Sie sind hier: Startseite -> Urlaub -> Ermäßigungen

Ermäßigungen durch die Vorteilskarte

Günstigere Sehenswürdigkeiten und Verkehrsmittel

Im Rahmen des Tourismus - sowohl in der Großstadt als auch im ländlichen Bereich - hat sich das Konzept von Vorteilskarten bestens bewährt. Dabei erwerben die interessierten Menschen eine Karte, mit der sie je nach Angebot günstiger mit den öffentlichen Verkehrsmittel reisen können oder sie erhalten einen Rabatt beim Besuch von Sehenswürdigkeiten oder Veranstaltungen.

In Österreich wird dieses Prinzip gerne angenommen und der ursprüngliche Gedanke, dass man für die ausländischen Gäste ein Paket schnürt, wodurch beispielsweise eine Sightseeing-Tour mit Museumsbesuche und vielem mehr deutlich günstiger werden sollte.

Tatsächlich nützen diese Möglichkeit aber auch jene Leute, die nicht auf Urlaub sind, aber gerne Ausflüge unternehmen. Das sind oft Familien, die die Bundeshauptstadt Wien besuchen wollen und das Angebot der Wien-Karte nützen möchte oder umgekehrt sind es viele Wienerinnen und Wiener, die sich die Niederösterreich-Card kaufen, um bei den zahlreichen Ausstellungen und Veranstaltungen in Niederösterreich günstiger zu fahren.

So ist die Überlegung mit der Vorteilskarte, um Ermäßigungen genießen zu können, sowohl für die Urlaubsgäste als auch für den Wochenende-Tourismus ein Topthema. Für die Veranstalter und Mitglieder der Kartenorganisatoren wiederum hat die Überlegung den Vorteil, dass man viele Menschen durch die Ermäßigungen anlocken kann, die vielleicht nicht gekommen wären, wenn sie nicht durch das Kartenangebot auf die Veranstaltung oder Sehenswürdigkeit aufmerksam gemacht worden wäre.

Der Erfolg gibt den Tourismusverbänden recht und so finden sich österreichweit ähnliche Angebote der Ermäßigungen, die es wert sind, geprüft zu werden, weil man damit viel Geld sparen kann. Die Vorteilskarte gilt normalerweise für ein Kalenderjahr und im Falle der Verlängerung wird meistens ein günstigerer Tarif für den Erwerb der Karte für die nächste Saison angeboten.

Wenn Dir der Artikel gefallen oder geholfen hat, teile ihn mit Freunden:

Kommentar schreiben




Spamschutz: bitte folgendes Wort in das nächste Feld eingeben: nospam

Bisherige Kommentare (0)

Seiten: