Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wetterberichte Österreich -> Wetterberichte 2011 -> Wetter April 2011

Wetter im April 2011 in Österreich

Wieder ein zu trockener Monat

Langsam wird das Wetter in Österreich im Jahr 2011 zum Problem für die Landwirtschaft, denn so wie der Februar und der März war auch der April 2011 definitiv zu warm und vor allem viel zu trocken. Die Niederschläge lassen auf sich warten und Gemüsebauern beginnen sich Sorgen zu machen.

Deutlich zu warmer April in Österreich

Wetter im April 2011 in ÖsterreichIm Schnitt war der April 2011 im Vergleich zur langfristigen Wetterbeobachtung um 3,5 Grad Celsius zu warm. Werte bis zu 30 Grad im Schatten wurden gemessen und dieser April war der drittwärmste in der Wetterstatistik, die es immerhin seit dem Jahr 1800 gibt. Wobei in Westösterreich die Temperaturabweichung teilweise bis zu 4,5 Grad ausgemacht hatte und in Ostösterreich 2,5 bis maximal 3,5 Grad.

Neben der höheren Temperatur ist es vor allem die Trockenheit, die ein Thema ist. Schon seit Monaten gibt es deutlich weniger Niederschläge als üblich. Das war schon im Winter so, als der Schneefall sich spürbar zurückhielt und der Regen im April setzte damit fort. Besonders in Vorarlberg und in Tirol erreichte man regional nur um die 30 Prozent der für den April üblichen Regenmenge. In vielen Regionen Österreichs von Salzburg bis zum Burgenland waren es auch nur 30 bis 60 Prozent und selbst in Südösterreich konnten die Regenfälle der letzten Tage nur eine annähernd ausgeglichene Bilanz ermöglichen.

Trockenheit und milde Temperaturen gingen mit viel Sonnenschein einher. Auch hier sind die Sonnenstunden in Westösterreich besonders bemerkenswert. Teilweise gab es über 50 Prozent mehr Sonnenstunden als im April üblich.

Besonderheiten im April 2011

Mildes, aber unbeständiges Wetter in Österreich (Bericht vom 2. April 2011)

Fast schon sommerlich präsentierte sich das Wetter in Österreich am Wochenende, aber am Montag zieht eine Kaltfront durch und daran schließt sich ein recht mildes, aber meist unbeständiges Wetter an, das viel Wind, einiges an Sonne und auch einige Regenschauer bringt.

Am Montag vormittag beginnt die neue Woche noch mit sonnigem und warmen Wetter, womit Temperaturen bis zu 22 Grad Celsius erreicht werden können. Doch schon bald zieht von Westen her eine Kaltfront durch Österreich durch. Bis zu den Mittagsstunden wird sie Salzburg und Oberösterreich erreicht haben, spätestens am frühen Nachmittag ist auch der Osten betroffen. Die Temperaturen sinken auf 7 bis 14 Grad und es gibt einige Regenschauer und teils stürmischen Wind. Weniger Regen und mehr Sonne gibt es noch in Kärnten und in der Steiermark.

Die Temperaturen steigen am Dienstag auf 9 bis 17 Grad und das Wetter wird trockener. Vor allem in Südösterreich gibt es einige Sonnenstunden, nördlich der Alpen muss man mit einigen Regenschauern rechnen, die sich mit Sonnenstunden abwechseln. Der Wind bleibt lebhaft. Deutlich wärmer wird es am Mittwoch, wenn die Temperaturen auf 14 bis 22 Grad klettern. Von Vorarlberg bis zur Steiermark gibt es viel Sonne, im Nordosten muss man sich auf ein paar Regenschauer einstellen.

Auch der Donnerstag wird mit 17 bis 24 Grad sehr mild und es gibt in ganz Österreich viel Sonnenschein. Der Wind ist lebhaft und bringt im Norden und Osten ein paar Wolken und möglicherweise ein paar harmlose Regenfälle, die aber rasch mit der Sonne wechseln.

Unbeständiger ist es am Freitag, wenn von Westen her weitere Wolken nach Österreich strömen. Von Vorarlberg bis Oberösterreich gibt es einige Regenschauer, im Osten und Süden ist es sonniger. Die Temperaturen gehen auf 8 bis 16 Grad zurück, im Süden können 18 Grad erreicht werden.

Stürmisches Aprilwetter im April 2011 (Bericht vom 10. April 2011)

Schon das Wochenende brachte stürmisches Wetter nach Österreich, besonders im Osten war der Wind kräftig und es gab auch noch am Sonntag Böen bis zu 60 km/h oder mehr. Dieses stürmische Wetter bleibt Österreich auch in der neuen Woche erhalten.

Zunächst gibt es am Montag einen freundlichen und sonnigen Tag, woei aber wiederum in der Osthälfte Österreichs lebhafter Wind zu spüren sein wird. Die Temperaturen erreichen 13 bis 23 Grad, wobei 20 oder mehr Grad in West- und Südösterreich zu erwarten sind. Im Osten wird es auch des Windes wegen kühler sein.

Mit dem sonnigen Wetter ist es aber am Dienstag vorbei, denn eine Kaltfront kommt begleitet von stürmischen Wind nach Österreich und zieht schnell aus nordwestlicher Richtung über das Bundesgebiet. Schon am Vormittag muss man sich von Vorarlberg bis Oberösterreich auf Regen einstellen, der am Nachmittag auch den Osten erreicht. Am längsten wird es im Südosten sonnig bleiben. Die Temperaturen stürzen in Vorarlberg auf 9 grad und können in Südostösterreich noch um die 20 Grad erreichen.

Der Mittwoch bringt Aprilwetter, das sich vor allem im Norden und Osten zeigen wird. Die Temperaturen fallen auf 4 bis 12 Grad, wobei durch den stürmischen Wind die Temperatur sich noch kälter anfühlen wird. Etwas gemäßigter wird sich das Wetter südlich der Alpenhauptkette zeigen können. Diese Wettersituation ist auch für den Donnerstag und für den Freitag zu erwarten.

Nördlich der Alpen kann die Schneefallgrenze bis auf 500 Meter sinken, südlich der Alpen ist man wetterbegünstigt und erreicht mildere Temperaturen von 10 bis 16 Grad. Lebhaft ist der Wind aber auch in diesen Regionen.

Milde Karwoche für die Osterurlauber in Österreich (Bericht vom 14. April 2011)

Nach zum Teil sehr kühlen Temperaturen in den letzten Tagen und einigen Regenschauern kehrt die Wetterlage in Österreich zurück zu frühlingshaft milden Werten. Rechtzeitig zum Beginn der Karwoche beginnt sich das Wetter umzustellen. Es gibt einigen Wind, aber keinen Sturm und die Werte klettern wieder bis auf 20 Grad oder regional darüber hinaus.

Schon am Montag gibt es freundliches Wetter mit anfangs ein wenig Nebel in den Niederungen, der sich rasch auflösen wird. Am Nachmittag können sich vereinzelt Wolken bilden, dazu gibt es schwachen bis mäßigen Wind, der im Alpenvorland etwas kräftiger sein kann. Die Temperaturen erreichen 12 bis 20 Grad, wobei die 20 Grad in Westösterreich erwartet werden können.

Der Dienstag setzt bei diesem Wetter fort und bei mäßigem Wind mit 14 bis 22 Grad sogar noch mildere Temperaturen, wobei die Sonne den ganzen Tag vom Himmel strahlen wird. Nur über dem Bergland können sich vereinzelte Wolkenfelder bilden - Niederschlag ist aber nicht zu erwarten. Die gleiche Wetterlage ist für den Mittwoch zu erwarten und es gibt 15 bis 23 Grad Tageshöchsttemperatur und viel Sonnenschein.

Am Donnerstag bilden sich in Ostösterreich einige Wolken, Regen ist aber eher die Ausnahme. Ansonsten ist das sonnige Wetter wieder gegeben und von Ost nach West erreichen die Temperaturen 16 bis 24 Grad. Noch wärmer wird es zu Beginn des Osterwochenendes. Am Karfreitag gibt es aus heutiger Sicht 17 bis 25 Grad, wobei sich im Südwesten einige Wolken entwickeln werden und in Ostösterreich bläst kräftiger Wind.

Unbeständiges Aprilende mit typischen Aprilwetter (Bericht vom 24. April 2011)

Die letzte Woche des April 2011 präsentiert sich von der unbeständigen Sorte. Nachdem die Karwoche sehr warm, teils sogar hochsommerlich verlaufen war und erst mit Ostersonntag mehr Wolken in das Land gezogen sind, beginnt mit dem Ostermontag eine wechselhafte Wetterphase.

Der Montag bringt ein typisches Aprilwetter mit Regen, Gewitter und Sonnenschein, wobei die Regenschauer nicht intensiv ausfallen sollten und am ehesten in Südösterreich zu erwarten sind. Von Vorarlberg bis zum Salzkammergut wird es vermutlich völlig trocken bleiben. Die Temperaturen erreichen Werte von 14 bis 22 Grad.

Wenig erfreulich wird das Wetter am Dienstag sein, denn es gibt viele Wolken und Regenschauer, die besonders in Ostösterreich zum Teil kräftig ausfallen können. Auch auf Gewitter muss man sich einstellen und die Temperaturen gehen auf 7 bis 18 Grad zurück, es wird also spürbar kühler als es in den Tagen davor war.

Mit lebhaftem Wind bleibt es auch am Mittwoch unbeständig. Der Regen verlagert sich nach Westösterreich und die Temperaturen erreichen 11 bis 20 Grad. Die Regenschauer gehen meist mit Gewittern einher und können in ganz Österreich auftreten, häufiger in Vorarlberg und in Tirol.

Donnerstag und Freitag bleibt es unbeständig. Gewitter können wieder in ganz Österreich auftreten, wobei sie aufgrund der Tageserwärmung besonders am Nachmittag zu erwarten sind. Damit gibt es auch einige Regenschauer, die vor allem in der Steiermark und in Kärnten möglich sind. Der Wind bleibt lebhaft und die Temperaturen bewegen sich wieder in einem Bereich zwischen 11 und 20 Grad.

Ebenfalls interessant:

Wetter Jänner 2011

Wetter im Monat Jänner 2011 mit sehr kaltem, aber auch sehr mildem Wetter laut der Wetterstatistik mit Temperatur, Niederschlag und Sonnenstunden.

Wetter Februar 2011

Das Wetter im Monat Februar 2011 mit sehr trockenem und sonnigen Wetter gemäß der Wetterstatistik mit Niederschlag und Temperaturen.

Wetter März 2011

Das Wetter im Monat März 2011 war extrem trocken und sonnig verlaufen. Schnee gab es kaum, dafür sehr viele Sonnenstunden, wie die Wetterstatistik zeigt.

[aktuelle Seite]

Wetter April 2011

Das Wetter im Monat April 2011 in Österreich ergab sehr viele Sonnenstunden, sehr milde Temperaturen und extreme Trockenheit.

Wetter Mai 2011

Das Wetter im Monat Mai 2011 in Österreich erwies sich als warm, aber mit Gewitter und eine Kaltfront brachte den lang ersehnten Regen für die Landwirtschaft.

Wetter Juni 2011

Das Wetter im Monat Juni 2011 in Österreich brachte warme Temperaturen und einiges an Niederschlag gemäß der Wetterstatistik.

Wetter Juli 2011

Das Wetter im Monat Juli 201 in Österreich begann hochsommerlich heiß, aber die zweite Monatshälfte war zu kühl und teilweise auch zu feucht.

Wetter August 2011

Das Wetter im Monat August 2011 begann zu kalt und wurde dann zu heiß und so zu einem der heißesten August seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

Wetter September 2011

Das Wetter im Monat September 2011 brachte viel zu warmes Wetter trotz Wintereinbruch, der Schnee bis in die Niederungen brachte.

Wetter Oktober 2011

Das Wetter im Monat Oktober 2011 in Österreich brachte die erwartbaren Temperaturen, aber es war ein ungewöhnlich feucher Monat.

Wetter November 2011

Das Wetter im Monat November 2011 in Österreich brachte die größte Trockenheit, die es in diesem Monat jemals gegeben hatte.

Wetter Dezember 2011

Das Wetter im Monat Dezember 2011 in Österreich brachte viel Schnee im Westen und wenig Sonne im Osten und beendete damit die Trockenheit.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wetterberichte 2011

Startseite Wetter