Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wetterberichte Österreich -> Wetterberichte 2019 -> Wetter Februar 2019

Wetter im Februar 2019 in Österreich

Sehr mild, speziell auf den Bergen

2018 war das wärmste Jahr der Messgeschichte in Österreich und es gab lange Zeit auch im Dezember keinen Schneefall, aber ab Weihnachten drehte das Bild und der Jänner 2019, speziell die erste Hälfte, lieferte Winterwetter pur mit kaltem Wind, zum Teil Sturm, extrem viel Schnee nördlich des Alpenhauptkammes und später dann auch im Süden sowie kalte Temperaturen auf den Bergen.

Aber der Februar 2019 wechselte in das Betriebssystem zu warm. Die ZAMG hat ermittelt, dass auf den Bergen der Februar 2019 um 3,8 Grad zu warm war und damit auf Platz 6 der Bestenliste in über 250 Jahren. Die Abweichung im Flachland war mit 2,4 Grad geringer, doch warm war es auch da und wochenlang auch zu trocken. Damit ist ein weiterer Monat ins Land gezogen, der deutlich über dem langjährigen Durchschnitt bei der Temperatur lag und zudem gab es Sonnenstunden in Großpackungen.

Wetter im Februar 2019: Temperatur

Wetterstatistik Österreich Februar 2019Schon im Jänner 2019 zeigte sich, dass die Temperaturentwicklung in Österreich völlig unterschiedlich ist. Damit ist nicht gemeint, dass es im Tal wärmer ist als am Berg, sondern der Unterschied im Vergleich zu den langjährigen Werten. Wenn man Österreich zusammenfasst, gab es eine Abweichung von beachtlichen 3 Grad Celsius in Relation zu den langfristigen Werten (1981 - 2010). Auf den Bergen war die Abweichung mit 3,8 Grad enorm, im Flachland mit 2,4 Grad auch stark, aber nicht ganz so extrem.

Vom Traunviertel in Oberösterreich bis zum Burgenland sowie in einigen Teilen der Steiermark gab es eine Abweichung von 2,5 bis 3,5 Grad. Im Wechselgebiet und im Südburgenland gab es gar eine Abweichung von 3,5 bis 4,3 Grad. In den Tälern von Vorarlberg bis Oberkärnten und Salzburg und der Obersteiermark, aber auch im bis zum westlichen Niederösterreich war der Februar 2019 um 1 Grad bis 2,5 Grad zu warm.

Den Hauptanteil des zu warmen Wetters brachte ein Hochdruckgebiet, das sich genau über die Alpen legte und die Temperaturen auf erstaunliche 15 bis 20 Grad hochtrieb. Der letzte Tag des Monats, der 28. Februar 2019, wurde mit 24,2 Grad in Deutschlandsberg und Güssing zum wärmsten je gemessenen Wert im Monat Februar innerhalb von Österreich. Mit 25 Grad im Schatten hätte man einen Sommertag erreicht und einen "Fast-Sommertag" im Februar zu messen, macht schon nachdenklich.

Niederschlag

Das Thema schlechthin im Jänner 2019 war der extreme Schneefall in der ersten Hälfte des Monats, später gab es auch viel Schnee im Süden. Im Februar 2019 lag die Sachlage ganz anders, weil es gab wochenlang kaum Niederschlag. Allerdings gab es in den ersten Tagen noch den vielen Schnee im Süden von Osttirol bis Kärnten, sodass auf Österreich umgelegt die Bilanz nur leicht unterdurchschnittlich verlaufen ist.

Vom Tiroler Unterland über Salzburg bis zur Obersteiermark oder in Unterkärnten und im Inn- sowie Waldviertel gab es leichte Niederschlagsdefizite bis zu ausgeglichenen Bilanzen. Aber in einem Bogen von Oberösterreich über Niederösterreich und dem Burgenland sowie der östlichen Steiermark fehlten 25 bis 50 Prozent von Regen und Schneefall. Entlang der Donau inklusive der Stadt Wien sowie im Weinviertel und in der Südsteiermark fehlten gar 50 bis 80 Prozent des im Februar üblichen Niederschlags.

Sonnenstunden

Die Sonne hatte ihre Freude mit dem Februar und lieferte gleich um durchschnittlich 45 % mehr Sonnenstunden als im Februar üblich. Damit war dieser Februar einer der sonnigsten in der Messgeschichte. In Vorarlberg, Oberösterreich, Niederösterreich, Wien und dem Nordburgenland schien die Sonne um 50 bis 85 Prozent länger als im Februar üblich. In Nordtirol, im Pinzgau, im Tennengau sowie in Unterkärnten, in der Steiermark und im Südburgenland gab es um 30 bis 50 Prozent mehr Sonnenstunden. Geringer fiel die Abweichung in Osttirol und Oberkärnten mit 10 bis 30 Prozent aus.

Datenquelle: https://www.zamg.at



[Infoplattform Wissenswertes / 1. März 2019]

Übersicht der Unterseiten

Winterlich kalt (Feb 19)

Nach einem sehr milden Wochenende wird die zweite Semesterferienwoche in Österreich wieder winterlicher mit Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt.

Frühling im Februar (Feb 19)

Ostösterreich erlebt ein kaltes letztes Februarwochenende, doch danach gibt es ein Februarfinale in ganz Österreich mit Temperaturen von 10 bis 17, vielleicht sogar 20 Grad.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wetterberichte 2019

Startseite Wetter