Sie sind hier: Startseite -> -> -> -> -> Föhnsturm (Mär 17)

Föhnsturm über Österreich

Mehr als 22 Grad, mehr als 160 km/h

Umfangreiche Warnungen hatte es vor dem Föhnsturm gegeben, der am Freitag und Samstag, den 3. bzw. 4. März 2017 geben sollte. Für die Liftbetreiber in den Skigebieten war klar, dass man vielleicht den Betrieb wird einstellen müssen und zum Teil ist es auch so gekommen. Schon der Freitag war sehr windig bis stürmisch, der gefährlichere Tag war aber der Samstag.

160,9 km/h am Patscherkofel
Denn der Südföhn entwickelte sehr viel Kraft und sorgte für Orkanböen auf den Bergen, aber auch im Flachland und in den Städten gab es sehr starke Böen, die durchaus für Gefahr sorgten. Der Spitzenwert wurde einmal mehr am Patscherkofel erreicht. Dieser 2.251 Meter hohe Berg bei Innsbruck ist bekannt dafür, bei Föhnsituationen einen starken Wind abzubekommen und oft ist man bei der Windgeschwindigkeit auf Platz eins. Aber 160,9 km/h misst man hier auch selten.

Auf weiteren Bergen gab es starke Windspitzen wie dem Brunnenkogel mit 138,6 km/h oder auf der Rudolfshütte. Doch auch in den Tälern und im Flachland wirkte sich der Föhn aus und es gab Windgeschwindigkeiten von 80 bis 100 km/h von Bad Deutsch Altenburg in Niederösterreich bis Innsbruck in Tirol. Damit entstanden auch gefährliche Situationen bei Baugerüste und wie befürchtet und erwartet mussten etliche Liftanlagen ihren Betrieb einstellen, weil es schlichtweg zu gefährlich wurde.

Die Arlbergbahn wurde wegen umgestürzter Bäume unterbrochen und die Feuerwehren rückten praktisch in ganz Österreich aus, um etwaige Schäden oder Gefahrenstellen zu beseitigen und/oder zu entschärfen.

22,2 Grad in Mariabrunn
Der Wind brachte aufgrund der Föhnsituation sehr warme Luft nach Österreich und so gab es ungewöhnliche hohe Werte. Den höchsten Wert erzielte Mariabrunn im Westen Wiens mit 22,2 Grad, auch in Stockerau oder Tulln kam man über die 21 Grad-Marke und warm wurde es in ganz Österreich. Auch im Westen, etwa in Feldkirch oder Bregenz, kletterte das Thermometer über die Marke von 20 Grad - und das Anfang März, wo es etwa fünf bis zehn Grad haben sollte.

Allerdings hat sich mit Samstag abend bereits die Föhnsituation erledigt und am Sonntag gibt es deutlich kühleres Wetter mit fünf bis dreizehn, eventuell fünfzehn Grad, wobei die 15 Grad im Osten Österreichs möglich sind, im Westen ist es deutlich kühler und dort setzt sich bereits unbeständiges Wetter durch, das auch die nächsten Tage mit lebhaften Westwind und einem Mix aus Sonne und vor allem vielen Wolken zeigen wird.

 

[Infoplattform Wissenswertes / 5. März 2017]

Siehe auch
Wetterberichte 2017

Ebenfalls interessant:

Gewitter (Mär 17)

Der Abend des 17. März 2017 brachte Österreich die ersten umfangreichen Gewitter von Oberösterreich bis Wien und leitete eine Regenfront ein, die das Wochenende betrifft.

[aktuelle Seite]

Föhnsturm (Mär 17)

Am 4. März 2017 erlebte Österreich einen ungewöhnlich starken Föhnsturm mit Spitzengeschwindigkeiten bis zu 160 km/h auf den Bergen, etwa 100 km/h in den Tälern.

Windjahr 2017 (Mär 17)

2017 scheint in Österreich ein Windjahr zu sein, denn kalte Weststürme wechseln sich rasch mit starken Föhnwinden aus dem Süden ab, entsprechend springt die Temperatur.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

    Zurück zum Hauptthema

    Übersicht

    Startseite Wetter