Sie sind hier: Startseite -> Auto / Verkehr -> Straßenverkehr -> Archiv Straßenverkehr -> Verkehrsstrafen

Verkehrsstrafen in Österreich

Teure Vergehen

Die Zahl der Verkehrsdelikte wird in Österreich immer höher, was aber nur zum Teil an den Vergehen liegt, zum Großteil sind neue Technologien hauptverantwortlich dafür, dass die Anzeigenflut ansteigt.

Arten der Verkehrsdelikte

Delikte gibt es viele, die gegen die Verkehrssicherheit und die Verkehrsvorschriften sprechen: Telefonieren mit Handy ohne Freisprecheinrichtung, zuviel Alkohol im Blut und besonders zu schnelles Fahren. Letzteres macht den erheblichen Anteil der Verkehrsstrafen aus, die in Österreich verhängt werden. Denn viele halten sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzungen und entsprechend häufig müssen Strafen für zu schnelles Fahren ausgesprochen werden.

Strafen und Vollzug

Umstritten ist die internationale Vorgehensweise, weil es auf der einen Seite neue Regelungen gibt, wonach beispielsweise Delikte von FahrzeuglenkerInnen aus Deutschland weitergegeben und im Gegensatz zur früheren Praxis in Deutschland exekutiert werden können. Andererseits ist die rechtliche Durchführbarkeit zu hinterfragen, weil in Deutschland die Radarbilder von vorne geschossen werden, in Österreich von hinten und die Anerkennung der Bilder ein großes Thema ist.

Davon abgesehen wurde in Österreich die Kontrollarbeit auf den Straßen deutlich gesteigert, um für mehr Disziplin zu sorgen. Viele Radarboxen waren lange Jahre per Zufall gefüllt, jetzt sind sie es ständig und obendrein mit digitalen Systemen, die keine Kapazitätsprobleme haben und daher auch weit mehr Raser aufnehmen können, als die alten Systeme.

Ob der hohe Anstieg an Verkehrsstrafen die Verkehrssicherheit langfristig verbessern wird, müssen die Analysen zeigen. Was nicht sein darf, sind Kontrollen an Stellen, nur um an Geld zu kommen, während wichtigere Stellen - zum Beispiel Geschwindigkeitskontrolle vor den Schulen - vernachlässigt wird, weil dort mehr Disziplin herrscht.

Ebenfalls interessant:

L-17-Lenker

Bericht über eine Studie, wonach L-17-Lenker in mehr Unfälle verwickelt sind und damit gefährdeter sind als andere neue Lenker.

Licht am Tag

Bericht über ein Jahr Fahren mit Licht, das in Österreich Pflicht ist und heftig umstritten und kontrovers diskutiert wurde und wird.

Licht am Tag: Ende

Bericht über das angekündigte Ende von "Fahren mit Licht" in Österreich nach heftigen Diskussionen.

Radarboxen

Bericht über den enormen Anstieg an Verkehrsstrafen durch digitale Radarboxen.

Strafrekord

Bericht über einen neuen Rekord an Verkehrsstrafen in Österreich und verschärfte Kontrollen.

[aktuelle Seite]

Verkehrsstrafen

Fakten über die Verkehrsstrafen in Österreich als Abstrafung von falschem Verhalten im Straßenverkehr.

Verkehrsampeln ohne Blinken

Bericht über die Diskussion, in Österreich das grüne Blinken bei den Ampeln abzuschaffen.

Soziale Medien

Wir freuen uns, wenn dieser Artikel geteilt wird:

Themenliste:

Zurück zum Hauptthema

Übersicht Archiv Straßenverkehr

Startseite Auto