Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Waffelrezepte -> Rumwaffeln

Rumwaffeln zubereiten

Geschmacksverfeinerung durch den Rum

Wer beim Waffelteil ein wenig Alkohol hinzufügen möchte, hat verschiedenste Möglichkeiten. Der Alkohol wird oft prägend für den Namen der Kreation. So gibt es Rumwaffeln, Weißweinwaffeln und eben auch Rotweinwaffeln, die sich schnell herstellen lassen. Diese Seite bietet den Rezeptvorschlag für die Rumwaffeln.

Waffelrezept mit Alkohol: Rumwaffeln

Neben Obst und verschiedenen anderen Zutaten kann man auch verschiedene alkoholische Getränke nutzen, um Waffeln zu kreieren. So können verschiedene Weine in den Teig eingemengt werden oder wie im nachstehenden Beispiel auch ein Rum. Dennoch sind die Rumwaffeln süße Waffeln, wie es so viele als Vorschläge für das Waffeleisen gibt.

In diesem Fall ist die Zubereitungszeit besonders kurz, denn in ungefähr 25 Minuten sind die Waffeln fix fertig gebacken und können serviert werden.

Zutaten für Rumwaffeln

  • 220 g Zucker
  • 4 Eier
  • 200 g Butter
  • etwas abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 125 g Mehl
  • 125 g Stärkemehl
  • 2 Schuss Rum

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Der Zucker, die Eier und die Butter werden cremig gerührt.
  2. Dann wird die Zitronenschale hinzugefügt. Nach und nach werden Mehl und Stärkemehl dazu gegeben.
  3. Es wird die Teigmasse solange durchgerührt, bis sie eine leicht dickflüssige Beschaffenheit zeigt.
  4. Dann wird der Rum darunter gemischt.
  5. Das Waffeleisen wird aufgeheizt und die Waffeln goldgelb gebacken.

Die Zutaten reichen für ungefähr 8 Waffeln.

Lesen Sie auch

Bei Waffeln denken viele sofort an die süßen Waffeln und Schokolade oder Nuss sind die ersten Gedanken, auch wenn es zahlreiche Leute gibt, die die pikanten Waffeln auch mögen. Die Zahl der Waffelrezepte für die süßen Ausgaben ist dann aber doch größer und das ist kein Zufall. Es gibt dabei verschiedene Ansätze, auch was die Bezeichnungen und Zutaten betrifft und viele süße Waffeln sind sehr schnell mit dem Waffeleisen zubereitet.

Ein Ansatz ist der geografische Bezug, denn es gibt Waffeln benannt nach europäischen Städten.

Ein anderer Zugang ist der Alkohol. Dabei geht es nicht darum, eine hochprozentige Party zu veranstalten, sondern der Alkohol wird genutzt, um die Geschmacksrichtung der Waffeln als Teig zu verändern.

Bei den süßen Waffeln gibt es bestimmte Zutaten oder Grundlagen, die immer wieder anzutreffen sind. Ein Beispiel dafür ist die Butter oder alternativ auch die Buttermilch. Waffeln können aber auch mit Joghurt oder Topfen zubereitet werden.

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Waffelrezept RumwaffelnArtikel-Thema: Rumwaffeln zubereiten

      Beschreibung: Rumwaffeln ist eine Variante der süßen Waffeln für das Waffeleisen, bei denen der Alkohol mit im Spiel und auch namensgebend ist.

      letzte Bearbeitung war am: 22. 09. 2020