Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wetterberichte Österreich -> Wetterberichte 2018 -> Wetter September 2018 -> Hochsommer und Herbst (Sep 18)

Hochsommer und Herbst in einer Woche

30 Grad und 15 Grad

Viele Menschen sehnen sich nach Abkühlung, vor allem in Ostösterreich, wo es seit April deutlich wärmer war und ist, als es eigentlich sein sollte. Aber auch in Vorarlberg hatte man mit ungewöhnlicher Trockenheit zu kämpfen. Der September 2018 orientierte sich ebenso wie schon April und Mai am Hochsommer und Temperaturen über 25 Grad Celsius waren quer durch Österreich keine Seltenheit, sogar die 30 Grad wurden mehrfach erreicht oder gar überschritten.

Von den meteorologischen Kenntagen her ist ein Sommertag dann gegeben, wenn es mehr als 25 Grad im Schatten gibt und ein Hitzetag (oder auch heißer Tag), wenn mehr als 30 Grad erreicht werden. Solche Hitzetage gab es schon mehrfach im September, vor allem in den letzten Jahren. Die dritte Septemberwoche wird diesen Wert erneut bieten können, speziell in der Osthälfte Österreichs, aber die Wettermodelle gehen davon aus, dass der Herbst pünktlich ist.

Hochsommer bis zum Herbstbeginn

Ob man nun Hochsommer oder Spätsommer sagen möchte - es ist unerheblich, denn das Wetter im September 2018 ist bis dato viel zu warm und die Wiener Innenstadt erlebte sogar weitere Tropennächte mit nicht weniger als 20 Grad Tiefstwert. Das ist im September schon sehr ungewöhnlich und so geht es auch bis zum Freitag in der dritten Septemberwoche weiter. Von West bis Ost scheint die Sonne oft, in der Osthälfte noch lieber als in der Westhälfte. Denn über dem Bergland gibt es doch unbeständigeres Wetter mit einigen Wolken und ein paar lokalen Regenschauern oder gar Gewittern, doch die meiste Zeit ist auch dort ein feines Wetter zu erwarten - wenn man denn noch nicht genug von der Sonne haben sollte.

Bei den Temperaturen merkt man aber schon einen gewissen Unterschied, denn in der Osthälfte gibt es bis Freitag um die 26 bis 30 Grad im Schatten, in der Westhälfte werden es je nach Region 22 bis vielleicht 26 oder 27 Grad sein. Das ist immer noch untypisch warm, aber nicht mehr ganz so heiß wie in der Osthälfte, speziell im Weinviertel oder im Burgenland.

Herbstbeginn zeigt sich herbstlich

Am Sonntag, den 23. September 2018, beginnt offiziell der Herbst und in der Nacht von Freitag auf Samstag, in Westösterreich vielleicht auch schon am Abend des Freitag, erreicht Österreich eine markante Kaltfront von Nordwesten und Bayern ergo Deutschland kommend. Und diese Kaltfront halbiert am Samstag die Temperatur im Osten, denn dort sollte es mit einigem Regen nur noch Tageshöchstwerte um die 15 Grad haben, in Westösterreich wird man auch 14 bis 15 Grad erwarten können. Die Abkühlung ist auch in Vorarlberg oder Tirol stark, in den aufgeheizten Gebieten von Niederösterreich bis zum Burgenland stürzt die Temperatur aber noch weiter ab.

Einher mit der Abkühlung gibt es einen sehr starken und kalten Wind und es gibt damit völlig andere Bedingungen als noch in den Tagen und eigentlich vielen Wochen davor.

Wie geht es weiter?

Das ist noch völlig unsicher. Ein vorsichtiger Blick in die Woche darauf reicht von Schneefall bis in höhere Täler bis zu Tageshöchstwerte um die 21 Grad, was feines Herbstwetter bedeuten könnte. Daher wird man diese Entwicklung abwarten müssen.

 

[Infoplattform Wissenswertes / 17. September 2018]

Ebenfalls interessant:

Italientief bringt viel Regen (Sep 18)

Ein Italientief sorgte für intensiven Regen in Österreich und zwar vor allem von Klagenfurt über Graz bis Eisenstadt und Wien und brachte auch trockenen Regionen große Regenmengen

Spätsommer und 30 Grad (Sep 18)

Ein Hochdruckgebiet erreicht Österreich in der zweiten Septemberwoche 2018 und bringt den Spätsommer mit sehr viel Sonne und Temperaturen bis zu 30 Grad im Schatten.

[aktuelle Seite]

Hochsommer und Herbst (Sep 18)

Auch die dritte Septemberwoche 2018 bringt Hochsommer (Spätsommer) mit bis zu 30 Grad im Schatten, aber mit dem offiziellen Herbstbeginn wird es auch wirklich herbstlich.

Rekordsommer 2018 (Sep 18)

Der Sommer 2018 war ein Rekordsommer und das zeigt die Auswertung des Sommerhalbjahres noch deutlicher, denn das bisherige Rekordjahr 2003 wurde locker übertroffen.

Sturmtief (Sep 18)

Ein Sturmtief erreicht Österreich am 24. September 2018 und bringt selbst im Flachland Windspitzen um die 100 km/h, auf höheren Lagen sind Orkanböen zu befürchten.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wetter September 2018

Startseite Wetter