Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Eisrezepte -> Waldmeisterparfait

Rezept für das Waldmeisterparfait

Parfait mit Waldmeisteressenz

Die Eisparfaits als Dessert und erfrischende Köstlichkeit in der warmen Jahreszeit gibt es mit den unterschiedlichsten Zutaten und damit auch Geschmacksrichtungen. Die meisten sich recht einfach herzustellen, nur braucht man Planung, weil es an die fünf Stunden dauert, bis das Parfait tiefgefroren ist und konsumiert werden kann. Eine Idee zum Thema ist das Waldmeisterparfait mit der Waldmeisteressenz als namensgebender Substanz.

Das Rezept für das Waldmeisterparfait braucht nur wenige Zutaten, wobei die Waldmeisteressenz eine wesentliche Grundlage ist. Die Zubereitung selbst ist in 4 Arbeitsschritten getan, wobei man eine Kühlzeit von 4 bis 5 Stunden einplanen muss. Aufwendiger wird es, wenn man noch keine Waldmeisteressenz hat, wobei diese auch leicht herzustellen ist.

Zutaten (für 6 Portionen)

Zutaten für Waldmeisteressenz

Ideen für die Garnierung

Zubereitung des Waldmeisterparfait

Für die Waldmeisteressenz wird Läuterzucker aus Wasser und Zucker dadurch erzeugt, dass 1 l Wasser und 1 kg Kristallzucker aufgekocht werden. Der Schaum wird mit einem Teesieb abgehoben und das Ganze lässt man dann erkalten. Frisches und noch nicht blühendes Waldmeisterkraut (beste Zeit: April bis Mai) wird in ein 1 Liter-Glas gefüllt und mit Weingeist und Läuterzucker aufgefüllt. Das Ganze lässt man dann drei bis vier Monate ziehen. Dann wird abgeseiht und in verschraubbare Flaschen gefüllt. Man braucht Geduld, aber dafür hält die Essenz viele Jahre.

  1. Für das Parfait werden Eier, Eidotter und Zucker über Dampf schaumig geschlagen und kalt weitergeschlagen.
  2. Die Waldmeisteressenz wird eingemengt und das geschlagene Obers untergezogen.
  3. In vorgekühlte Formen wie etwa Auflaufformen wird das Parfait gefüllt und in das Tiefkühlfach oder in den Tiefkühlschrank für vier bis fünf Stunden zwecks Frieren gelegt.
  4. Vor dem Servieren werden die Formen kurz in heißes Wasser gestellt und dann gestürzt.

Lesen Sie auch

Das naheliegendste erfrischende Produkt im Hochsommer ist natürlich das Speiseeis oder auch die verschiedenen Sorten von Eiscremes, für die sich eine Eismaschine zu Hause durchaus auch lohnen kann. Mit oder ohne Eismaschine - es gibt klassische Eisrezepte wie für das Vanilleeis, aber auch weniger oft gewählte Sorten.

Mischt man Schlagobers und Eigelbe samt verschiedener anderer Zutaten zusammen, erhält man ein Parfait, für das es auch die unterschiedlichsten Rezepte zum Ausprobieren gibt.

Zusätzlich gibt es noch die Sorbets und Shakes als Erfrischung. Die Sorbets sind schwer einzuteilen, weil sie hauptsächlich Getränke sind, sie können aber auch eine festere Konsistenz aufweisen, die Shakes sind die bekannten Getränke mit den unterschiedlichsten Zutaten und damit Geschmacksrichtungen.

Themenseiten

Diesen Artikel teilen

Infos zum Artikel

Rezept für WaldmeisterparfaitArtikel-Thema: Rezept für das Waldmeisterparfait

Beschreibung: Das Rezept für das 🍨 Waldmeisterparfait bietet die Zubereitung des Eisdessert daheim mit dem Tiefkühlschrank und ✅ 5 Stunden Kühlzeit.

letzte Bearbeitung war am: 07. 12. 2021

Kategorien

Freizeit
Veranstaltungen
Unterhaltung
Freizeit/Urlaub
Hobbys

Leben und Alltag
Auto / Verkehr
Wetter / Natur
Lebensmittel
Wohnlexikon
Modelexikon

Wirtschaft und Gesellschaft
Wirtschaft
Politik/Bildung