Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wetterberichte Österreich -> Wetterstatistik 2008

Wetterberichte aus dem Jahr 2008

Sehr viele Unwetter

Das Wetterjahr 2008 brachte Österreich sehr ungewöhnliche Wetterereignisse. Insgesamt lässt sich das Jahr so zusammenfassen, dass es das wärmste Jahr seit Aufzeichnungen der Wetterdaten war, aber trotzdem wird kaum jemand von einem tollen Sommer sprechen.

Zahlreiche Schäden durch Unwetter

Wetterstatistik Österreich 2008Sehr mild begann das Wetter im Jahr 2008 in Österreich. In den Monaten Jänner und Februar war Neuschnee kein oft gesehener Gast und es gab warme Temperaturen und viel Sonnenschein. Erst im März wurde Schnee nachgereicht, zu einem Zeitpunkt, als sich schon viele auf den Frühling gefreut haben.

Der April erwies sich als ein recht normaler und typisch unbeständiger Monat, während der Mai Lust auf mehr machte. Viel Sonne, warme, teilweise sogar heiße Temperaturen wurden geliefert und man konnte sich einerseits auf den Sommer freuen, andererseits stimmte es doch etwas nachdenklich, dass der Frühling schon so heiß ist.

Das änderte sich aber im Juni. Denn der Monat brachte mit der EURO 2008 nicht nur ein international anerkanntes Sportereignis in die Schweiz und nach Österreich, sondern auch jede Menge Gewitter, Unwetter, Schäden in der Landwirtschaft und intensiven Regen. Dazwischen gab es aber immer wieder sonnige Phasen, dennoch war der Juni sehr unbeständig und Unwettter-anfällig. Das war aber nur die Einleitung zu dem, was noch kommen sollte.

Denn das Wetter blieb in den Monaten Juli und August so. Der Blick auf die Wetterstatistik zeigte, dass die Temperaturen passten, aber für die Menschen passten sie nicht, weil: es war zwar warm, aber praktisch fast jeden Tag gab es irgendwo in Österreich ein Gewitter und wenn die Gewitter kamen, dann war das nicht ein nettes Sommergewitter, sondern intensive Unwetter mit Hagelschlag und massive Schäden in der Landwirtschaft. Besonders im Burgenland gab es großen Schaden, aber auch in allen anderen österreichischen Bundesländern mussten viele Ernteausfälle beklagt werden. Binnen von Minuten war durch eigroße Hagelkörner die Arbeit eines Jahres zum Teil vollständig vernichtet worden.

Das Wetter beruhigte sich erst wieder im September, dann aber auf eine Weise, die nicht gefiel, weil der September 2008 sehr kühl war. Von Oktober bis Dezember zeigte sich das Wetter in Österreich wieder sehr unbeständig. Ungewöhnlich milde Temperaturen wechselten mit intensiven Niederschlägen, die besonders in Kärnten und Osttirol sowohl im Oktober als auch im Dezember große Neuschneemengen brachten.

Zooplus Produkte

Tchibo Shop

Übersicht der Unterseiten

Sommer 2008

Bericht über die Langzeitprognose vom Wetter im Sommer 2008 für die Zeit von Juni bis August.

Wetter Jänner 2008

Wetter in Österreich im Jänner 2008 mit der Monatsstatistik über Niederschlag und Temperatur und den vielen Stürmen des Monats.

Wetter Februar 2008

Fakten zum Wetter in Österreich im Februar 2008, der sich sehr sonnig erwies und der sehr trocken war - was nicht so gut für die Landwirtschaft war.

Wetter März 2008

Die Wetterstatistik über das Wetter in Österreich im März 2008 mit durchschnittlichen Werten - allerdings steckt der Fehler im Detail.

Wetter April 2008

Das Wetter in Österreich im April 2008 mit sehr wechselhaftem Wettergeschehen, wie es für den Monat April aber auch typisch ist.

Wetter Mai 2008

Wetterstatistik mit Temperatur über das Wetter in Österreich im Monat Mai 2008 mit extrem warmen Temperaturen und auch mit einem nachhaltigen Kälteeinbruch.

Wetter Juni 2008

Zusammenfassung über das Wetter in Österreich im Juni 2008 mit Gewitterrekorden durch intensive Gewitterzonen und über 10.000 Blitzentladungen.

Wetter Juli 2008

Das Wetter in Österreich im Monat Juli 2008 mit der statistischen Auswertung von Niederschlag, Sonne und Temperatur.

Wetter August 2008

Das Wetter in Österreich im August 2008 zeigte sich von der sommerlichen Seite bei den Temperaturen, war aber nicht so beständig wie gewünscht.

Wetter September 2008

Zusammenfassung des Wetters in Österreich im Monat September 2008 mit der statistischen Auswertung von Sonne, Temperatur und Niederschlag.

Wetter Oktober 2008

Das Wetter in Österreich im Oktober 2008 erwies sich als sehr wechselhaft und unbeständig mit verschiedenen Wetterlagen.

Wetter November 2008

Das Wetter in Österreich im Monat November 2008 erwies sich als deutlich zu mild für einen Novembermonat.

Wetter Dezember 2008

Das Wetter in Österreich im Dezember 2008 brachte lange Zeit zu milde Temperaturen, aber Eiseskälte am Schluss und intensive Schneefälle.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Wetterberichte Österreich

Startseite Wetter