Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Kochen -> Waffelrezepte -> Waffelrezept Orangen Waffeltürme

Waffelrezept Orangen Waffeltürme

Kreative Idee für Obstwaffeln

Auch Obst kann eingesetzt werden, um leckere Waffeln mit dem Waffeleisen backen zu können. Apfel und Banane fallen schnell ein, es gibt aber auch andere Obstsorten, die man einsetzen kann. Und man kann auch ganz kreative Ideen mit Hilfe des Waffeleisens umsetzen wie die Waffeltürme auf Basis von Orangen.

Waffelrezept für Obstwaffeln: Orangen-Waffeltürme

Die Waffeln aus dem Waffeleisen kann man auf herkömmliche Art genießen, man kann sie aber auch kreativ nutzen. Das kann zum einen die ideenreiche Vielfalt bei der Wahl der Zutaten für den Teig bedeuten, zum anderen kann man die Herzen, die durch das Waffeleisen erzeugt werden, optisch verwenden - beispielsweise durch Aufstapeln. Nachstehend ein Waffelrezept für Orangen-Waffeltürme.

Diese Spezialität unterscheidet sich stark von den üblichen Waffelideen, man braucht auch mehr Zeit. Die Zubereitung selbst ist mit 1,5 Stunden anzusetzen, dazu kommen aber noch drei Stunden an Gelierzeit.

Zutaten für Orangen-Waffeltürme

  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 150 ml Speiseöl
  • 100 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 3 Orangen
  • 4 Blatt Gelatine
  • 250 g Magertopfen
  • 100 g Zucker
  • Saft einer halben Zitrone
  • 100 ml Orangensaft
  • 200 g Schlagobers (Sahne)
  • zum Garnieren: einige Blätter Zitronenmelisse

Zubereitung Schritt für Schritt

Für die Waffeln werden die Eier mit dem Salz und 2 EL heißem Wasser schaumig gerührt. Nach und nach werden der Zucker und der Vanillezucker eingearbeitet. Es wird solange gerührt, bis sich der Zucker fast gelöst hat. Unter langsamen Rühren wird langsam das Öl hinzugefügt. Das Mehl wird mit der Speisestärke und dem Backpulver vermischt, gesiebt und portionsweise in den Teig untergerührt.

Das Waffeleisen wird aufgeheizt und die Waffeln goldgelb gebacken. Diese werden auf einem Kuchengitter gut ausgekühlt.

Für die Füllung werden inzwischen die Orangen filetiert, wobei neun Orangenfilets zurückbehalten werden.

Die restlichen Filets werden in kleine Stücke geschnitten. Die Gelantine wird in etwas kaltem Wasser eingeweicht.

Topfen, Orangenstückchen, Zucker, Zitronen- und Orangensaft werden verrührt. Die Gelantine wird ausgedrückt und unter die Masse gegeben. Der Topfen wird in den Kühlschrank gestellt, um ihn etwas gelieren zu lassen.

Inzwischen werden die Herzen der Waffeln getrennt. Das Schlagobers (die Sahne) wird steif geschlagen und unter die Topfenmasse gehoben und eventuell kurz wieder kalt gestellt. Jedes Waffelherz wird mit der Topfenmasse bestrichen und immer fünf Herzen werden übereinander gestapelt.

Die Waffeltürme werden für etwa drei Stunden in den Kühlschrank gestellt, sodass die Creme gelieren kann. Auf die oberste Waffel wird jeweils ein Orangenfilet gelegt, mit der Zitronenmelisse wird optional samt Orangenzesten garniert.

Artikel-Infos

Waffelrezept Orangen WaffeltürmeArtikel-Thema:
Waffelrezept Orangen Waffeltürme
letztes Datum:
27. 08. 2019

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Weitere Artikel zum Thema

Rezepte für Waffeln mit Obst

Zurück zu Startseite / Kapitelseiten