SportWirtschaftComputer / InternetWetter / KlimaHobbysTierweltFreizeit / EventsUrlaubPolitikBildungGeografieGesundheitFilm / TVMusikAuto / VerkehrLifestyleInterner Bereich
Sie sind hier: Startseite -> Wetter / Klima -> Wetterberichte Österreich -> Wetterberichte 2018 -> Jänner 2018 -> 17 Grad im Jänner (Jän 18)

Frühling im Jänner mit 17 Grad

Vor allem in Ostösterreich sehr milde Temperaturen

Im Osten Österreichs gab es in den letzten Tagen des Jänner 2018 sehr viele Hochnebelfelder und kaum einen Blick auf die Sonne. Sonnenstrahlen waren sehr selten anzutreffen und man fühlte sich wie im November. Damit war es auch kühler als im Westen oder Süden, wo sich die Sonne viel eher hat durchsetzen können. Doch mit einer sehr starken Warmfront änderte sich dies bereits ansatzweise am gestrigen Sonntag und der heutige Montag fühlt sich gar nicht an wie der 29. Jänner, eher wie ein 29. März mit sehr milden Temperaturen.

Ostösterreich mit 17 Grad und mehr

Durch kräftigen Westwind wurde die warme Luft nach Österreich geschaufelt, aber der Osten wehrte sich lange durch den kalten Südostwind, der die warmen Luftmassen von Westen her aufgehalten hatte. Am Sonntag konnte der Nebel bezwungen werden und es wurde ein wenig heller, zum Teil sogar etwas sonnig, der heutige Montag bringt aber schon seit den Morgenstunden Sonne und vor allem sehr warme Temperaturen, die nicht zu einem 29. Jänner passen.

Bereits in den Morgenstunden gab es im burgenländischen Mattersburg 12 Grad plus und daraus wurden bis zu den Mittagsstunden 17 Grad. Auch in Eisenstadt ist es so warm und das ist schon fast ein T-Shirt-Wetter, obwohl man eigentlich Werte zwischen 0 und 5 Grad anbieten sollte. In vielen Gemeinden in Niederösterreich gibt es auch 15 oder 16 Grad und am Nachmittag kann das sogar noch gesteigert werden. In Wien hat man es auf knappe 14 Grad geschafft. Warm ist es bis Salzburg, wo man auch über 10 Grad plus anbieten kann, kühler ist es nur im Westen und Süden. Innsbruck und Klagenfurt haben bis zur Mittagsstunde keine vier Grad Celsius und das wären schon eher typische Jännertemperaturen.

Bleibt der Frühling?

Nein, er verschwindet bald wieder. Am Dienstag und Mittwoch wird es nochmals ungewöhnlich mild, vor allem wieder in Ostösterreich und auch im Südosten mit Werten um die 10 bis 13 Grad, im Westen kühlt es schon stärker ab und man wird um die 7 bis 10 Grad erreichen. Der Mittwoch bringt Werte nur noch bis 10 Grad, was für Jänner aber immer noch sehr mild ist, doch eine Kaltfront klopft bereits von Westen her an und bringt bis zum Wochenende deutlich kühlere Temperaturen. Am Donnerstag wird es an der Alpennordseite auch wieder Schneefall bis in mittlere Lagen geben können.

Ein Ausblick der Wetterdienste verspricht für die erste Semesterferienwoche (Wien, NÖ, Vorarlberg) kaltes Wetter und damit schon eher Temperaturen, die Anfang Februar entsprechen.

 

[Infoplattform Wissenswertes / 29. Jänner 2018]

Wollen Sie den Artikel auf Twitter oder Facebook teilen?
Oder einem Freund mailen?
bei Twitter teilen bei Facebook teilen Artikel per E-Mail empfehlen