mai 2012)

Das Wetter am Wochenende war bestimmt von vielen Gewittern, die besonders an den Nachmittagen eingesetzt haben. Unbeständig beginnt auch die neue Woche, aber zum nächsten Wochenende hin sind wieder sommerliche Temperaturen angekündigt.

Die Woche beginnt mit vielen Wolken und in Südösterreich kann es ein wenig regnen. Es gibt einen lebhaften Wind, der besonders von Oberösterreich bis ins Burgenland zu spüren ist. Die Sonne zeigt sich eher erst am Nachmittag, wenn es aufzulockern beginnt. Die Temperaturen erreichen 13 bis 20 Grad Celsius.

Das Wetter am Dienstag zeigt sich schon von der sonnigeren Seite, obwohl gegen Mittag auch einige Quellwolken entstehen. Vereinzelt können ein paar Regenschauer - wieder vor allem in Südösterreich - auftreten. Generell ist es aber schon freundlicher und mit 16 bis 23 Grad Celsius auch schon etwas milder als am Montag. Der Wind ist lebhaft.

Schon sehr warm wird es am Mittwoch mit 17 bis 26 Grad Celsius, wobei vor allem der Osten Österreichs wetterbegünstigt ist. Dort zeigt sich die Sonne durchwegs, während von Vorarlberg bis Oberösterreich einige Wolken aufziehen können. Ein paar Regenschauer oder Gewitter sind am Nachmittag in diesen Bundesländern möglich. Der Wind bleibt lebhaft.

Das Wetter am Donnerstag bringt einen Mix aus Wolken und Sonnenschein und es ist nicht ganz beständig. Immer wieder können sich leichte Regenschauer bilden, dazwischen zeigt sich aber wieder die Sonne. Es wird mit 16 bis 24 Grad wieder warm, in Ostösterreich können es auch 26 Grad Celsius werden.

Am Freitag wird es noch wärmer und hochsommerlich mit 22 bis 30 Grad. Die Sonne strahlt viele Stunden vom Himmel und heizt die Luft auf, was aber auch bedeutet, dass sich am Nachmittag Gewitter bilden können.

Kühlere Temperaturen im Mai 2012, aber auch nette Wochenenden (Bericht vom 13. Mai 2012)

Deutlich kühler ist es am Wochenende geworden und von Freitag auf Samstag gab es einen Temperatursturz von 15 Grad Celsius. Die neue Woche bringt anfangs unbeständiges und kühles Wetter, mit dem Donnerstag-Feiertag gibt es aber ein verlängertes Wochenende, für das angenehmes und warmes Wetter versprochen wird.

Der Montag beginnt aber noch wechselhaft mit mehr Sonnenschein im Westen und ein paar Regenschauern im Osten. Die Temperaturen sind mit 9 bis 18 Grad gedämpft, die 18 Grad, sind im Südwesten zu erwarten. Zudem gibt es einen und lebhaften Wind aus nördlicher Richtung.

Am Dienstag wird das Wetter schon etwas milder, aber die 13 bis 21 Grad Tageshöchsttemperatur sind auch noch etwas zu unterkühlt für den Monat Mai. Außerdem bleibt es unbeständig, denn immer wieder kommen neue Wolken vom Westen und der lebhafte Wind bringt vom Westen kühlere Luft.

Das Wetter am Mittwoch bringt nochmals viele Wolken und einige Regenschauer, besonders im Westen und Süden von Österreich. Die Temperaturen sind sehr gedämpft und erreichen nur 6 bis 16 Grad Celsius. Auch der Donnerstag-Feiertag (Christi Himmelfahrt) ist mit 8 bis 17 Grad unterkühlt und es bläst starker Nordwestwind. Im Süden und Westen mehr Sonne, im Osten ein Mix aus Wolken und Sonnenschein.

Der Freitag bringt dann schon mehr Sonne, vereinzelte Regenschauer sind aber weiterhin möglich. Der Wind läßt nach und die Temperaturen steigen auf 13 bis 19 Grad. Das Wochenende selbst wird deutlich wärmer und angenehm. Es gibt viel Sonne und am Samstag bis 24, am Sonntag bis 27 Grad Celsius, wobei es in Ostösterreich am wärmsten sein wird.

Unbeständig mit Gewitter (Bericht vom 21. Mai 2012)

Am Wochenende gab es starke Windböen, aber auch warme Temperaturen. Die neue Woche beginnt ebenfalls warm und Temperaturen bis 30 Grad sind in dieser Woche möglich, aber es wird eine unbeständige Woche mit Regen, Gewitter und starkem Wind, aber auch einigen Sonnenstunden.

Der Montag zeigt sich schon einmal unbeständig, denn von Italien ziehen Wolken und Regenschauer nach Österreich. Der Föhnsturm bleibt vorerst erhalten und daher ist es in Österreich warm mit Temperaturen von 18 bis 28 Grad, wobei die 28 Grad im Osten zu erwarten sind. Nur im Süden ist es deutlich kühler mit 10 bis 17 Grad, denn dort setzt schon am Vormittag der Regen ein.

Sehr unbeständig geht es am Dienstag weiter, denn es gibt einige Regenschauer und Gewitter. Die Regenwolken kommen vom Osten und werden vor allem im Burgenland oder im südlichen Niederösterreich zu erwarten sein. Im Westen und Südwesten, teilweise auch in Kärnten, gibt es hingegen mehr Sonnenstunden. Der Wind lässt nach und die Temperaturen erreichen 15 bis 22 Grad.

Auch am Mittwoch muss man sich auf einige Regenschauer oder Gewitter einstellen. Der Regenschwerpunkt wechselt aber wieder in den Süden, während im Burgenland die Sonne am häufigsten scheinen wird. Der Wind legt wieder zu und die Temperaturen erreichen je nach Wolken und Regenschauer bzw. Sonne 17 bis 23 Grad, in Ostösterreich können sich auch 27 Grad ausgehen.

Sehr warm geht es am Donnerstag weiter. In ganz Österreich gibt es Temperaturen von 20 bis 27 Grad und es wird dazu zum Teil sehr schwül, was die Gewittertätigkeit bevorzugt. Man muss sich am Nachmittag daher auf das eine oder andere Gewitter einstellen. Dieses Wetter bleibt auch am Freitag bestehen, wobei die Temperaturen aber auf 15 bis 23 Grad sinken. Es ist dann nicht mehr ganz so schwül.

Der Samstag wird wieder wechselhaft mit lebhaftem Südwind. Die Temperaturen hängen von den Wolken ab, denn von Südwesten her gibt es neue Gewitter und Regenschauer. In Osttirol wird man daher kaum über 14 Grad kommen, in Ostösterreich sind aber auch 25 Grad möglich. Am Sonntag wird es dann föhnig, sonnig und sehr warm mit 22 bis 30 Grad in ganz Österreich.

Abkühlung und mehr Regen gegen Ende Mai 2012 (Bericht vom 27. Mai 2012)

Das Pfingstwochenende brachte ruhiges Wetter mit viel Sonne, ein paar Wolken und angenehmen Temperaturen. Es wurde nicht hochsommerlich, aber viele Aktivitäten im Freien waren möglich vom Wandern über das Radfahren bis zur Entspannung im Garten. Die neue Woche bringt anfangs ähnliches Wetter, aber zum Wochenende hin wird es deutlich kühler.

Der Pfingstmontag bringt viel Sonne, aber am Nachmittag einige zum Teil dichte Wolken. Diese können einige Regenschauer, vielleicht auch ein paar Gewitter bringen. Die Temperaturen liegen bei 15 bis 23 Grad, in Ostösterreich können sich auch 25 Grad ausgehen. Der Wind ist lebhaft.

Das Wetter am Dienstag ist schon deutlich wolkiger, die Sonne zeigt sich nur in Ostösterreich noch vielfach. Wieder werden einige Regenschauer und Gewitter entstehen, hauptsächlich von Vorarlberg bis Niederösterreich. Der Wind ist lebhaft und die Temperaturen liegen bei 16 bis 24 Grad, in Ostösterreich sommerlich bei 27 Grad.

Am Mittwoch bleibt es in Ostösterreich schön und trocken, ansonsten gibt es einen Mix aus Sonne, Wolken und ein paar Regenschauern. Der Wind bleibt weiterhin lebhaft und die Temperaturen liegen bei 17 bis 25 Grad, wiederum wärmer ist es im Osten mit bis zu 27 Grad. Dieses Wetter bleibt auch am Donnerstag erhalten mit Temperaturen von 16 bis 24 Grad, im Nordosten bis 27 Grad.

Eine neue Wetterlage gibt es am Freitag, weil es trüb sein wird. Es gibt viel Regen und Gewitter mit frischem Wind aus Nordwest und die Temperaturen sinken auf 13 bis 19 Grad. Der Osten könnte wetterbegünstigt sein und noch 23 Grad erreichen.

Am Wochenende ist es wechselhaft mit ein wenig Sonne, aber auch vielen dichten Wolken und einigen Regenschauern. Der Wind ist nur zum Teil lebhaft, die Temperaturen gehen deutlich zurück und liegen nur noch bei 8 bis 18 Grad. In den Bergen schneit es bis auf 1.400 Meter Seehöhe herab.

Ebenfalls interessant:

Winter 2011/12

Zusammenfassung der Wettervorschau auf den Winter 2011/2012 für Österreich und Europa in der Langfristprognose.

Sommer 2012

Zusammenfassung der Langzeitprognose vom Wetter im Sommer 2012 in Österreich mit Temperaturvergleich und Regenmenge.

Wetter Jänner 2012

Das Wetter im Monat Jänner 2012 brachte extreme Wetterunterschiede zwischen Westösterreich und Ostösterreich sowie auch dem Süden des Landes.

Wetter Februar 2012

Der Februar 2012 erwies sich in Österreich als sehr kalt und erst am Ende milder, wobei auffällig vor allem die Trockenheit beim Wetter war.

Wetter März 2012

Der März 2012 brachte Österreich Rekordsonnenstunden, viel Trockenheit und den drittwärmsten März in der Geschichte Österreichs.

Wetter April 2012

Der April 2012 war in Österreich ein Monat mit Kälte und Schnee zu Beginn und Hochsommer Ende des Monats mit neuen Rekordwerten.

[aktuelle Seite]

Wetter Mai 2012

Das Wetter im Monat Mai 2012 in Österreich ergab extrem trockenes Wetter im Weinviertel und Extremwerte in Tirol samt unbeständigen Tagen.

Wetter Juni 2012

Das Wetter im Monat Juni 2012 war anfangs zu kühl, dann aber zu heiß und brachte viele Unwetter sowie ein Plus an Niederschlag.

Wetter Juli 2012

Das Wettergeschehen in Österreich war im Monat Juli 2012 geprägt von anfänglich großer Hitze und nachfolgend heftigen Gewittern samt Hagelschlag und Starkregen.

Wetter August 2012

Der August 2012 brachte Österreich im Hinblick auf das Wetter viele Sonnenstunden, hohe Temperaturen, aber auch viel Regen im Westen.

Wetter September 2012

Das Wetter im Monat September 2012 brachte Österreich leicht wärmere Temperaturen und mehr Regen, aber auch Sonnenstunden als im September üblich.

Wetter Oktober 2012

Der Oktober 2012 erwies sich in Österreich als Oktobermonat mit sehr warmen Temperaturen und viel Sonne auf den Bergen, Hochnebel im Tal.

Wetter November 2012

Das Wetter im Monat November 2012 zeigte sich in Österreich mit viel zu warmen Wetter, viel Niederschlag im Süden und Trockenheit im Norden.

Wetter Dezember 2012

Das Wetter im Monat Dezember 2012 in Österreich brachte relativ normalen Temperaturen, viel Niederschlag im Westen, Trockenheit im Süden.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wetter Österreich 2012

Startseite Wetter