Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wetterberichte Österreich -> Wetterberichte 2017 -> November 2017 -> Adriatief bringt Schnee (Nov 17)

Adriatief bringt Schnee in den Alpen

Kalte Luft vom Norden, feuchte vom Süden

Das erste Wochenende im November 2017 lieferte die Zutaten für ein starkes Adriatief, das in der ersten vollständigen Novemberwoche für einen Vorboten des Winters sorgt. Denn von Norden bis Nordwest strömt kalte Luft nach Mitteleuropa und gleichzeitig hat sich ein Adriatief im Golf von Genua gebildet, das gegen den Uhrzeigersinn in bekannter Art und Weise Feuchtigkeit liefert. Und beides trifft über Österreich zusammen. Das Ergebnis: die Berge sind weiß und es gibt viel Niederschlag.

Schneefall von Vorarlberg bis zur Steiermark

Adriatief bringt SchneefallDichte Wolken gab es schon am gestrigen Sonntag, aber in der Nacht auf den heutigen Montag hat es erst so richtig mit dem Schneefall begonnen. In manchen höheren Lagen im Süden Kärntens wurde sogar ein Meter Neuschnee gemessen, meist sind es aber nur ein paar Zentimeter Neuschnee, die aber den Frühverkehr zur Belastungsprobe hat werden lassen.

Die Fahrbedingungen waren ohnehin nicht einfach, so manch hängengebliebener LKW hat die Situation noch verschärft. Schnee gab es von Vorarlberg bis in die Obersteiermark und auch bis zum Mostviertel war auf höheren Lagne die weiße Pracht angekommen, während im Osten und Südosten es zwar grau in grau ist und mancher Regentropfen vom Himmel fällt, aber für Schneefall ist es viel zu warm bei Temperaturen von sieben bis acht Grad in Wien oder Eisenstadt.

Ganz anders sah es noch am Vormittag in Innsbruck bei nur zwei Grad Celsius aus, denn da mischten sich zu den Regentropfen auch Schneeflocken, aber im Laufe des Tages ist auch nur noch Regen möglich. Allerdings ist dieser erste Wintereindruck von kurzer Dauer, denn der Schneefall wird in der Nacht auf Dienstag immer mehr aufhören, spätestens am Dienstag Vormittag seinen Dienst einstellen und dann kommt eine trockenere, aber kühlere Wetterphase.

Wie geht es weiter?

Schon am Dienstag wird es in ganz Österreich trocken werden und es kann vereinzelt auch die Sonne zum Vorschein kommen. Doch in den nächsten Tagen gibt es einen Mix aus Wolken und leichtem Regen, Schneefall unter 1.000 Meter nicht in Sicht und der Niederschlag wird auch gering ausfallen. Vor allem in der Osthälte Österreichs wird es beim trüben Wetter bleiben, auflockern kann es eher in der Westhälfte, doch die Wolken werden auch da überwiegen. Mehr Sonne gibt es wohl erst zum nächsten Wochenende, die Temperaturen sind stabil um oder unter zehn Grad zu erwarten.

 

[Infoplattform Wissenswertes / 6. November 2017]

Ebenfalls interessant:

[aktuelle Seite]

Adriatief bringt Schnee (Nov 17)

Ein Adriatief bringt in der ersten Novemberwoche winterliche Fahrverhältnisse und einen Wintervorboten in den Alpen von Vorarlberg bis zum Mostviertel und die Obersteiermark.

Schnee bis Flachland (Nov 17)

Eine Kaltfront bringt in der dritten Novemberwoche 2017 Schneefall bis in die Niederungen und damit auch bis ins das Flachland Ostösterreichs.

Bitterkalte Nächte (Nov 17)

Bitterkalte Nächte gibt es in Österreich Mitte November 2017, weil die sternenklare Luft eine stärkere Abstrahlung der Wärme ermöglicht - ergibt Werte bis unter minus 10 Grad.

Schnee bis tiefe Lagen (Nov 17)

Die letzte Novemberwoche bringt Österreich kalte Temperaturen und Schneefall bis in tiefe Lagen, vielleicht sogar den ersten Schnee für Wien.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht November 2017

Startseite Wetter