Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wetterberichte Österreich -> Wetterberichte 2018 -> Wetter Dezember 2018 -> Milder Silvester (Dez 18)

Milder Silvester 2018

Plusgrade im Großteil von Österreich

Die Frage nach den weißen Weihnachten war dann doch noch spannender als erwartet, weil eine Kaltfront Österreich genau am 24. Dezember erreicht hatte, aber es war in den Landeshauptstädten doch grün geblieben. Interessant war der sehr starke Regen in den Tagen vor dem Heiligen Abend, wodurch etwa in Korneuburg die Donau fast fünfmal so viel Wasser führte als in den ganzen Monaten davor. In Steyr gab es Hochwasseralarm und die Bundesstraße neben der Donau musste aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Aber mit starkem Wind kam die nächste warme Wetterphase nach Österreich und diese ist gekommen, um zu bleiben. Das ist für die Feierlichkeiten zu Silvester durchaus interessant.

Plusgrade zum Jahreswechel

Silvester 2018 wird mildDenn der heutige Donnerstag und der morgige Freitag bringen vor allem in der Osthälfte Österreichs mit spürbaren, aber nicht mehr ganz so starkem Wind bis zu 10 Grad Celsius plus, womit eine Schneeauflage nicht in Sicht ist, in Westösterreich ist es mit fünf bis sechs Grad plus auch zu mild für Ende Dezember, aber nicht ganz so extrem wie in Ostösterreich. Diese Warmfront schwächt sich zum Wochenende leicht ab und am Sonntag setzt Regen ein, der aber am Montag, dem 31. Dezember und damit dem letzten Tag des Jahres 2018 wieder nachlässt und in der Nacht wohl kein Thema mehr ist.

Aber es bleibt mild, denn in Wien könnte es zum Jahreswechsel um Mitternacht auch noch sehr warme vier Grad plus haben, in Westösterreich wird man sich eher auf null Grad einstellen müssen, was für Ende Dezember und Anfang Jänner auch sehr warm ist, denn Minusgrade wären eher typisch für die Jahreszeit.

Das Ausschlafen nach den Feierlichkeiten könnte man sich auch bei Sonnenschein im Freien gefallen lassen, denn die Wettermodelle gehen davon aus, dass die erste Jännerwoche auf der klar milden Seite zu finden ist. Am 1. Jänner, dem Neujahrstag, wird man in Wien sechs bis zehn Grad erleben, in Innsbruck sind aber auch sechs bis acht Grad durchaus denkbar und beides ist viel zu warm für den Jänner.

Temperaturen um die fünf Grad plus sollten auch in den Folgetagen gemessen werden können und somit kann man in den Parks im Tale eine gemütliche Runde laufen, Skifahren ist nur in höheren Lagen möglich. Dort hatte es aber zuletzt auch viel geschneit und es war kalt genug, sodass die Skigebiete gute Bedingungen für die zweite Hälfte der Weihnachtsferien anbieten können. Da es zudem nicht kalt ist, sind feine Tage für Skitouren, das alpine Skifahren oder Boarden möglich.



[Infoplattform Wissenswertes / 27. Dezember 2018]

Ebenfalls interessant:

Kalt-warmes Wetter (Dez 18)

Kalt-warm oder auch Aprilwetter gibt es in der zweiten Dezemberwoche in Österreich mit zehn Grad plus und einigen Schneefall am Wochenende.

Viel Neuschnee (Dez 18)

Viel Schnee ist am zweiten Adventwochenende 2018 in Westösterreich gefallen und bis zum Mostviertel in Niederösterreich kam der Neuschnee - was folgt ist die Kälte.

Keine weißen Weihnachten (Dez 18)

Durch eine milde Westströmung ist die Chance auf weiße Weihnachten in den Landeshauptstädten Österreichs auf Null Prozent gesunken, denn es wird einmal mehr mild.

[aktuelle Seite]

Milder Silvester (Dez 18)

Der Silvester 2018 wird im Großteil von Österreich bei Plusgrade erfolgen, denn eine milde Wetterphase bringt leichte Plusgrade bis in den Jänner 2019 hinein.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wetter Dezember 2018

Startseite Wetter