Sie sind hier: Startseite -> Hobbys -> Weihnachtsbäckerei -> Vanillekipferl

Rezept für die Vanillekipferl zur Adventzeit

Stamminventar in der Keksdose während der Weihnachtszeit

In der Weihnachtszeit ist es weiterhin eine beliebte Tradition, eine Keksdose mit Köstlichkeiten zu füllen. Manche produzieren nur ein paar Kekse, andere schaffen gleich blechweise Süßigkeiten und andere Leckereien. Gleich bleiben aber gewisse Klassiker - egal, ob man eine Sammlung im Supermarkt kauft oder sie selbst produziert: die Vanillekipferl. Diese dürfen niemals fehlen. Dementsprechend viele Varianten gibt es auch für die Herstellung.

Zutaten Vanillekipferl (reicht für ungefähr 45 bis 50 Stück)

  • 100 g gemahlene, geschälte Mandeln
  • 150 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 50 g feiner Zucker
  • 4 Vanilleschoten (Alternative: Vanillezucker)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 3 EL Puderzucker (Staubzucker)

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Wer Vanilleschoten verwendet, schlitzt diese der Länge nach auf und kratzt das Mark heraus. Das Vanillemark wird mit den Mandeln vermischt. Hilfreich ist es dabei, das Mark zwischen den Fingern oder Händen zu zerreiben. Hier kann als Alternative Vanillezucker (ist günstiger) auch genommen werden - eine Packung sollte reichen.
  2. Das Mehl und die Mandeln werden auf einer Arbeitsfläche angehäuft. Die Butter wird in Flockenform zusammen mit Zucker und Salz darauf verteilt.
  3. Alles wird mit einem großen Messer gehackt und rasch zu einem Teig verarbeitet. Dieser Teig wird halbiert und die Hälften in Rollen geformt, die etwa einen Durchmesser um die drei Zentimeter haben. Beide Rollen werden in eine Folie gewickelt und für eine Stunde in den Kühlschrank gegeben.
  4. Das Backrohr wird auf 150 Grad vorgeheizt, bei Heißluft sollte man 130 Grad einstellen. Die Rollen werden aus dem Kühlschrank genommen und daraus Scheiben zu etwa einem Zentimeter erzeugt.
  5. Aus den Scheiben formt man kleine Würste mit einer Länge um die sieben Zentimeter, die zu der bekannten Kipferlform gebracht werden. Diese werden auf dem Backblech, das mit Backpapier ausgelegt ist, aufgelegt.
  6. In der mittleren Schiene werden die Vanillekipferl für 20 Minuten gebacken.
  7. In einer Schüssel werden Vanillezucker und Puderzucker vermischt. Die Vanillekipferl lässt man nach dem Herausnehmen kurz abkühlen und wendet sie dann in der Zuckermischung.

Lesen Sie auch

Die Weihnachtsbäckerei hat jedes Jahr vor der Adventzeit und mitunter auch mitten in der Adventzeit Hochsaison, egal ob das Jahr gut verlaufen ist oder nicht. Das Backen der Köstlichkeiten für die Adventzeit ist einfach eine schöne Nebensache in der Weihnachtszeit.

In der Adventzeit sind die Süßigkeiten einfach Pflicht, ob man sie kaufen möchte oder viel lieber zu Hause selbst zubereitet. Drei Elemente werden dabei immer wieder genannt: Honig, Kokos und Zimt. Je nach Vorlieben wird man lieber das eine oder das andere wählen, die Kokoskugeln sind dabei genauso beliebt wie die Zimtsterne oder das Honig-Früchtebrot.

Die Vanillekipferl sind auch in vielen Haushalten Pflicht und gerne werden blechweise diese zubereitet. Nicht minder beliebt sind die Schokokugeln, aber es gibt noch einige andere Rezeptvorschläge rund um das Weihnachtsfest.

Diesen Artikel teilen

      Infos zum Artikel

      Rezept VanillekipferlArtikel-Thema: Rezept für die Vanillekipferl zur Adventzeit

      Beschreibung: Zubereitung von Vanillekipferl, wie sie in der Adventzeit gerne gemacht werden und zum Klassiker der Weihnachtsbäckerei wurden.

      letzte Bearbeitung war am: 22. 09. 2020